• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Anzeige
Anzeige
Das neue NBA-Turnier

NBA In-Season Tournament: Was ist das? Modus, Regeln, Ergebnisse, Finale

  • Aktualisiert: 10.12.2023
  • 12:26 Uhr
  • ran.de
Anzeige

Die NBA Saison 2023/24 bringt eine absolute Neuheit mit sich: Das In-Season-Tournament feiert seine Premiere. Aber worum geht es beim neuen Pokalwettbewerb der NBA? In welche Gruppen werden die 30 Teams unterteilt? Wann wird gespielt? ran klärt auf

Im Sommer hatte NBA Commissioner Adam Silver das "In-Season-Tournament" angekündigt. Ein Turnier, das parallel zur Regular Season verläuft - ganz im Stil der europäischen Fußball-Pokalwettbewerbe. Neben der Larry O'Brien Trophy der NBA Finals wird ab dieser Spielzeit also ein zweiter Titel vergeben: der "NBA Cup".

Alle 30 Teams nahmen ab dem 3. November am In-Season-Turnier teil, die Franchises wurden dazu in sechs Gruppen unterteilt. Nach der Gruppenphase ging der Wettbewerb in eine K.o.-Phase.

Die Los Angeles Lakers und die Indiana Pacers standen sich im Finale in der  Nacht vom 9. auf den 10. Dezember in Las Vegas gegenüber. Dabei krönten sich die Kalifornier dank eines 123:109 zum Premierensieger des Wettbewerbs.

Aber wie genau sieht der neue Turnier-Modus aus? Wann finden die Spiele statt? Und in welche Gruppen wurden die Teams unterteilt? Hier findet ihr alle wichtigen Infos zum neuen "NBA In-Season-Tournament".

Schon gewusst? So könnt Ihr die NBA in Deutschland live im TV und Livestream sehen.

Anzeige

Das Wichtigste zur NBA

  • NBA 2023/24: Der Spielplan

  • NBA: NBA-Saison 2023/24: Regular Season, Playoffs - So läuft die Saison

  • NBA-Kolumne: Der Harden-Trade aus drei Perspektiven

NBA In-Season Tournament live: Das Finale

  • Sonntag, 10. Dezember, 2:30 Uhr: Indiana Pacers - Los Angeles Lakers 109:123

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

NBA In-Season Tournament live: Die Halbfinal-Paarungen

Eastern Conference:

Indiana Pacers - Milwaukee Bucks 128:119

Western Conference:

Los Angeles Lakers - New Orleans Pelicans 133:89

NBA In-Seaon Tournament: Wie lief das Viertelfinale?

Western Conference:

Los Angeles Lakers - Phoenix Suns 106:103

Sacramento Kings - New Orleans Pelicans 117:127

Eastern Conference:

Milwaukee Bucks - New York Knicks 146:122

Indiana Pacers - Boston Celtics 122:112

Anzeige
Anzeige

NBA In-Season Tournament - Der Modus

Für das Turnier wurden die Teams in Fünfergruppen gelost. Gegner sind Mannschaften aus der eigenen Conference, aber nicht zwingend aus der eigenen Division.

Jedes Team bestreitet zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele. Die sechs Gruppensieger sowie das beste Team jeder Conference, das seine Gruppe nicht gewann, ziehen in die K.o.-Runde ein.

Bei gleicher Bilanz in der Gruppenphase wird zunächst der direkte Vergleich als Tiebreaker herangezogen, im Anschluss zählt die Punktedifferenz, dann die Anzahl erzielter Punkte und dann die Regular-Season-Bilanz der vergangenen Saison. Sollte all das gleich sein, wird per Los entschieden.

Im Viertelfinale, das im Unterschied zu den Playoffs nur eine Partie ist, trifft der bestplatzierte Gruppensieger auf das Wildcard-Team und hat Heimrecht, der zweitbeste Gruppensieger empfängt den drittbesten Gruppensieger.

