• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Super Bowl live auf ProSieben und ran.de

Josh Allen: Ellbogenverletzung laut Bericht doch schlimmer - aber keine OP nötig

  • Aktualisiert: 12.02.2023
  • 20:32 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© imago
Anzeige

Josh Allen plagte sich zum Ende dieser Saison mit einer Ellbogenverletzung, die ihn in manchen Aktionen beeinträchtigte. Nun gibt es aber offenbar gute Nachrichten für den Quarterback der Buffalo Bills.

Auch nach fünf NFL-Jahren wartet Josh Allen noch auf seine erste Super-Bowl-Teilnahme.

Diesmal war in der Divisional Round Endstation für seine Buffalo Bills. Dort waren die Cincinnati Bengals beim 10:27 mehr als nur einen Tick besser.

Müßig darüber zu diskutieren, wie sich die Franchise aus Orchard Park in den Playoffs geschlagen hätte, wenn Allen nicht mit einer Ellbogenverletzung hätte spielen müssen.

Bereits in Week 9 beim 17:20 bei den New York Jets hatte sich der 26-Jährige eine Blessur am Wurfarm zugezogen, die ihn anschließend beeinträchtigte.

Anzeige

Allen und der Ellbogen: Verletzung heilt wohl auch ohne OP aus

Nun gibt es immerhin positive Neuigkeiten zu Allens Ellbogen, in dem Bänder, Sehnen und Muskeln in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Wie die NFL-Insider Ian Rapoport und Tom Pelissero berichten, gehen die behandelnden Ärzte davon aus, dass sich der Playmaker bis zum Beginn der Saison 2023 komplett von der Verletzung erholt haben wird. Eine Operation ist demnach nicht nötig.

Tom Brady
News

Formaler Rücktritt wohl vollzogen: Brady sucht nun Perfektion

Diesmal meint Tom Brady es wohl tatsächlich ernst: Der Superstar soll die Papiere für seinen Rücktritt bei der NFL eingereicht haben. Perfektion strebt der einstige Dominator nun abseits des Footballfeldes an.

  • 12.02.2023
  • 19:39 Uhr

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Allen: Bänderdehnung in der Rookie-Saison schlimmer

Demnach ist Allens Verletzung nicht so schlimm wie seine Bänderdehnung, die ihn in der Rookie-Saison vier Spiele gekostet hatte.

Dennoch hätten ihn die Bandage und die Wunde bei einigen Bewegungen eingeschränkt, so konnte er manche Würfe nicht wie gewohnt ausführen.

Grundsätzlich sei die Verletzung ernster gewesen, als bislang bekannt. Auch wenn Allen kein Spiel verpasste. Wichtig sei nun eine vollständige Heilung, um 2023 wieder mit vollen Kräften am Start zu sein.

Noch mehr Informationen zum Super Bowl 2023 bei ran.de:
Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum NFL-Super-Bowl 2023 (Übertragung live im Stream und im TV, wann ist Kick Off?, deutsche Zeit), wir bieten alle Infos zur Halbzeit-Show mit Rihanna, wir zeigen den Super-Bowl-Favoriten, wir erklären die Regeln im American Football und die wichtigsten NFL-Begriffe und wir zeigen die Spieler und die Kader der Kansas City Chiefs und der Philadelphia Eagles. Und: Wir erklären die Positionen im American Football. Und: Das ist NFL-Star Patrick Mahomes.


© 2024 Seven.One Entertainment Group