• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Pulev vs. Chisora: Vorkämpfe live auf ranFIGHTING.de

  • Aktualisiert: 22.02.2018
  • 14:53 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© GettyImages
Anzeige

Vincent Feigenbutz gegen Andino, Noel Gevor gegen Medina, Arthur Mann gegen Brudov: Der Box-Nachwuchs will in Hamburg zeigen, dass er reif für große Titel ist. Die Vorkämpfe beim "Duell der Giganten" gibt es am 7. Mai ab 18:15 Uhr live und exklusiv auf www.ranFIGHTING.de. 

München - Bevor es am 7. Mai in der Barclaycard Arena von Hamburg im Duell der Giganten zwischen Kubrat Pulev und Dereck Chisora um den EBU-Europameistertitel geht (ab 22:50 Uhr live in SAT.1, im Livestream auf ran.de und auf www.ranFIGHTING.de), zeigt in der Undercard die Créme de la Créme der deutschen Box-Nachwuchsszene ihr ganzes Können. Allen voran Vincent Feigenbutz (21-2-0, 19 K.o.), der seine Niederlage vom Januar dieses Jahres gegen Giovanni De Carolis schnellstmöglich vergessen machen will. Außerdem wird der schlagkräftige Super-Mittelgewichtler in Hamburg erstmals von seinen neuen Trainer Karsten Röwer betreut. 

Anzeige

Feigenbutz ist gierig darauf, wieder zu siegen 

Gegner von Feigenbutz ist der Argentinier Crispulo Javier Andino (19-9-1, 10 K.o.), der taktisch vor allem auf Konter mit seiner linken Schlaghand setzt. Aber darauf ist der 20-jährige Karlsruher bestens eingestellt, wie Coach Röver betont: "Mit Jürgen Brähmer habe ich schließlich einen der besten Rechtsausleger der Welt in meiner Trainingsgruppe. Er hat Vince einige gute Tipps mit auf den Weg gegeben." Feigenbutz wiederum gibt sich vor dem Kampf selbstbewusst, aber auch überraschend selbstkritisch: "Ich bin gierig, wieder zu siegen. Ich weiß aber auch, dass ich nicht von heute auf morgen ganz oben anklopfen kann." 

Einer, der kurz vor einem großen Kampf steht, ist Noel Gevor (20-0-0, 10 K.o.). Das wohl größte Talent, was Deutschland derzeit im Cruisergewicht zu bieten hat, ist immer noch ungeschlagen und wird an Nummer zwei der WBO-Rangliste geführt. Der Hamburger Lokalmatador bekommt es in der Barclaycard Arena, wie Feigenbutz, mit einem Argentinier zu tun: Gevor muss gegen Cristian Javier Medina (12-1-3, 4 K.o.) seinen WBO-International-Titel verteidigen. Und der 25-Jährige ist guter Dinge: "Medina ist nicht die 'Créme de la Créme', aber ein ernstzunehmender Gegner." 

Knockout-König Artur Mann noch ungeschlagen 

Auch Artur Mann (6-0-0, 6 K.o.), frischgebackener Neuzugang im Sauerland-Boxstall, steigt in Hamburg in den Ring. Der unbesiegte Knockout-König kriegt im Cruisergewicht gleich mal einen richtigen Brocken vor die Fäuste. Er muss gegen den ehemaligen WBA-Interims-Weltmeister Valery Brudov (42-8-0, 28 K.o.) antreten. Aber der 25-jährige Hannoveraner ist überzeugt, dass er auch diese Herausforderung meistern wird: "Das ist der nächste Schritt in meiner Karriere. Brudov hat schon mit einigen Hochkarätern der Branche im Ring gestanden. Doch ich habe hohe Ansprüche an mich selbst und daher darf dieser Kampf für mich nicht mehr als eine Durchgangsstation auf dem Weg nach oben sein." 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Undercard mit Wojcicki, Härtel und Formella 

Damit nicht genug. Die Undercard von Hamburg hat außerdem noch mit Sebastian Formella (11-0-0, 7 K.o.) einen weiteren Lokalmatadoren zu bieten, der sich für höhere Aufgaben empfehlen will. Sollte er am 7. Mai den Ungarn Gyula Vajda (18-14-0, 12 K.o.) zur Strecke bringen, könnte er vielleicht schon bald seinen Beruf als Containerbrückenfahrer im Hamburger Hafen an den Nagel hängen. Freuen darf man sich außerdem auf den ungeschlagenen Wolfsburger Patrick Wojcicki (3-0-0, 2 K.o.), der im Mittelgewicht antritt, auf den ebenfalls noch unbesiegten Super-Mittlelgewichtler Stefan Härtel (9-0-0, 0 KO) und auf Ismail Özen (16-2-0, 13 K.o.), der ebenfalls ein Heimspiel hat und bei dem es immerhin um den GBU Intercontinental-Titel im Super-Mittelgewicht geht. 

Mehr zur Undercard aus Hamburg sowie Infos zu Kampfsport live und zum ran FIGHTING-Abo gibt es auf www.ranFIGHTING.de

Alle Kämpfe des Abends in der Übersicht:

Cruisergewicht, acht Runden:

Artur Mann (Germany) vs. Valery Brudov (Russia)

Arthur Mann gewinnt nach Punkten. Den kompletten Kampf gibt es im Re-Live auf www.ranFIGHTING.de zu sehen.

Halbmittelgewicht, sechs Runden:

Sebastian Formella (Germany) vs. Gyula Vajda (Hungary)

Sieg für Sebastian Formella in der vierten Runde durch TKO. Den kompletten Kampf gibt es im Re-Live auf www.ranFIGHTING.de zu sehen.

Superleichtgewicht, acht Runden:

Anthony Yigit (Sweden) vs. Philip Sutcliffe Jr. (Ireland)

Anthony Yigit siegt nach Punkten. Den kompletten Kampf gibt es im Re-Live auf www.ranFIGHTING.de zu sehen.

WBO International Cruisergewicht Championship, sechs Runden:

Noel Gevor (Germany) vs. Cristian Javier Medina (Argentina)

Noel Gevor verteidigte seinen WBO International Titel im Cruisergewicht mit einem ungefährdeten Punktsieg (3x 98-92). Der 25-Jährige blieb damit auch im 21. Profikampf ungeschlagen und rückt einem WM-Kampf gegen WBO-Champ Krzystof Glowaki ein großes Stück näher. Den kompletten Kampf gibt es im Re-Live auf www.ranFIGHTING.de zu sehen.

Supermittelgewicht, acht Runden:

Stefan Härtel (Germany) vs. Ruslan Schelev (Ukraine)

Stefan Härtel siegt einstimmig nach Punkten. Für den 28-Jährigen war es der zehnte Sieg im zehnten Profikampf. Den kompletten Kampf gibt es im Re-Live auf www.ranFIGHTING.de zu sehen.

GBU Intercontinental Supemittelgewichts Championship, zehn Runden:

Ismail Özen (Germany) vs. Ramazi Gogichashvili (Georgia)

Ismail Özen ist neuer Interconti-Champion nach GBU-Version. Er siegte durch K.o. in der dritten Runde.

Supermittelgewicht, acht Runden:

Vincent Feigenbutz (Germany) vs. Crispulo Javier Andino (Argentina)

EBU Schwergewichts Europameisterschaft, zwölf Runden:

Kubrat Pulev (Bulgaria) vs. Dereck Chisora (United Kingdom)


© 2024 Seven.One Entertainment Group