Halbfinale - ebenfalls nur eine Partie - und Finale werden schließlich auf neutralem Boden in Las Vegas ausgetragen. Mit Ausnahme des Endspiels gelten alle Begegnungen auch als Regular-Season-Partien.

NBA In-Season Tournament: In welche Gruppen wurden die Teams unterteilt und wie sehen die finalen Standings aus?

Die 30 NBA-Teams wurden zunächst in ihre Conference (East & West) unterteilt. Im Anschluss wurden pro Conference drei Fünfergruppen ausgelost. Nachfolgend seht ihr alle Gruppen sowie den aktuellen Zwischenstand.

Eastern Conference Gruppe A:

1. Indiana Pacers (4-0, +39) - für das Viertelfinale qualifiziert
2. Cleveland Cavaliers (3-1, +29) - ausgeschieden
3. Philadelphia 76ers (2-2, +9) - ausgeschieden
4. Atlanta Hawks (1-3, -32) - ausgeschieden
5. Detroit Pistons (0-4, -45) - ausgeschieden

Eastern Conference Gruppe B:

1. Milwaukee Bucks (4-0, +46) - für das Viertelfinale qualifiziert
2. New York Knicks (3-1, +42) - für das Viertelfinale qualifiziert
3. Miami Heat (2-2, +4) . ausgeschieden
4. Charlotte Hornets (1-3, -54) - ausgeschieden
5. Washington Wizards (0-4, -38) - ausgeschieden

Eastern Conference Gruppe C:

1. Boston Celtic (3-1, +27) - für das Viertelfinale qualifiziert
2. Orlando Magic (3-1, +22) - ausgeschieden
3. Brooklyn Nets (3-1, +20) - ausgeschieden
4. Toronto Raptors (1-3, -21) - ausgeschieden
5. Chicago Bulls (0-4, -48) - ausgeschieden

Western Conference Gruppe A:

1. Los Angeles Lakers (4-0, +74) - für das Viertelfinale qualifiziert
2. Phoenix Suns (3-1, +34) - für das Viertelfinale qualifiziert
3. Utah Jazz (2-2, -13) - ausgeschieden
4. Portland Trail Blazers (1-3, -39) - ausgeschieden
5. Memphis Grizzlies (0-4, -56) - ausgeschieden

Western Conference Gruppe B:

1. New Orleans Pelicans (3-1, +33) - für das Viertelfinale qualifiziert
2. Houston Rockets (2-2,+10) - ausgeschieden
3. Dallas Mavericks (2-2, -8) - ausgeschieden
4. Denver Nuggets (2-2, -10) - ausgeschieden
5. Los Angeles Clippers (1-3, -25) - ausgeschieden

Western Conference Gruppe C:

1. Sacramento Kings (4-0, +30) - für das Viertelfinale qualifiziert
2. Minnesota Timberwolves (3-1, 0) - ausgeschieden
3. Golden State Warriors (2-2, +4) - ausgeschieden
4. Oklahoma City Thunder (1-3, +24) - ausgeschieden
5. San Antonio Spurs (0-4, -58) - ausgeschieden

NBA In-Season Tournament: Wann findet der Wettbewerb statt?

Das neue Pokalturnier der NBA startete in der Nacht vom 3. auf den 4. November mit dem ersten Spieltag der Gruppenphase. Die Gruppenphase endet am 28. November. 

NBA In-Season Tournament: Wann findet die K.o.-Phase statt?

Die K.o.-Runde beginnt mit den Viertelfinalspielen in der Nacht vom 4. auf den 5. Dezember und endet mit dem Championship Game am 9. Dezember. 

Anzeige

NBA In-Season Tournament: Wann und wo findet das Finale statt?

Das Finale des In-Season-Turnier findet am 9. Dezember 2023 in der T-Mobile Arena in Las Vegas, Nevada, statt. Auch die beiden Halbfinals werden in Las Vegas stattfinden. 

