• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NBA

Dallas Mavericks: Kyrie Irving drängt auf Trade von LeBron James

  • Aktualisiert: 06.06.2023
  • 11:28 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© 2023 Getty Images
Anzeige

Kyrie Irving will Superstar LeBron James offenbar zu den Dallas Mavericks locken, um mit Luka Doncic ein neues "Big 3"-Team zu bilden. Dafür wären allerdings schmerzhafte Kompromisse nötig.

Es gibt offenbar eine neue Wendung rund um eine mögliche Wiedervereinigung von LeBron James und Kyrie Irving. Wie der "Bleacher Report" berichtet, will Irving seine Dallas Mavericks dazu ermutigen, LeBron im Sommer zu holen. Irving, James und Luka Doncic könnten ein neues "Big 3"-Team bilden.

Im Februar hatte James seinerseits auf einen Irving-Trade der Los Angeles Lakers gedrängt, der aber nicht zustande kam.

Die Mavs sollen bereits in der vergangenen Saison versucht haben, James zu verpflichten, als die Los Angeles Lakers sportlich in Schwierigkeiten steckten und die Playoffs zu verpassen drohten. Ein Trade war jedoch wegen des Datums seiner Vertragsverlängerung nicht möglich.

Anzeige

Irving und James brennen auf Reunion

Irving und James machen kein Geheimnis daraus, wie gerne sie wieder zusammenspielen würden. Zwischen 2014 und 2017 stand das Duo gemeinsam bei den Cleveland Cavaliers unter Vertrag und gewann 2016 zusammen den einzigen Titel in der Franchise-Geschichte der Cavs.

Irving wechselte damals zu den Boston Celtics, was er mittlerweile bereut. "Wenn ich damals die gleiche Reife und das gleiche Verständnis gehabt hätte, hätte wir definitiv mehr Titel gewonnen", so der 31-Jährige im Podcast von "I am Athlete" im vergangenen Jahr.

Neuer Headcoach bei den Bucks: Adrian Griffin
News

NBA: Griffin neuer Headcoach bei den Milwaukee Bucks

Auf der Suche nach einem neuen Headcoach sind die Milwaukee Bucks fündig geworden.

  • 06.06.2023
  • 08:35 Uhr

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

"Big 3" für Mavs finanziell kaum zu stemmen

Der Traum von der Wiedervereinigung dürfte sich angesichts des strengen "Collective Bargaining Agreement" der NBA aber schwierig gestalten. Irving und James müssten wohl erhebliche Gehaltskürzungen in Kauf nehmen, um die "Big 3" mit Doncic möglich zu machen.

Alternativ könnte LeBron mit den Lakers einen Buyout arrangieren und seinen Vertrag auflösen. Dies gilt aber als äußert unwahrscheinlich.

Der 38-jährige Superstar hat noch einen Vertrag über knapp 47 Millionen Dollar für ein Jahr inklusive einer Option über 50,6 Millionen Dollar für die Saison 2024/25. Zuletzt hatte er jedoch mit einem Karriereende kokettiert. 

Irving ist seit dem Trade von den Brooklyn Nets im Februar ein Unrestricted Free Agent. Ihn zu halten habe laut Insidern Top-Priorität bei den Mavericks.


© 2024 Seven.One Entertainment Group