• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
ALLE Relegationsspiele LIVE in SAT.1 und auf ran.de

Relegation 2. Liga - Wehen Wiesbaden - Arminia Bielefeld: Raketen! Böller! Klos wird zum tragischen Helden

  • Aktualisiert: 06.06.2023
  • 17:21 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Getty
Anzeige

Das Relegationsspiel zur 2. Bundesliga zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und Arminia Bielefeld wird beim Stand von 4:0 abgebrochen. Fans der Arminia zünden immer wieder Pyro. Nach der Partie ringt Bielefelds Kapitän Klos mit Worten und Tränen.

Das Relegationsspiel zur 2. Bundesliga zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und Arminia Bielefeld ist beim Stand von 4:0 abgebrochen worden. Fans von Arminia Bielefeld hatten immer wieder Raketen auf das Spielfeld geschossen und Böller gezündet. 

Ein Feuerwerkskörper landete unmittelbar neben Arminias Athletiktrainer Niklas Klasen.

Anzeige

Fabian Klos: Held des Abends

Nach mehrmaligen Warnungen zog Schiedsrichter Benjamin Brand die Konsequenzen und schickte die beiden Mannschaften in der 83. Minute in die Kabinen. In den folgenden Minuten wurde Bielefelds Fabian Klos zum Helden des Abends.

Denn der Stürmer redete immer wieder auf die eigenen Anhänger ein, die Vereins-Ikone war emotional sichtlich angefasst, brach immer wieder in Tränen aus. Zwischendurch kümmerte er sich sogar um einen Wehen-Flitzer, der die Bielefelder Fans provozieren wollte.

Es dauerte immerhin 21 Minuten, bis sich die Lage beruhigte und die Partie fortgesetzt werden konnte. Unter dem Strich war es wohl auch ihm zu verdanken, dass das Spiel zu Ende gespielt werden konnte.

"Es geht um das Bild, das der Verein abgibt. Das ist mein Verein", sagte Klos immer noch sehr emotional am ran-Mikrofon. "Das habe ich den Fans auch gesagt. Sie haben sauer reagiert, aber auch verständnisvoll. Soll ich sauer auf die Fans sein? Das kann ich nicht. Ich kann nicht das sagen, was ich denke, weil wir noch ein Spiel haben. Aber das ist keine Mannschaft. Man sieht, wie weh das tut. Mein Sohn ist heute ein Jahr alt geworden. Dafür habe ich das verpasst. Nach dem Spiel am Dienstag muss alles hinterfragt werden."

"Am Ende verstehe ich jeden Fan, irgendwann läuft das Fass über. Die Emotionalität kann man verstehen. Von den Raketen distanzieren wir uns alle, aber der Auslöser war unsere Nicht-Leistung", sagte Bielefelds Trainer Uwe Koschinat. 

Fans setzen Randale fort

Nach dem Schlusspfiff setzten die Anhänger der Arminia die Randale fort, schossen Raketen auf das Spielfeld. Das Rückspiel findet am Dienstag in Bielefeld statt (ab 20:15 Uhr live in SAT.1, auf ran.de, in der ran-App & Joyn).

"Mir geht das brutal auf den Zeiger. Diese sogenannten Fans machen unseren Sport kaputt. Denn diese Bilder bleiben im Gedächtnis", sagte ran-Experte Markus Babbel: "Das sind für mich keine Fußball-Fans. Das ist nicht akzeptabel, die müsste man lebenslang verbannen. Das wird auch Arminia nicht gerecht."


© 2024 Seven.One Entertainment Group