• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
American Football live auf ProSieben MAXX und im Stream

NFL-Spielplan: TV-Sender haben kein Vorrecht mehr auf Partien

  • Aktualisiert: 11.05.2023
  • 11:49 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Beim NFL-Spielplan werden sich in diesem Jahr einige Dinge ändern. Neben beispielsweise einem Spiel am Black Friday oder mehreren Donnerstags-Spielen pro Team fällt auch die traditionelle Verteilung von AFC- und NFC-Spielen auf die Sender weg.

Wer aufmerksam die NFL verfolgt, dem wird es nicht entgangen sein: Bei Spielen in der NFC heißt der übertragende US-Sender in aller Regel "FOX", bei Spielen der AFC ist es meistens "CBS". Diese Aufteilung hat fast schon Tradition in den Vereinigten Staaten.

Mit dieser Aufteilung ist in der kommenden Saison jedoch Schluss. Das wurde im Rahmen der Verkündung des NFL-Spielplans bekannt.

Anzeige

Kein Vorrecht mehr für Sender auf bestimmte Spiele

Das Vorrecht der Sender auf gewisse Spiele ist ab 2023 beendet. Grund dafür ist der neue Fernsehvertrag, den die NFL mit den inländischen Medienpartnern geschlossen hat.

"Alle Spiele sind sozusagen Free Agents", sagte Mike North, Medienverantwortlicher für die NFL. "FOX" und "CBS" teilen sich seit jeher die Übertragung der Spiele um 13 Uhr und 16:05 Uhr bzw. 16:25 Uhr Ortszeit untereinander auf.

Allerdings gibt es eine Einschränkung: In den Playoffs liegt die NFC weiter bei "FOX" und die AFC weiter bei "CBS", sofern es sich nicht um Spiele handelt, die den Prime-Time-Partnern "ESPN" oder "NBC" gehören.

NFL 2023: Die Highlights des Spielplans

Spielplan-Highlights: Frankfurt, London, Black Friday und Co.

Die NFL hat ihren gesamten Spielplan für die Saison 2023 veröffentlicht. Und darin finden sich so allerhand Highlight-Partien: Season Opener, die Frankfurt-Spiele und zwei Kracher an Weihnachten. ran zeigt die Höhepunkte im Kalender der neuen Saison.

  • Galerie
  • 12.05.2023
  • 06:05 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group