• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NFL

Tom Brady bedauert Teilnahme am Netflix-Roast

  • Aktualisiert: 16.05.2024
  • 10:33 Uhr
  • Oliver Jensen
Anzeige

Tom Brady würde sich nicht noch einmal öffentlich vor einer laufenden Kamera verbal attackieren lassen.

Tom Brady wurde ordentlich durch den "Kakao gezogen".

Am 5. Mai veröffentlichte "Netflix" den Roast von NFL-Legende Tom Brady.

Mit dabei waren unter anderem Bill Belichick, Julian Edelman, Rob Gronkowski oder auch Kim Kardashian. Die NFL-Ikone musste sich dabei viele üble Sprüche anhören.

Anzeige

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Rückblickend empfindet er die Teilnahme als eine schlechte Idee. Tom Brady gab zu, dass er "naiv" gewesen sei und niemals  wieder an einem Netflix-Roast teilnehmen würde. Der Grund: Die Sache sei "nicht spurlos" an seinen Kinder vorbeigegangen.

"Mir gefiel es, wenn die Witze sich um mich drehten. Mir gefiel aber nicht, wie sie meine Kinder beeinflussten. Für mich als Elternteil war das eine gute Lektion. Dadurch werde ich ein besserer Elternteil sein", sagte Brady. 

Mehr News und Videos
27.05.

Diggs planlos bei NHL-Match: NFL-Star bekommt Regelschulung

  • Video
  • 02:04 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group