Anzeige

NBA In-Season Tournament: Die Termine im Überblick

Start der Gruppenphase: 3. November 2023

Ende der Gruppenphase: 28. November 2023

Viertelfinale: 5. und 6. Dezember 2023

Halbfinale (Las Vegas): 7. Dezember 2023

Finale (Las Vegas): 9. Dezember 2023

Anzeige

NBA In-Season Tournament: Bestreiten die Teams durch das Turnier mehr Spiele?

Nein, die Teams werden vor den NBA-Playoffs weiterhin 82 Spiele bestreiten, denn die Partien des In-Season-Turniers zählen auch als Regular-Season-Spiele.

Siege und Niederlagen im Turnier werden also für die Regular-Season-Standings gewertet. Das gilt sowohl für die Gruppenphase, als auch für die K.o-Phase - mit Ausnahme des Endspiels.

Anzeige

NBA In-Season Tournament: Werden die Spieler für Turniersiege belohnt?

Ja, die NBA hat das Turnier mit mehreren Prämien ausgestattet.

Für einen Viertelfinaleinzug bekommt jeder Spieler 50.000 US-Dollar. Wer es bis ins Halbfinale schafft, erhält 100.000 US-Dollar. Spieler der Mannschaft, die das Finale verliert, bekommen 200.000 US-Dollar. Für die Siegermannschaft schüttet die NBA 500.000 US-Dollar pro Spieler aus. 

Anzeige

NBA In-Season Tournament: Wo werden die Spiele ausgetragen?

Jedes Team bestreitet in der Gruppenphase zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele. Alle 30 Teams haben dabei eine spezielle Parkett-Lackierung, die für die In-Season-Tournament-Spiele eingesetzt wird. 

