• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sieben Siege in den letzten acht Partien

FC Schalke 04: Büskens und seine Malocher-Mannschaft ackern sich in die Bundesliga

  • Aktualisiert: 08.05.2022
  • 09:36 Uhr
  • ran.de/Tim Rausch
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Der FC Schalke 04 hat sich dank eines fulminanten 3:2-Sieges gegen den FC St. Pauli den direkten Aufstieg gesichert. Über die Malocher-Mannschaft, die immer weiter ackerte. 

München - Und dann brachen alle Dämme. Es lief die 78. Spielminute, als Marius Bülter den freistehenden Rodrigo Salazar am Strafraumrand bediente. Der eingewechselte Uruguayer nahm Maß. Aus Sekunden wurden Minuten. Die Schalker Fans, sie schrien den Ball förmlich über die Linie. 

Salazars Schuss, ein Kraftakt. Der Ball knallte an die Latte und hinter die Torlinie. Ein Schuss, der Schalke den Aufstieg bescherte, zurück in die erste Bundesliga. Und nicht der Schlusspunkt, sondern der Schlussakt einer wahnsinnigen Partie.

Einer Partie, in der St. Pauli zur Halbzeit mit 2:0 in die Katakomben ging. Einer Partie, in der Schalke zwei Tore aberkannt bekam. Einer Partie, in der die Schalker die von Trainer Mike Büskens entfachte Mentalität zeigten und das Spiel mit schierer Willenskraft drehten. 

Die Schalker Spieler, sie surften auf den Wellen der Fangesänge, die von der ersten Spielsekunden an aufs Spielfeld überschwappten. 

Anzeige

Büskens und seine Malocher-Truppe

In einer Partie, in der die Schalker ihrer Identität als Malocher-Truppe alle Ehre machten. Kämpften, bissen, sich nicht aufgaben, ackerten, arbeiteten und am Ende feierten. Angeführt von Trainer Büskens, der vor gut zwei Monaten ein neues Licht am Ende des Tunnels bildete, die Schalker Mannschaft von Dimitrios Grammozis übernahm, als sie sechs Punkte Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz hatte. 

Clips 07.05.

Versöhnung! Hertha-Spieler beenden Fan-Boykott

Die Liebe zwischen Spielern und Fans der Berliner Hertha war zuletzt erkaltet, doch im Vorfeld zum Spiel gegen Mainz setzten die Herthaner nun ein starkes Zeichen der Versöhnung.

  • Video
  • 01:46 Min
  • Ab 0

Büskens, der schon längst einen Legenden-Status auf Schalke inne hat, ließ seinen Emotionen nach der Partie freien Lauf: "Wahnsinn, Wahnsinn! Ich habe in der Halbzeit gesagt, wir müssen einen machen, dann kippt das. Riesenrespekt vor dieser Truppe. Was die Gas gegeben haben. Unfassbar. Das ist 50 Jahre wert, das zu erleben", sagte Büskens bei "Sky" nach der Partie.

Im Repertoire des Cheftrainer finden sich keine taktischen Neu-Innovationen. Büskens baute den Kontakt mit den Fans wieder auf, der in Grammozis-Amtszeit etwas dahinbröckelte, ließ die Schalker wieder mit einer Viererkette auflaufen und hauchte einigen Stammspielern neues Selbstbewusstsein ein. 

Kaum einer verkörpert Gelsenkirchen so wie Büskens. Mit seinem Projekt "Mike macht Meter" – zusammen mit Fans spendet für jeden zurückgelegten Lauf-Kilometer – unterstützt er lokale Projekte, kürzlich grillte er für Obdachlose. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

"Torodde" mit Doppelpack

Und dann wäre da noch Simon Terodde. Der 34-Jährige sammelte im Spiel gegen St. Pauli Treffer Nummer 28 und 29. Bewies abermals seine Kaltschnäuzigkeit im Sechzehner, erst mit einem Elfmetertor und dann aus kürzester Distanz. Der Dauergarant des Schalker-Sturms verewigte sich mit seinen Toren endgültig in den Herzen der Schalker Fans. 

Christian Streich ärgert sich über den Video-Assistenten
News

"Das ist Wahnsinn": Streich schießt gegen VAR

Christian Streich hat wegen der Aberkennung des vermeintlichen Ausgleichs im Spiel gegen Union Berlin scharfe Kritik geäußert.

  • 07.05.2022
  • 21:13 Uhr

Auch kommende Saison dürfte er für die Schalker stürmen, der Vertrag des Torjägers verlängerte sich dank einer Klausel vor einigen Wochen automatisch um ein weiteres Jahr. "Ich habe schon häufiger betont, dass ich gerne länger für den Verein spielen möchte. Schalke 04 ist ein besonderer Klub", sagte Terodde damals. 

Mit dem Aufstieg gewinnt die Bundesliga wieder einen der ganz großen Traditionsvereine des deutschen Fußballs zurück. Die Schalker, sie werden kommende Saison wieder im Oberhaus malochen. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group