• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Nullnummer am Millerntor: Zu wenig für den Aufstiegstraum

  • Aktualisiert: 22.03.2014
  • 15:12 Uhr
  • SID
Article Image Media
© SID-SID-FIRO
Anzeige

Der Aufstiegsaspirant FC St. Pauli kommt im Spiel gegen den FC Ingolstadt nicht über ein 0:0 hinaus und verpasst damit den Sprung auf Platz drei.

Hamburg - Der FC St. Pauli hat im Schneckenrennen um die Aufstiegsplätze wichtige Punkte liegen gelassen. Die Hamburger kamen am 26. Spieltag der 2. Bundesliga nur zu einem 0:0 gegen den FC Ingolstadt und verpassten damit den Sprung auf Platz drei. St. Pauli hat als Vierter weiter einen Zähler Rückstand auf den drittplatzierten SC Paderborn.

Ingolstadt, sechs Punkte vor Relegationsplatz 16 noch nicht aller Abstiegssorgen ledig, stellte einmal mehr seine Auswärtsstärke unter Beweis. Die Schanzer sind nunmehr seit zehn Spielen auf des Gegners Platz ungeschlagen.

Anzeige

Ingolstadt mit den besseren Chancen

Die Gäste waren vor 28.301 Zuschauern in der ersten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft, standen sicher in der Defensive und zeigten auch im Angriff die besseren Ansätze. Gegen erstaunlich mutlose Hamburger hatte Collin Quaner in der 41. Minute die Führung auf dem Fuß, aber sein Schuss aus kurzer Distanz nach einem Eckball klatschte nur an den Querbalken.

Auch nach der Pause fand St. Pauli kaum statt. Während Spieler und Fans nach einer Attacke von Andre Mijatovic an Fin Bartels im Strafraum in der 67. Minute vergeblich Elfmeter forderten, drosch Caiuby auf der Gegenseite den Ball aus aussichtsreicher Position knapp über das Tor (70.). 

Beste Spieler bei St. Pauli waren Florian Mohr und Sören Gonther, bei Ingolstadt überzeugten Alfredo Morales und Almog Cohen.


© 2024 Seven.One Entertainment Group