Erstmals in der Geschichte der NBA wird es während der Saison einen Pokalwettbewerb geben - das In-Season Tournament. Starten wird das Turnier mit der Gruppenphase am 3. November 2023. Nach dem Vorbild der europäischen Fußballwettbewerbe gibt es zunächst eine Gruppenphase. Die sechs Gruppensieger und die zwei besten Zweitplatzierten kommen ins Viertelfinale.
Erstmals in der Geschichte der NBA wird es während der Saison einen Pokalwettbewerb geben - das In-Season Tournament. Starten wird das Turnier mit der Gruppenphase am 3. November 2023. Nach dem Vorbild der europäischen Fußballwettbewerbe gibt es zunächst eine Gruppenphase. Die sechs Gruppensieger und die zwei besten Zweitplatzierten kommen ins Viertelfinale.© 2023 Getty Images
Das höher gesetzte Team hat dann jeweils Heimrecht in der Runde der letzten Acht, während das Halbfinale sowie das Finale in Las Vegas ausgetragen werden. Mit Ausnahme des Finales zählen alle Partien auch zur Regular Season. Besonders werden dabei auch die Courts der Teams sein. Denn diese werden anders aussehen. <em><strong>ran</strong></em> gibt einen Überblick:
Das höher gesetzte Team hat dann jeweils Heimrecht in der Runde der letzten Acht, während das Halbfinale sowie das Finale in Las Vegas ausgetragen werden. Mit Ausnahme des Finales zählen alle Partien auch zur Regular Season. Besonders werden dabei auch die Courts der Teams sein. Denn diese werden anders aussehen. ran gibt einen Überblick:© USA TODAY Network
<strong>Los Angeles Lakers<br></strong>Im klassischen Lakers-Gelb wird die Arena strahlen, inklusive blauer Zonen.
Los Angeles Lakers
Im klassischen Lakers-Gelb wird die Arena strahlen, inklusive blauer Zonen.
© NBA
<strong>Phoenix Suns<br></strong>Das Footprint Center in Phoenix wird in Violett mit türkisem Anstrich leuchten. Geschmackssache, aber es sticht definitiv ins Auge.
Phoenix Suns
Das Footprint Center in Phoenix wird in Violett mit türkisem Anstrich leuchten. Geschmackssache, aber es sticht definitiv ins Auge.
© NBA
<strong>New Orleans Pelicans<br></strong>Bei den Pelicans im Smoothie King Center gibt es eine dunkelblau-grüne Kombination mit Wappen in der Mitte.
New Orleans Pelicans
Bei den Pelicans im Smoothie King Center gibt es eine dunkelblau-grüne Kombination mit Wappen in der Mitte.
© NBA
<strong>Atlanta Hawks<br></strong>Hellblauer Court bei den Hawks in der State Farm Arena. Dieses Mal ohne Farbkombination.
Atlanta Hawks
Hellblauer Court bei den Hawks in der State Farm Arena. Dieses Mal ohne Farbkombination.
© NBA
<strong>Boston Celtics<br></strong>Wie zu erwarten: Der TD Garden wird in dunkelstem Grün "glänzen" mit braunem Touch in der Mitte. Ein Traum für alle Celtics-Fans.
Boston Celtics
Wie zu erwarten: Der TD Garden wird in dunkelstem Grün "glänzen" mit braunem Touch in der Mitte. Ein Traum für alle Celtics-Fans.
© NBA
<strong>Brooklyn Nets<br></strong>Dunkle Töne im Barclays Center in Brooklyn. Wie zu erwarten dominiert ein grau/schwarzer Ton.
Brooklyn Nets
Dunkle Töne im Barclays Center in Brooklyn. Wie zu erwarten dominiert ein grau/schwarzer Ton.
© NBA
<strong>Charlotte Hornets<br></strong>Das Spectrum Center wird in verschiedenen Blau-Tönen die Fans der Hornets begeistern.
Charlotte Hornets
Das Spectrum Center wird in verschiedenen Blau-Tönen die Fans der Hornets begeistern.
© NBA
<strong>Chicago Bulls<br></strong>In stechendem Rot - wie auch sonst - werden die Chicago Bulls ihre Heimspiele austragen, allerdings mit weißem Bullen in der Mitte.
Chicago Bulls
In stechendem Rot - wie auch sonst - werden die Chicago Bulls ihre Heimspiele austragen, allerdings mit weißem Bullen in der Mitte.
© NBA
