• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Update

Bundesliga-Transfergerüchte: Offensiv-Juwel Samuel Bamba beim BVB wohl vor dem Aus

<strong>Samuel Bamba (Borussia Dortmund)</strong><br>Vor Weihnachten feierte das Dortmunder Eigengewächs sein Bundesliga-Debüt, kam dabei zu zwei Joker-Einsätzen. Doch seitdem erhielt der 20-jährige Rechtsaußen keine einzige Spielminute mehr bei den Profis, weshalb die Zeichen auf Abschied stehen. Laut "Sky" gebe es keine Gespräche über eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags. Der BVB schätzt die Konkurrenz für den Offensivspieler offenbar als zu stark ein.
Samuel Bamba (Borussia Dortmund)
Vor Weihnachten feierte das Dortmunder Eigengewächs sein Bundesliga-Debüt, kam dabei zu zwei Joker-Einsätzen. Doch seitdem erhielt der 20-jährige Rechtsaußen keine einzige Spielminute mehr bei den Profis, weshalb die Zeichen auf Abschied stehen. Laut "Sky" gebe es keine Gespräche über eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags. Der BVB schätzt die Konkurrenz für den Offensivspieler offenbar als zu stark ein.
© 2023 Getty Images
<strong>Gregor Kobel (Borussia Dortmund)</strong><br>Da Paris St. Germain mit den Leistungen von Gianluigi Donnarumma nicht zufrieden sein soll, dürfte der französische Meister laut "L'Equipe" auf der Torhüer-Position nach Alternativen Ausschau halten. Dem Bericht nach habe PSG daher bereits Kontakt zum Umfeld von BVB-Keeper Gregor Kobel aufgenommen. Kobels Vertrag bei Borussia Dortmund läuft noch bis 2028.
Gregor Kobel (Borussia Dortmund)
Da Paris St. Germain mit den Leistungen von Gianluigi Donnarumma nicht zufrieden sein soll, dürfte der französische Meister laut "L'Equipe" auf der Torhüer-Position nach Alternativen Ausschau halten. Dem Bericht nach habe PSG daher bereits Kontakt zum Umfeld von BVB-Keeper Gregor Kobel aufgenommen. Kobels Vertrag bei Borussia Dortmund läuft noch bis 2028.
© 2024 Getty Images
<strong>Rafael Borre (Werder Bremen)</strong><br>Gibt es einen ganz späten Winter-Wechsel in der Bundesliga? Wie der "kicker" berichtet, könnte Rafael Borre Werder Bremen vorzeitig verlassen. Bereits jetzt steht sein Sommerwechsel zu Internacional Porto Alegre fest. Durch fehlende Aussicht auf Spielzeit könnte er jedoch vorzeitig den Verein verlassen. Die Transferphase geht in Brasilien noch bis zum 7. März.
Rafael Borre (Werder Bremen)
Gibt es einen ganz späten Winter-Wechsel in der Bundesliga? Wie der "kicker" berichtet, könnte Rafael Borre Werder Bremen vorzeitig verlassen. Bereits jetzt steht sein Sommerwechsel zu Internacional Porto Alegre fest. Durch fehlende Aussicht auf Spielzeit könnte er jedoch vorzeitig den Verein verlassen. Die Transferphase geht in Brasilien noch bis zum 7. März.
© 2023 Getty Images
<strong>Teden Mengi (Luton Town)</strong><br>Bayer Leverkusen hat laut dem "Mirror" Interesse an Teden Mengi, dem Innenverteidiger des Premier-League-Vereins Luton Town.&nbsp;Matthew Green, Chefscout von Leverkusen, besuchte kürzlich ein Spiel von Luton Town und wurde im Gespräch mit&nbsp;Gary Sweet, Geschäftsführer von Luton, gesehen. Der 21-Jährige könnte die Nachfolge von Jonathan Tah antreten, sollte dieser Leverkusen verlassen.
