• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Fußball

HSV patzt erstmals im Volkspark

Article Image Media
© Imago/Marcel von Fehrn/SID/IMAGO/Eibner-Pressefoto/Marcel von Fehrn
Anzeige

Die Hamburger SV tritt im Aufstiegsrennen auf der Stelle. Das Team von Trainer Tim Walter patzte am 16. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga erstmals vor eigenem Publikum und ließ beim 1:2 (1:1) gegen den SC Paderborn wichtige Punkte liegen. Alle vorigen sieben Partien im Volksparkstadion hatten die Rothosen für sich entschieden.

"Wir kriegen Gegentore aus dem Nichts, das darf uns nicht passieren", sagte Laszlo Benes bei Sky: "Es tut uns weh, dass wir es nicht geschafft haben. Wir müssen mehr auf dem Platz bringen."

Der HSV hatte gegen den SCP von Beginn an viel harte Arbeit zu verrichten. Benes sorgte per fulminantem Fernschuss für die frühe Führung der Gastgeber (11.), der SCP jubelte aber schnell über den Ausgleich des früheren Hamburgers Filip Bilbija (21.) Den zweiten Treffer für Paderborn erzielte Ilyas Ansah (62.), ehe Bilbija (68.) und Hamburgs Miro Muheim (76.) mit Roten Karten vom Platz mussten.

Drei Tage nach der bitteren Pokalpleite in Berlin hatte Walter auf fünf Positionen Veränderungen vorgenommen, unter anderem kehrte Stammkeeper Daniel Heuer Fernandes ins Tor zurück. Doch wirklich überzeugen konnten die Hausherren nicht. Der HSV hatte allerdings in der Schlussphase mit zwei Aluminiumtreffern Pech. In dieser Saison haben die Hanseaten damit schon zehnmal Latte oder Pfosten getroffen.


© 2024 Seven.One Entertainment Group