<strong>Cleveland Cavaliers<br></strong>Natürlich komplett in Braun wird die Arena der Cavaliers aussehen. In der Mitte ist fett "The Land" aufgedruckt.
Cleveland Cavaliers
Natürlich komplett in Braun wird die Arena der Cavaliers aussehen. In der Mitte ist fett "The Land" aufgedruckt.
© NBA
<strong>Dallas Mavericks<br></strong>Auch die Mavericks bleiben eintönig mit einem kompletten Grau-Anstrich des American Airlines Center.
Dallas Mavericks
Auch die Mavericks bleiben eintönig mit einem kompletten Grau-Anstrich des American Airlines Center.
© NBA
<strong>Denver Nuggets<br></strong>Der aktuelle Champion mit dunkelblau-goldenem Anstrich in der Ball Arena. Definitiv eines Champions würdig.
Denver Nuggets
Der aktuelle Champion mit dunkelblau-goldenem Anstrich in der Ball Arena. Definitiv eines Champions würdig.
© NBA
<strong>Detroit Pistons<br></strong>Interessante Farbkombination bei den Detroit Pistons. Die Mitte ist in Rot, der Rest in Grau. Auf jeden Fall aus der Reihe tanzend.
Detroit Pistons
Interessante Farbkombination bei den Detroit Pistons. Die Mitte ist in Rot, der Rest in Grau. Auf jeden Fall aus der Reihe tanzend.
© NBA
<strong>Houston Rockets<br></strong>Das Toyota Center in Houston wird in Rot-Dunkelblau angestrichen werden mit einem großen "H-Town" in der Mitte.
Houston Rockets
Das Toyota Center in Houston wird in Rot-Dunkelblau angestrichen werden mit einem großen "H-Town" in der Mitte.
© NBA
<strong>Golden State Warriors<br></strong>Gold in der Mitte, fast zu erwarten bei den Golden State Warriors. Der Rest wird passend dazu in Braun gestaltet werden.
Golden State Warriors
Gold in der Mitte, fast zu erwarten bei den Golden State Warriors. Der Rest wird passend dazu in Braun gestaltet werden.
© NBA
<strong>Indiana Pacers<br></strong>Gold und Hellblau: Farbenfrohe Kombination bei den Pacers.&nbsp;
Indiana Pacers
Gold und Hellblau: Farbenfrohe Kombination bei den Pacers. 
© NBA
<strong>Los Angeles Clippers<br></strong>Bei den Clippers werden in der Crypto.com Arena verschiedene Blau-Töne zu Einsatz kommen.
Los Angeles Clippers
Bei den Clippers werden in der Crypto.com Arena verschiedene Blau-Töne zu Einsatz kommen.
© NBA
<strong>Memphis Grizzlies<br></strong>Ein grimmig schauender Grizzly wird in Memphis von dunklen Grau-Tönen umrandet.
Memphis Grizzlies
Ein grimmig schauender Grizzly wird in Memphis von dunklen Grau-Tönen umrandet.
© NBA
<strong>Miami Heat<br></strong>Das Kaseya Center in Miami wird im Heat-Style gestaltet werden, also rot-grau.
Miami Heat
Das Kaseya Center in Miami wird im Heat-Style gestaltet werden, also rot-grau.
© NBA
<strong>Milwaukee Bucks<br></strong>Helles Braun mit Grün bei den Milwaukee Bucks. Passend zum grünen Staat Wisconsin.
Milwaukee Bucks
Helles Braun mit Grün bei den Milwaukee Bucks. Passend zum grünen Staat Wisconsin.
© NBA
<strong>Minnesota Timberwolves<br></strong>Das Target Center der Timberwolves hat eine grau-blaue Farbmischung bekommen. In der Mitte heult der Werwolf.
Minnesota Timberwolves
Das Target Center der Timberwolves hat eine grau-blaue Farbmischung bekommen. In der Mitte heult der Werwolf.
© NBA
<strong>New York Knicks<br></strong>Der Madison Square Garden in New York wird orange-blau gestaltet. Alles andere wäre auch eine Farce.
New York Knicks
Der Madison Square Garden in New York wird orange-blau gestaltet. Alles andere wäre auch eine Farce.
© NBA
<strong>Oklahoma City Thunder<br></strong>In Blau wird das Paycom Center der Oklahoma City Thunder sein. Das Wappen in der Mitte ist auffallend rot.
Oklahoma City Thunder
In Blau wird das Paycom Center der Oklahoma City Thunder sein. Das Wappen in der Mitte ist auffallend rot.
© NBA