Teden Mengi (Luton Town)
Bayer Leverkusen hat laut dem "Mirror" Interesse an Teden Mengi, dem Innenverteidiger des Premier-League-Vereins Luton Town. Matthew Green, Chefscout von Leverkusen, besuchte kürzlich ein Spiel von Luton Town und wurde im Gespräch mit Gary Sweet, Geschäftsführer von Luton, gesehen. Der 21-Jährige könnte die Nachfolge von Jonathan Tah antreten, sollte dieser Leverkusen verlassen.
© PRiME Media Images
<strong>Jeremie Frimpong und Edmond Tapsoba (Bayer 04 Leverkusen)</strong><br>Wie die "Manchester Evening News" berichtet, beobachtet Manchester United die beiden Leverkusener Jeremie Frimpong und Edmond Tapsoba. Frimpong ist Stammkraft als rechter Flügelverteidiger, Tapsoba ist aus Bayer 04's Dreierkette nicht wegzudenken. Konkret soll das Interesse der "Red Devils" jedoch noch nicht sein.
Jeremie Frimpong und Edmond Tapsoba (Bayer 04 Leverkusen)
Wie die "Manchester Evening News" berichtet, beobachtet Manchester United die beiden Leverkusener Jeremie Frimpong und Edmond Tapsoba. Frimpong ist Stammkraft als rechter Flügelverteidiger, Tapsoba ist aus Bayer 04's Dreierkette nicht wegzudenken. Konkret soll das Interesse der "Red Devils" jedoch noch nicht sein.
© 2022 Getty Images
<strong>Can Uzun (1.FC Nürnberg)</strong><br>Can Uzun gilt als eines der vielversprechendsten deutschen Talente. Im Sommer könnte ein regelrechter Poker um den Offensivmann ausbrechen.&nbsp;Unter anderem sollen Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, Inter Mailand und Newcastle United Interesse zeigen. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll aktuell die Eintracht die Nase vorn haben. Mindestens zehn Millionen Euro müsste Uzuns neues Team investieren.
Can Uzun (1.FC Nürnberg)
Can Uzun gilt als eines der vielversprechendsten deutschen Talente. Im Sommer könnte ein regelrechter Poker um den Offensivmann ausbrechen. Unter anderem sollen Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, Inter Mailand und Newcastle United Interesse zeigen. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll aktuell die Eintracht die Nase vorn haben. Mindestens zehn Millionen Euro müsste Uzuns neues Team investieren.
© IMAGO/Zink
<strong>Matias Soule (Frosinone Calcio)</strong><br>Mit der Leihe von Matias Soule von Juventus Turin hat Frosinone Calcio einen Volltreffer gelandet. Der junge Argentinier traf in 22 Einsätzen in der Serie A zehn Mal. Damit soll er laut der "Gazzetta dello Sport" auch den FC Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig auf sich aufmerksam gemacht haben. In dem Bericht wird jedoch von einer ersten Kontaktphase berichtet, weitere Interessenten werden erwartet.
Matias Soule (Frosinone Calcio)
Mit der Leihe von Matias Soule von Juventus Turin hat Frosinone Calcio einen Volltreffer gelandet. Der junge Argentinier traf in 22 Einsätzen in der Serie A zehn Mal. Damit soll er laut der "Gazzetta dello Sport" auch den FC Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig auf sich aufmerksam gemacht haben. In dem Bericht wird jedoch von einer ersten Kontaktphase berichtet, weitere Interessenten werden erwartet.
© 2023 Getty Images
<strong>Xabi Alonso (Bayer Leverkusen)</strong><br>Liverpool ist wohl überzeugt, mit Xabi Alonso als Nachfolger von Jürgen Klopp ab dem Sommer 2024 eine neue Erfolgs-Ära einleiten zu können. Entsprechend haben die Engländer laut "Foot Mercato" mittlerweile Kontakt zum früheren Liverpool-Profi aufgenommen, der derzeit mit Leverkusen auf einer Erfolgswelle reitet. Der Spanier steht mit Bayer ...
