• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
American Football live auf ProSieben MAXX und ran.de

Tua Tagovailoa: Kampfsport-Einheiten im Training zur Vorbeugung von weiteren Gehirnerschütterungen

  • Aktualisiert: 06.06.2023
  • 13:49 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Tua Tagovailoa nutzt in der Saisonvorbereitung der Miami Dolphins die Kampfsport Jiu-Jitsu, um sich durch richtiges Fallen vor weiteren Kopfverletzungen zu schützen. Auch in Sachen Führungsqualität soll der Quarterback einen großen Schritt nach vorne gemacht haben.

Erleichterung bei den Miami Dolphins!

Wie Jeremy Fowler von "ESPN" bei "SportsCenter" berichtete, ist Quarterback Tua Tagovailoa nach mehreren erlittenen Gehirnerschütterungen in der vergangenen Saison inzwischen wieder "völlig gesund" und hat in der vergangenen Woche bei den OTA-Trainingseinheiten bereits eine "wichtige Rolle" gespielt.

Um in Zukunft weitere Kopfverletzungen zu vermeiden, greift die Franchise in der Saisonvorbereitung tief in die Trickkiste. "Mir wurde gesagt, dass die Dolphins tatsächlich einige Jiu-Jitsu-Workouts mit ihren Quarterbacks vor dem Training durchgeführt haben. Sie versuchen, die Spieler daran zu gewöhnen, sich richtig fallen zu lassen und sich somit selbst zu schützen", betonte Fowler.

Tagovailoa selbst erklärte bereits im April, dass er sich mit entsprechenden Kampfsportübungen beschäftige: "Ich habe einige Grifftechniken und auch ein paar andere Dinge gelernt, die ich aber nicht verraten sollte. Aber vor allem habe ich gelernt, wie man richtig fällt. Man denkt, dass es einfach ist, nur nicht zu fallen und sich den Kopf zu stoßen. Aber es steckt viel mehr dahinter."

Anzeige

Tua Tagovailoa dachte an vorzeitiges Karriereende

Der 25-Jährige gab zu, dass er aufgrund der physischen und psychischen Belastung aus der vergangenen Saison sogar einen vorzeitigen Rücktritt "in Erwägung gezogen" hat.

In der Spielzeit 2022 erlitt der Playmaker gleich zwei bestätigte Gehirnerschütterungen, darunter eine bei der Niederlage gegen die Green Bay Packers am ersten Weihnachtsfeiertag, die während des Spiels jedoch nicht behandelt wurde.

Trotz der erlittenen Kopfverletzungen erklärte der Erstrundenpick von 2020, dass seine Entscheidung, weiter Football zu spielen, nach reichlicher Überlegung getroffen wurde.

Ärzte und Spezialisten hätten ihm versichert, dass es keine Beweise für ein erhöhtes Risiko für weitere Gehirnerschütterungen oder etwa die neurodegenerative Erkrankung CTE geben würde, die durch wiederholte Schläge auf den Kopf auftreten, aber erst posthum festgestellt werden kann.

Mit der Gewissheit über seine Gesundheit will der Playmaker nun so richtig angreifen.

NFL Saison 2023: Die Breakout-Kandidaten für jedes NFL-Team

Special-Teamer als Star? Breakout-Kandidaten für jedes NFL-Team

Zahlreiche Spieler wollen den nächsten Schritt machen und streben den endgültigen Durchbruch an. ran stellt den Kandidaten aus jedem NFL-Team vor, dem 2023 eine Breakout-Saison zuzutrauen ist.

  • Galerie
  • 30.06.2023
  • 21:28 Uhr

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Miami Dolphins: Tua Tagovailoa nimmt Führungsrolle an

In seiner vierten Saison in der NFL wolle Tagovailoa laut Fowler deutlich mehr Verantwortung übernehmen: "Mir wurde gesagt, dass Tua in letzter Zeit auch einige Führungsaufgaben übernommen hat. Es gab ein Training, bei dem es ein wenig schlampig zuging. Er hat die ganze Sache gestoppt, hat mit der Offense gesprochen und sie vielleicht sogar ein bisschen zusammengestaucht."

Der Playmaker habe auch in Sachen Führungsqualität einen gehörigen Schritt nach vorne gemacht. "Mir wurde gesagt, dass Tua so etwas vor ein paar Jahren nicht getan hätte, aber jetzt ist er eine wichtige Stimme in Miami", erklärte der Reporter weiter.

Die Dolphins bauen auf Tagovailoas weitere Entwicklung, um ihre Offensive in Zukunft anzuführen und zu einem Super-Bowl-Contender aufzubauen. So zog die Franchise bereits lange vor der Frist die Option für das fünfte Jahr in seinem Rookie-Vertrag und garantierte ihm damit ein Gehalt von 23,2 Millionen Dollar im Jahr 2024.


© 2024 Seven.One Entertainment Group