• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Teil 11: Jacksonville Jaguars

ranCHECK: Die Draft-Needs der Jacksonville Jaguars

  • Aktualisiert: 12.04.2020
  • 10:01 Uhr
  • ran.de / Oliver Jensen
Article Image Media
© Getty Images
Anzeige

Die Teams aus der NFL haben speziell vor dem Draft (am Freitag, den 27. April ab 01:50 Uhr live auf ProSiebenMAXX) viel zu tun. Die vergangene Spielzeit muss genau analysiert, Stärken und Schwächen offen gelegt werden. ran.de macht den großen NFL Team-Check: Wo brauchen die jeweiligen Teams dringend Verstärkung?

Der NFL-Draft 2018 rückt immer näher. Dort wählen die 32 NFL-Teams die besten College-Football-Spieler in die NFL. Der ranCHECK zeigt, wo welche Teams Nachholbedarf haben. Diesmal im Fokus - die Jacksonville Jaguars.

Anzeige

Die Jacksonville Jaguars

Die Jaguars zogen erstmals seit der Saison 1996 wieder in das AFC Championship Game ein und unterlagen dort knapp den New England Patriots. Die reguläre Saison schlossen sie mit zehn Siegen und sechs Niederlagen ab. Die Jaguars hatten das beste Laufspiel und die beste Passverteidigung der NFL. Die Offense stand bei den erzielten Yards auf Platz 6, die Defense von den zugelassenen Yards auf Position 2.

Die Probleme

Das Passspiel der Jacksonville Jaguars rangiert auf Platz 17 und ist somit nur NFL-Durchschnitt. Quarterback Blake Bortles hat zwar eine solide Saison gespielt, wird aber vermutlich nie zu den ganz großen Spielmachern der Liga zählen. So wäre es zumindest eine Überlegung, einen jungen Quarterback als langfristige Lösung aufzubauen.

Überhaupt lief das Zusammenspiel zwischen Bortles und den Receivern Keelan Cole, Marqise Lee, Allen Hurns, Dede Westbrook sowie dem Tight End Marcedes Lewis nicht immer ideal. Nach den Abgängen von Hurns und Lewis wäre trotz des Deals mit Austin Seferian-Jenkins sowohl ein weiterer Wideout als auch Tight End denkbar.

Insgesamt waren die Jaguars zu leicht auszurechnen, weil der Fokus stets auf dem Laufspiel lag, wo Rookie Leonard Fournette glänzen konnte. Die Offensive Line hat zwar großen Anteil daran. Jedoch fehlt es hier etwas an der Breite.

Auch ein weiterer Cornerback nach dem Abgang von Slot-Verteidiger Aaron Colvin sowie ein Linebacker nach dem Karrierende von Paul Posluszny würde im Verlauf des Drafts Sinn ergeben.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Picks

Round 1: 29

Round 2: 61

Draft Kandidaten:

WR: D.J. Moore (Maryland), D.J. Chark (LSU)

TE: Hayden Hurst (South Carolina), Dallas Goedert (South Dakota St.)

QB: Lamar Jackson (Louisville)

OT: Connor Williams (Texas), Mike McGlinchey (Notre Dame)

G: Will Hernandez (Texas)

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp


© 2024 Seven.One Entertainment Group