Xabi Alonso (Bayer Leverkusen)
Liverpool ist wohl überzeugt, mit Xabi Alonso als Nachfolger von Jürgen Klopp ab dem Sommer 2024 eine neue Erfolgs-Ära einleiten zu können. Entsprechend haben die Engländer laut "Foot Mercato" mittlerweile Kontakt zum früheren Liverpool-Profi aufgenommen, der derzeit mit Leverkusen auf einer Erfolgswelle reitet. Der Spanier steht mit Bayer ...
© IMAGO/kolbert-press
<strong>Xabi Alonso (Bayer Leverkusen)</strong><br>... Leverkusen an der Tabellenspitze der Bundesliga und im Halbfinale des DFB-Pokals. Bei seiner Vertragsverlängerung in Leverkusen soll sich Alonso zusichern lassen haben, dass er bei einem passenden Angebot seiner Ex-Vereine Liverpool, Real Madrid und Bayern München die Freigabe erhalte.&nbsp;
Xabi Alonso (Bayer Leverkusen)
... Leverkusen an der Tabellenspitze der Bundesliga und im Halbfinale des DFB-Pokals. Bei seiner Vertragsverlängerung in Leverkusen soll sich Alonso zusichern lassen haben, dass er bei einem passenden Angebot seiner Ex-Vereine Liverpool, Real Madrid und Bayern München die Freigabe erhalte. 
© Eibner
<strong>Ao Tanaka (Fortuna Düsseldorf)</strong><br>Der Wechsel von Ao Tanaka zu Borussia Mönchengladbach soll laut "Bild"-Informationen "praktisch" fix sein. Demnach haben sich beide Vereine auf eine Ablöse von 2,5 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler geeinigt. Tanakas Vertrag in Düsseldorf läuft noch bis 2025. In den vergangenen Wochen war immer wieder über einen Wechsel des Japaners in die Bundesliga spekuliert worden.
Ao Tanaka (Fortuna Düsseldorf)
Der Wechsel von Ao Tanaka zu Borussia Mönchengladbach soll laut "Bild"-Informationen "praktisch" fix sein. Demnach haben sich beide Vereine auf eine Ablöse von 2,5 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler geeinigt. Tanakas Vertrag in Düsseldorf läuft noch bis 2025. In den vergangenen Wochen war immer wieder über einen Wechsel des Japaners in die Bundesliga spekuliert worden.
© 2024 imago
<strong>Marco Reus (Borussia Dortmund)</strong><br>Endet die glorreiche Zeit vom langjährigen BVB-Kapitän im Sommer nach zwölf Jahren? Der Vertrag des 34-Jährigen läuft zum Saisonende aus und wird laut "BILD" nicht verlängert. Zuletzt wurde über eine mögliche Rückkehr von Reus im Sommer 2024 zu seinem Ex-Klub Borussia Mönchengladbach spekuliert, aber ...&nbsp;
Marco Reus (Borussia Dortmund)
Endet die glorreiche Zeit vom langjährigen BVB-Kapitän im Sommer nach zwölf Jahren? Der Vertrag des 34-Jährigen läuft zum Saisonende aus und wird laut "BILD" nicht verlängert. Zuletzt wurde über eine mögliche Rückkehr von Reus im Sommer 2024 zu seinem Ex-Klub Borussia Mönchengladbach spekuliert, aber ... 
© 2023 Getty Images
<strong>Marco Reus (Borussia Dortmund)</strong><br>... diesem Gerücht wurde nun deutlich Wind aus den Segeln genommen. "Ich glaube, wir würden dann kontraproduktiv arbeiten. Ich habe Hochachtung vor Marco, sportlich wie menschlich. Wir würden dann aber unseren neu eingeschlagenen Weg wieder verlassen. Wir sollten unserer Linie treu bleiben“, sagte Gladbachs Vizepräsident Rainer Bonhof bei "WELT TV".
