• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga

HSV setzt durch Treffer in der Nachspielzeit Siegesserie fort

  • Aktualisiert: 30.09.2022
  • 21:05 Uhr
  • SID
Article Image Media
© IMAGO/Joachim Sielski
Anzeige

Der Hamburger SV hat seine Siegesserie in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und die Tabellenführung ausgebaut.

Hannover - Der Hamburger SV hat seine Siegesserie in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und die Tabellenführung ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter gewann durch einen Treffer in der Nachspielzeit von Ransford Königsdörffer (90.+2) mit 2:1 (1:1) bei Hannover 96 und liegt nach dem fünften Erfolg nacheinander drei Punkte vor Verfolger Darmstadt 98. Hannover bleibt vorerst Vierter.

Anzeige

HSV gelang Ausgleich per Eigentor 

Sei Muroya (4.) brachte die Gastgeber in einer temporeichen Anfangsphase in Führung. Der HSV kam durch ein Eigentor von Julian Börner (15.) vor 49.000 Zuschauern zum schnellen Ausgleich. Am Ende hatte Joker Königsdörffer mit einem sehenswerten Solo seinen großen Auftritt.

Bayern-Leverkusen
News

Bundesliga live: So seht ihr Bayern vs. Leverkusen

Am 8. Spieltag der Bundesliga-Saison 2022/23 empfängt der FC Bayern München Bayer Leverkusen. So seht ihr die Partie am Samstagabend live im TV, Livestream und Liveticker.

  • 30.09.2022
  • 23:27 Uhr

Nach den turbulenten Tagen mit dem Rücktritt von Finanzvorstand und Interimsboss Thomas Wüstefeld kamen die Gäste auch zu Beginn nicht zur Ruhe. Miro Muheim rutschte aus, Muroya nahm das Geschenk dankend an. Die Hamburger zeigten sich aber nur kurz geschockt. Erst prüfte Sonny Kittel 96-Torhüter Ron-Robert Zieler (13.), dann lenkte Börner eine Hereingabe von Moritz Heyer ins eigene Netz. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

HSV war spielbestimmend

Der HSV war danach spielbestimmend, Hannover lauerte auf Umschaltmomente. Die Gäste blieben aber gefährlicher. Robert Glatzel scheiterte an Zieler, Muheim verzog nach der anschließenden Ecke knapp (beide 41.).

Die Hamburger waren auch zu Beginn der zweiten Halbzeit das bessere Team. Torjäger Glatzel verpasste die Führung knapp (52.). Kittel fand seinen Meister zudem erneut in Zieler (66.). Hannover stand aber insgesamt kompakt in der Defensive, tat sich in der Offensive aber schwer. Nach einem eigenen Eckball lief 96 in den entscheidenden Konter.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group