<strong>Orlando Magic<br></strong>Das nächste Team mit grauem Anstrich.
Orlando Magic
Das nächste Team mit grauem Anstrich.
© NBA
<strong>Philadelphia 76ers<br></strong>Natürlich eine große "76" in der Mtte bei den Sixers. Das stechende Rot war allerdings nicht unbedingt zu erwarten.
Philadelphia 76ers
Natürlich eine große "76" in der Mtte bei den Sixers. Das stechende Rot war allerdings nicht unbedingt zu erwarten.
© NBA
<strong>Portland Trail Blazers<br></strong>Auch in Rot - allerdings durchaus erwartbar - wird das Moda Center in Portland aussehen. In der Mitte steht prägnant "ripcity".
Portland Trail Blazers
Auch in Rot - allerdings durchaus erwartbar - wird das Moda Center in Portland aussehen. In der Mitte steht prägnant "ripcity".
© NBA
<strong>Sacramento Kings<br></strong>In der Mitte des Golden 1 Centers in Sacramento wird ein majestätischer Löwe abgebildet sein mit blau-grauem Hintergrund.
Sacramento Kings
In der Mitte des Golden 1 Centers in Sacramento wird ein majestätischer Löwe abgebildet sein mit blau-grauem Hintergrund.
© NBA
<strong>San Antonio Spurs<br></strong>Die Spurs haben auch tiefer in die Farbpalette gegriffen mit einer grün-goldenen Kombinantion.
San Antonio Spurs
Die Spurs haben auch tiefer in die Farbpalette gegriffen mit einer grün-goldenen Kombinantion.
© NBA
<strong>Toronto Raptors<br></strong>Ganz in Schwarz wird die Scotiabank Arena der Toronto Raptors zu sehen sein.
Toronto Raptors
Ganz in Schwarz wird die Scotiabank Arena der Toronto Raptors zu sehen sein.
© NBA
<strong>Utah Jazz<br></strong>Das Delta Center der Utah Jazz wird interessanterweise komplett violett erscheinen, nicht gerade ein Bezug auf die sonst üblichen Farben der Jazz.
Utah Jazz
Das Delta Center der Utah Jazz wird interessanterweise komplett violett erscheinen, nicht gerade ein Bezug auf die sonst üblichen Farben der Jazz.
© NBA
<strong>Washington Wizards<br></strong>Die Capital One Arena in Washington bedient sich ebenfalls am überdurchschnittlich beliebten Grau mit einem Hauch von Grün.
Washington Wizards
Die Capital One Arena in Washington bedient sich ebenfalls am überdurchschnittlich beliebten Grau mit einem Hauch von Grün.
© NBA
Erstmals in der Geschichte der NBA wird es während der Saison einen Pokalwettbewerb geben - das In-Season Tournament. Starten wird das Turnier mit der Gruppenphase am 3. November 2023. Nach dem Vorbild der europäischen Fußballwettbewerbe gibt es zunächst eine Gruppenphase. Die sechs Gruppensieger und die zwei besten Zweitplatzierten kommen ins Viertelfinale.
Das höher gesetzte Team hat dann jeweils Heimrecht in der Runde der letzten Acht, während das Halbfinale sowie das Finale in Las Vegas ausgetragen werden. Mit Ausnahme des Finales zählen alle Partien auch zur Regular Season. Besonders werden dabei auch die Courts der Teams sein. Denn diese werden anders aussehen. <em><strong>ran</strong></em> gibt einen Überblick:
<strong>Los Angeles Lakers<br></strong>Im klassischen Lakers-Gelb wird die Arena strahlen, inklusive blauer Zonen.
<strong>Phoenix Suns<br></strong>Das Footprint Center in Phoenix wird in Violett mit türkisem Anstrich leuchten. Geschmackssache, aber es sticht definitiv ins Auge.
<strong>New Orleans Pelicans<br></strong>Bei den Pelicans im Smoothie King Center gibt es eine dunkelblau-grüne Kombination mit Wappen in der Mitte.
<strong>Atlanta Hawks<br></strong>Hellblauer Court bei den Hawks in der State Farm Arena. Dieses Mal ohne Farbkombination.
<strong>Boston Celtics<br></strong>Wie zu erwarten: Der TD Garden wird in dunkelstem Grün "glänzen" mit braunem Touch in der Mitte. Ein Traum für alle Celtics-Fans.
