• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Fußball

Nach vier Spielen ohne Niederlage: Hertha verliert beim KSC

Article Image Media
© IMAGO/SID/IMAGO/Eibner-Pressefoto/Memmler
Anzeige

Hertha BSC hat in der 2. Fußball-Bundesliga nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage wieder einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Berliner verloren ihr Auswärtsspiel beim Karlsruher SC mit 2:3 (1:2) und können wohl endgültig für eine weitere Spielzeit in der zweiten Liga planen.

Marco Thiede (16.), Igor Matanovic (45.) und Marvin Wanitzek (77.) trafen für den KSC, der als Tabellenfünfter bei neun Punkten Rückstand auf den Relegationsrang genauso wie die siebtplatzierte Hertha (elf Punkte Rückstand) nur noch theoretische Chancen im Aufstiegsrennen hat. Haris Tabakovic (23.) glich für Berlin mit seinem 20. Saisontor zwischenzeitlich aus, auch den Endstand besorgte der Berliner Toptorjäger (87., Handelfmeter nach Videobeweis).

Das normalerweise stimmungsvolle Duell der beiden befreundeten Vereine war zumindest auf den Rängen zunächst ungewöhnlich ruhig verlaufen. Ein Karlsruher Fan war von der Brüstung gestürzt und musste medizinisch versorgt werden. Der KSC gab später Entwarnung, die Fans blieben mit Ausnahme der drei Treffer dennoch über weite Strecken der unterhaltsamen ersten Halbzeit still. Mit der vollen Unterstützung der Zuschauer entschied Wanitzek nach der Pause das Spiel zugunsten des KSC.


© 2024 Seven.One Entertainment Group