• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Ära Snyder ist beendet

Washington Commanders: Übernahme durch Josh Harris offiziell genehmigt

  • Aktualisiert: 20.07.2023
  • 23:54 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© IMAGO/Icon Sportswire
Anzeige

Der Verkauf der Washington Commanders an eine Gruppe um den Geschäftsmann Josh Harris ist besiegelt. Damit endet die Ära der umstrittenen Eigentümer Dan und Tanya Snyder.

Die Washington Commanders können in eine neue Ära starten. Wie die Eigentümerversammlung der NFL-Teams am Freitag einstimmig beschloss, darf der Verkauf der Commanders an eine Gruppe um den Geschäftsmann Josh Harris offiziell durchgeführt werden.

Harris hatte bereits im Mai eine Einigung mit den bisherigen Besitzern Dan und Tanya Snyder erzielt. Demnach zahlen Harris und seine Partner insgesamt 6,05 Milliarden Dollar für die Franchise. "Gratulation an Josh Harris und seine beeindruckenden Partner", sagte NFL-Commissioner Roger Goodell in einem Statement.

Goodell weiter: "Josh wird eine großartige Ergänzung für die NFL sein. Er hat eine bemerkenswerte Bilanz in der Wirtschaft, im Sport und in seinen Gemeinden vorzuweisen. Die vielfältige Gruppe, die Josh zusammengestellt hat, zeichnet sich durch ihren Geschäftssinn und ihre starken Verbindungen zu Washington aus, und wir heißen sie auch in der NFL willkommen."

Anzeige

Washington Commanders: Ära Dan Snyder ist beendet

Harris ist im US-Sport bereits tief verankert. Unter anderem gehören die Basketball-Franchise der Philadelphia 76ers sowie das Eishockey-Team New Jersey Devils zu seinem Portfolio.

Mit der Übernahme der Commanders durch Harris und seine Partner endet eine der umstrittensten Eigentümerverhältnisse in der NFL in den vergangenen Jahren. Snyder wurde von einer ehemaligen Mitarbeiterin sexuelles Fehlverhalten vorgeworfen, zudem soll er während seiner Zeit ein "toxisches Arbeitsklima" geschaffen haben.

Im Juli 2021 waren Snyder und das Team zu einer Geldstrafe in Höhe von zehn Millionen Dollar verurteilt worden. Aktuell laufen noch weitere Ermittlungen durch die frühere Staatsanwältin Mary Jo White wegen möglichen finanziellen Fehlverhaltens. Snyder wird der Liga 60 Millionen Dollar Kompensation für die Ermittlungen zahlen.


© 2024 Seven.One Entertainment Group