<strong>Brooklyn Nets<br></strong>Dunkle Töne im Barclays Center in Brooklyn. Wie zu erwarten dominiert ein grau/schwarzer Ton.
<strong>Charlotte Hornets<br></strong>Das Spectrum Center wird in verschiedenen Blau-Tönen die Fans der Hornets begeistern.
<strong>Chicago Bulls<br></strong>In stechendem Rot - wie auch sonst - werden die Chicago Bulls ihre Heimspiele austragen, allerdings mit weißem Bullen in der Mitte.
<strong>Cleveland Cavaliers<br></strong>Natürlich komplett in Braun wird die Arena der Cavaliers aussehen. In der Mitte ist fett "The Land" aufgedruckt.
<strong>Dallas Mavericks<br></strong>Auch die Mavericks bleiben eintönig mit einem kompletten Grau-Anstrich des American Airlines Center.
<strong>Denver Nuggets<br></strong>Der aktuelle Champion mit dunkelblau-goldenem Anstrich in der Ball Arena. Definitiv eines Champions würdig.
<strong>Detroit Pistons<br></strong>Interessante Farbkombination bei den Detroit Pistons. Die Mitte ist in Rot, der Rest in Grau. Auf jeden Fall aus der Reihe tanzend.
<strong>Houston Rockets<br></strong>Das Toyota Center in Houston wird in Rot-Dunkelblau angestrichen werden mit einem großen "H-Town" in der Mitte.
<strong>Golden State Warriors<br></strong>Gold in der Mitte, fast zu erwarten bei den Golden State Warriors. Der Rest wird passend dazu in Braun gestaltet werden.
<strong>Indiana Pacers<br></strong>Gold und Hellblau: Farbenfrohe Kombination bei den Pacers.&nbsp;
<strong>Los Angeles Clippers<br></strong>Bei den Clippers werden in der Crypto.com Arena verschiedene Blau-Töne zu Einsatz kommen.
<strong>Memphis Grizzlies<br></strong>Ein grimmig schauender Grizzly wird in Memphis von dunklen Grau-Tönen umrandet.
<strong>Miami Heat<br></strong>Das Kaseya Center in Miami wird im Heat-Style gestaltet werden, also rot-grau.
<strong>Milwaukee Bucks<br></strong>Helles Braun mit Grün bei den Milwaukee Bucks. Passend zum grünen Staat Wisconsin.
<strong>Minnesota Timberwolves<br></strong>Das Target Center der Timberwolves hat eine grau-blaue Farbmischung bekommen. In der Mitte heult der Werwolf.
<strong>New York Knicks<br></strong>Der Madison Square Garden in New York wird orange-blau gestaltet. Alles andere wäre auch eine Farce.
<strong>Oklahoma City Thunder<br></strong>In Blau wird das Paycom Center der Oklahoma City Thunder sein. Das Wappen in der Mitte ist auffallend rot.
<strong>Orlando Magic<br></strong>Das nächste Team mit grauem Anstrich.
<strong>Philadelphia 76ers<br></strong>Natürlich eine große "76" in der Mtte bei den Sixers. Das stechende Rot war allerdings nicht unbedingt zu erwarten.
<strong>Portland Trail Blazers<br></strong>Auch in Rot - allerdings durchaus erwartbar - wird das Moda Center in Portland aussehen. In der Mitte steht prägnant "ripcity".
<strong>Sacramento Kings<br></strong>In der Mitte des Golden 1 Centers in Sacramento wird ein majestätischer Löwe abgebildet sein mit blau-grauem Hintergrund.
<strong>San Antonio Spurs<br></strong>Die Spurs haben auch tiefer in die Farbpalette gegriffen mit einer grün-goldenen Kombinantion.
<strong>Toronto Raptors<br></strong>Ganz in Schwarz wird die Scotiabank Arena der Toronto Raptors zu sehen sein.
<strong>Utah Jazz<br></strong>Das Delta Center der Utah Jazz wird interessanterweise komplett violett erscheinen, nicht gerade ein Bezug auf die sonst üblichen Farben der Jazz.
<strong>Washington Wizards<br></strong>Die Capital One Arena in Washington bedient sich ebenfalls am überdurchschnittlich beliebten Grau mit einem Hauch von Grün.
Mehr NBA News und Videos
Anthony Davis (l.) und LeBron James (r.) von den L.A. Lakers
News

Kommentar: Schreibt diese Lakers nicht zu früh ab!

  • 24.02.2024
  • 23:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group