• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NFL

Reuben Foster: Anschuldigungen wegen häuslicher Gewalt fallen gelassen

  • Veröffentlicht: 03.01.2019
  • 22:32 Uhr
  • ran.de / Jan Horstkötter
Article Image Media
Anzeige

Die Anschuldigungen gegen Reuben Foster wegen häuslicher Gewalt wurden fallen gelassen. Ob und wann der Linebacker der Washington Redskins aber wieder in der NFL auflaufen wird, bleibt unklar.

München – NFL-Linebacker Reuben Foster ist nicht länger wegen häuslicher Gewalt angeklagt. Ein Gericht in Flordia ließ die Anschuldigungen gegen den 24-Jährigen fallen.

Wie Foster-Anwalt Eddie Suarez vermutet, liege das an der Unglaubwürdigkeit der Zeugin Elissa Ennis. Diese soll den Ablauf der Geschichte mehrfach verändert haben, berichtet "TMZ Sports"

Im November wurde Foster in einem Hotel in Tampa Bay verhaftet, nachdem er seiner On-Off-Beziehung Ennis das Handy aus der Hand geschlagen, sie gestoßen und ihr eine Ohrfeige verpasst haben soll.

Anzeige

Fosters Zukunft unklar

Linebacker Foster wurde nach diesem Vorfall von den San Francisco 49ers entlassen und drei Tage später von den Washington Redskins unter Vertrag genommen. Aufgrund der bestehenden Anschuldigungen wurde Foster von der NFL auf die Reserve/Commissioner Exempt List gesetzt. Eine Aktion, die dafür sorgte, dass Foster die verbliebene NFL-Saison nicht mehr auflaufen durften.

Ob und wann der Erstrunden-Pick von 2017 wieder in der NFL spielen wird, bleibt unklar. Aktuell steht er noch immer auf der Reserve/Commissioner Exempt List. Bereits als die Redskins Foster verpflichteten, sagte Head Coach Jay Gruden:

"Es gibt keine Garantie, dass er hier jemals spielen wird. Er hat viel Arbeit vor sich – persönlich, mit dem Team, mit der NFL, mit sich selbst – bevor er überhaupt daran denken kann, wieder Football zu spielen."

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein


© 2024 Seven.One Entertainment Group