• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NHL live auf ProSieben MAXX und ran.de

NHL: Ein enttäuschter Nico Sturm spricht Klartext

  • Aktualisiert: 24.02.2023
  • 22:05 Uhr
  • NHL.com/de
Article Image Media
© IMAGO/USA TODAY Network
Anzeige

Der Angreifer der Sharks appelliert nach dem schwachen Auftritt gegen die Predators an die Ehre des Teams

von NHL.com/de

Die fehlende Aussicht, noch einen Platz in den Stanley Cup zu erreichen, taugt nach Ansicht von Nico Sturm nicht als Entschuldigung für den schwachen Auftritt der San Jose Sharks am Donnerstag gegen die Nashville Predators. Die Kalifornier unterlagen ihrem Kontrahenten aus Tennessee vor eigenem Publikum sang- und klanglos mit 2:6.

NHL live: Sonntag, 18:45 Uhr: Washington Capitals at Buffalo Sabres - live auf ProSieben MAXX und ran.de

"Die Tabellensituation ist schon seit Anfang der Saison angespannt für uns. Trotzdem haben wir in vielen Partien genug Energie gehabt, um eine gute Leistung abzuliefern", sagte der Augsburger, der gegen die Predators per Shorthander seinen zwölften Saisontreffer erzielte.

Anzeige

"Man kämpft um einen Platz im Kader oder um einen Vertrag"

Es sei immer ein Grund vorhanden, sein Bestes zu geben, selbst wenn man in der Liga an letzter Stelle stehe, meinte Sturm. "Man kann um einen Platz im Kader kämpfen oder um einen neuen Vertrag. Noch wichtiger ist, dass sich jeder für jeden einsetzt. Niemand darf seinen Mitspieler in Verlegenheit bringen, weil man den Gegner laufen lässt oder einen Zweikampf nicht ordentlich führt", erläuterte der Center der Sharks. Jedes Mal, wenn man sich das Trikot für ein NHL-Spiel überstreife, sei das ein Privileg. 

23.02.

Nachwuchstalent JJ Peterka startet in der NHL durch!

Über zwei Jahre nach seinem Draft fasst der Deutsche JJ Peterka endlich Fuß in der besten Eishockey-Liga der Welt. Nachdem er 2020 hoch gedraftet wurde, musste er noch einiges durchmachen, doch jetzt ist er fester Bestandteil eines talentierten Rosters.

  • Video
  • 02:26 Min
  • Ab 0

Die Chancen der Sharks, sich für die Stanley Cup Playoffs zu qualifizieren, sind im Prinzip gleich null. In der Pacific Division rangieren sie mit 47 Punkten (18-30-11) aus 59 Spielen an siebter Stelle. Der Rückstand auf die zweite Playoff-Wildcard in der Western Conference beträgt bereits 25 Punkte.

"Wir wissen um unsere Situation und was in den nächsten Tagen im Hinblick auf die Trade Deadline passieren kann. Das ist jetzt eine gute Gelegenheit für alle, die zeigen möchten, dass sie auch künftig ein Teil der Organisation und deren Weiterentwicklung sein wollen", betonte Sturm.


© 2024 Seven.One Entertainment Group