• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Fußball

Dramatisches Ende: Lautern erzwingt Remis in Osnabrück

Article Image Media
© IMAGO/Marc Niemeyer/SID/IMAGO/kolbert-press/Marc Niemeyer
Anzeige

Der 1. FC Kaiserslautern hat mit einem dramatischen Kraftakt in letzter Minute ein Unentschieden beim Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück gesichert. Boris Tomiak (90.+8) erzielte den Ausgleich zum 2:2 (1:2). Zuvor hatten die Lauterer zwei Foulelfmeter durch Kevin Kraus (15.) und Terrence Boyd (90.+5) vergeben.

"Es ist jetzt im Moment brutal bitter. Ich glaube, wenn du in der 98. Minute den Ausgleich kriegst, das ist hart", sagte Osnabrücks Torwart Lennart Grill: "Aber wir hätten ihn auch vorher schon kassieren können. Von daher war es, glaube ich, im Endeffekt trotzdem ein verdientes Unentschieden - auch wenn es natürlich weh tut."

Osnabrück verpasste seinen zweiten Saisonsieg und bleibt Schlusslicht. Die Mannschaft von Trainer Tobias Schweinsteiger war durch Erik Engelhardt (17.) und den ehemaligen Bayern-Profi Michael Cuisance (37., Foulelfmeter nach Videobeweis) 2:0 in Führung gegangen. Für den Anschlusstreffer sorgte Julian Niehues (45.+2), ehe Lautern in der Schlussphase das Remis erzwang. Besonders bitter: Osnabrücks Oumar Diakhite verteidigte am Ende mit einer Armschlinge, weil die Hausherren nicht mehr wechseln konnten - und er fälschte den Ball von Tomiak am Ende unhaltbar ab.

Kaiserslautern hatte insgesamt mehr von der Partie, doch Osnabrück kämpfte mit viel Leidenschaft - am Ende aber wurde der Druck der Pfälzer einfach zu groß.


© 2024 Seven.One Entertainment Group