• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Wintersport Sport Allgemein Eishockey

DEL: Meister München weiter auf Formsuche

Article Image Media
© IMAGO/Eibner-Pressefoto/Heike Feiner/SID/IMAGO/Eibner-Pressefoto/Heike Feiner
Anzeige

Meister Red Bull München ist in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) weiter auf der Suche nach der Konstanz der Vorsaison. Die Mannschaft des früheren Bundestrainers Toni Söderholm gab im Duell mit Vizemeister ERC Ingolstadt ein 2:0 nach Traumstart aus der Hand und verlor 3:5 (2:0, 1:4, 0:1). München ist damit nur noch Tabellenfünfter.

Auf der Erfolgswelle bleiben dagegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven und schwingen sich zum ersten Verfolger von DEL-Rekordmeister und Tabellenführer Eisbären Berlin auf. Die Niedersachsen setzten sich 3:1 (2:0, 0:0, 1:1) bei Ex-Champion Adler Mannheim durch und feierten damit ihren neunten Sieg in Serie.

Derweil kommt Schlusslicht Iserlohn Roosters auch unter dem neuen Trainer Doug Shedden nicht vom Fleck. Im Kellerduell beim bisherigen Vorletzten Düsseldorfer EG verlor das Team vom Seilersee beim Einstand des Kanadiers nach Verlängerung mit 1:2 (1:1, 0:0, 0:0, 0:1).

Die Kölner Haie setzten sich bei den Nürnberg Ice Tigers mit 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) durch und zogen an Meister München vorbei auf Rang vier. Der Tabellendritte Straubing Tigers verlor bei den Löwen Frankfurt 2:3 (0:1, 0:1, 2:1).

München lag bereits nach 98 Sekunden durch die Treffer von Trevor Parkes und Sten Fischer komfortabel vorn, doch ein missratenes Mitteldrittel mit vier Gegentoren binnen nicht mal fünf Minuten stellten das Spiel auf den Kopf.


© 2024 Seven.One Entertainment Group