• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
ranFIGHTING

Golovkin - Wade: Ein Fight mit bester Voraussetzung für eine Sensation

  • Aktualisiert: 22.02.2018
  • 14:52 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© 2015 Getty Images
Anzeige

Für Weltmeister Gennady Golovkin gibt's gegen Pflichtherausforderer Dominic Wade nichts zu gewinnen. Als haushoher Favorit wäre alles andere als ein K.o.-Sieg eine herbe Enttäuschung. Doch genau in solchen Situationen passieren die größten Sensationen. ranFIGHTING überträgt am 23. April live aus Inglewood/USA.

München - Als Tyson Fury den schier unschlagbar Dauer-Weltmeister Wladimir Klitschko entthronte, rieb sich die Boxwelt verwundert die Augen. Ein einstimmmiger Punktsieg - im Vorfeld ein unvorstellbares Szenario.

In einer ähnlichen Situation findet sich nun Dominic Wade (18 Siege, keine Niederlage) wieder. Der ungeschlagene Amerikaner ist IBF-Pflichtherausforderer von K.o.-Maschine Gennady Golovkin (34-0). Experten und Fans sind sich einig: Wade ist reines Kanonenfutter für den Mittelgewichts-Champion. Zu unerfahren, zu limitiert, zu chancenlos, ein Mismatch.

Anzeige

Golovkin wollte lieber Kampf gegen Alvarez

Selbst "GGG" war nicht sonderlich erfreut über die Ansetzung in der Nacht auf Sonntag (live auf ranfighting.de). Viel lieber wäre er gegen WBC-Champion Saul Alvarez in den Ring gestiegen. Eben endlich mal gegen einen großen Namen, die ihm scheinbar seit Jahren zuverlässig aus dem Weg gehen.

Doch daraus wird nichts, da "Canelo" dem großen Showdown lieber einen Kampf gegen Amir Khan vorzieht. Außerdem hätte die IBF dem 34-Jährigen den Gürtel entzogen, wenn er die Pflichtverteidigung gegen Wade nicht angenomen hätte. So streng sind die Regeln des Verbandes.

Wades große Chance

Golovkins Pech ist Wades Chance. Während die Box-Welt ihn nur als Übergangsgegner betrachtet - vielleicht sogar der Weltmeister selbst - kann die Nummer 2 der IBF-Rangliste genau jene auf den Kopf stellen und sich gleich vier Gürtel schnappen: Den IBF-, WBO-, WBA-Superchamp- und Interims-WBC-Titel.

"Wenn er Golovkin besiegt, wäre er über Nacht der beste Mittelgewichtler der Welt", warnt "GGG"-Promoter Tom Loeffler. "Du musst nur einen schlechten Tag haben, und schon geht alles den Bach runter."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Golovkins Ausflug zum Baseball

Vielleicht ahnt Loeffler auch, dass sein Schützling den Gegner unterschätzen könnte. Und er weiß: Das wäre die beste Voraussetzung für eine Sensation.

Tatsächlich scheint der gebürtige Kasache in der Vorbereitung nicht hundertprozentig fokussiert. Eine Woche vor dem Kampf machte der K.o.-König einen Abstecher zum Baseball und warf den First Pitch beim Match der LA Dodgers gegen die San Francisco Giants.

Hopkins' Rekord im Visier

Ist er mit seinen Gedanken schon einen Kampf weiter? Beim großen Zahltag gegen den Sieger aus Alvarez gegen Khan?

Sein Trainer Abel Sanchez hält dies allerdings für ausgeschlossen. "Er will Geschichte schreiben und Bernard Hopkins Rekord von 20 Titelverteidigungen im Mittelgewicht brechen." Wade wäre Nummer 16.

Anzeige
Anzeige

"Sie tun so, als wäre er Superman"

Der Amerikaner, der sich die Chance mit einem umstrittenen Sieg durch Split Decision gegen Sturm-Bezwinger Sam Soliman erkämpfte, glaubt derweil fest an die Chance seines Lebens:

"Sie tun so, als wäre er Superman. Aber ich habe Schwachpunkte bei ihm ausgemacht. Er macht nichts Besonderes im Ring. Er hat Power, aber ich bezweifle, dass er richtig schnell ist. Es ist nur der Hype, der die Gegner einschüchtert."

Ob dem Außenseiter eine der größten Sensationen der jüngeren Box-Geschichte gelingt oder ob Golovkin auch im 35. Kampf seiner Karriere ungeschlagen bleibt, sehen Sie am 23. April live auf ranFIGHTING.


© 2024 Seven.One Entertainment Group