• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NFL

Tom Brady: Tampa Bay Buccaneers haben einen Nachfolger im Blick

  • Aktualisiert: 14.03.2023
  • 12:01 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© IMAGO/USA TODAY Network
Anzeige

Die Tampa Bay Buccaneers müssen in der Free Agency die Post-Brady-Ära planen. Das Team hat einem Bericht zufolge einen Nachfolger für den zurückgetretenen Superstar im Blick.

Der Job ist undankbar. Denn man kann als Nachfolger von Tom Brady eigentlich nur verlieren.

Doch natürlich muss es bei den Tampa Bay Buccaneers nach dem Rücktritt des Quarterback-Superstars weitergehen, vor allem auf der Position des Spielmachers. Auf Kyle Trask alleine wollen sich die Bucs nicht verlassen, auch wenn der frühere Zweitrundenpick jetzt zwei Jahre lang hinter Brady gelernt hat. 

Stattdessen soll in der Free Agency, die in der kommenden Woche startet, ein Routinier her. Und laut dem NFL Network haben die Buccaneers auch schon einen konkreten Nachfolger im Blick: Baker Mayfield.

Zwar gibt es bei den Bucs offenbar viel Unterstützung für Trask, doch Mayfield soll als möglicher Nummer-eins-Quarterback nach Florida geholt werden, um sich in der Offseason mit Trask zu messen. Ab Montag dürfen die Teams offiziell verhandeln, am Mittwoch beginnt dann offiziell die Free Agency.

Anzeige

Baker Mayfield: Bewegte NFL-Karriere

Mayfield blickt mit 27 Jahren schon auf eine bewegte NFL-Karriere. 2018 wurde er von den Cleveland Browns im Draft an erster Stelle ausgewählt und führte das zuvor chronisch erfolglose Team in der Saison 2020 erstmals seit 2002 wieder in die Playoffs.

Bryce Baringer

259 Draft Picks - Patriots draften Kicker und Punter

NFL-Fans wird es auch in der Off-Season nicht langweilig. Vor allem der Draft sorgt für viele Diskussionen und Gerüchte. Wie aber sieht es mit den Picks aus? Wir zeigen die Picks jedes einzelnen Teams für alle Runden im Überblick.

  • Galerie
  • 30.04.2023
  • 13:00 Uhr

Vor der vergangenen Saison wurde er in Cleveland allerdings vom Hof gejagt und wechselte zu den Carolina Panthers. Dort lief es für ihn allerdings auch nicht wirklich, weshalb er um seine Entlassung bat. Für die restlichen fünf Saisonspiele vertrat er bei den Los Angeles Rams den verletzten Matthew Stafford, zwei Partien gewann er.


© 2024 Seven.One Entertainment Group