Marco Reus (Borussia Dortmund)
... diesem Gerücht wurde nun deutlich Wind aus den Segeln genommen. "Ich glaube, wir würden dann kontraproduktiv arbeiten. Ich habe Hochachtung vor Marco, sportlich wie menschlich. Wir würden dann aber unseren neu eingeschlagenen Weg wieder verlassen. Wir sollten unserer Linie treu bleiben“, sagte Gladbachs Vizepräsident Rainer Bonhof bei "WELT TV".
© Beautiful Sports
<strong>Samuel Bamba (Borussia Dortmund)</strong><br>Vor Weihnachten feierte das Dortmunder Eigengewächs sein Bundesliga-Debüt, kam dabei zu zwei Joker-Einsätzen. Doch seitdem erhielt der 20-jährige Rechtsaußen keine einzige Spielminute mehr bei den Profis, weshalb die Zeichen auf Abschied stehen. Laut "Sky" gebe es keine Gespräche über eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags. Der BVB schätzt die Konkurrenz für den Offensivspieler offenbar als zu stark ein.
<strong>Gregor Kobel (Borussia Dortmund)</strong><br>Da Paris St. Germain mit den Leistungen von Gianluigi Donnarumma nicht zufrieden sein soll, dürfte der französische Meister laut "L'Equipe" auf der Torhüer-Position nach Alternativen Ausschau halten. Dem Bericht nach habe PSG daher bereits Kontakt zum Umfeld von BVB-Keeper Gregor Kobel aufgenommen. Kobels Vertrag bei Borussia Dortmund läuft noch bis 2028.
<strong>Rafael Borre (Werder Bremen)</strong><br>Gibt es einen ganz späten Winter-Wechsel in der Bundesliga? Wie der "kicker" berichtet, könnte Rafael Borre Werder Bremen vorzeitig verlassen. Bereits jetzt steht sein Sommerwechsel zu Internacional Porto Alegre fest. Durch fehlende Aussicht auf Spielzeit könnte er jedoch vorzeitig den Verein verlassen. Die Transferphase geht in Brasilien noch bis zum 7. März.
<strong>Teden Mengi (Luton Town)</strong><br>Bayer Leverkusen hat laut dem "Mirror" Interesse an Teden Mengi, dem Innenverteidiger des Premier-League-Vereins Luton Town.&nbsp;Matthew Green, Chefscout von Leverkusen, besuchte kürzlich ein Spiel von Luton Town und wurde im Gespräch mit&nbsp;Gary Sweet, Geschäftsführer von Luton, gesehen. Der 21-Jährige könnte die Nachfolge von Jonathan Tah antreten, sollte dieser Leverkusen verlassen.
<strong>Jeremie Frimpong und Edmond Tapsoba (Bayer 04 Leverkusen)</strong><br>Wie die "Manchester Evening News" berichtet, beobachtet Manchester United die beiden Leverkusener Jeremie Frimpong und Edmond Tapsoba. Frimpong ist Stammkraft als rechter Flügelverteidiger, Tapsoba ist aus Bayer 04's Dreierkette nicht wegzudenken. Konkret soll das Interesse der "Red Devils" jedoch noch nicht sein.
<strong>Can Uzun (1.FC Nürnberg)</strong><br>Can Uzun gilt als eines der vielversprechendsten deutschen Talente. Im Sommer könnte ein regelrechter Poker um den Offensivmann ausbrechen.&nbsp;Unter anderem sollen Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, Inter Mailand und Newcastle United Interesse zeigen. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll aktuell die Eintracht die Nase vorn haben. Mindestens zehn Millionen Euro müsste Uzuns neues Team investieren.
<strong>Matias Soule (Frosinone Calcio)</strong><br>Mit der Leihe von Matias Soule von Juventus Turin hat Frosinone Calcio einen Volltreffer gelandet. Der junge Argentinier traf in 22 Einsätzen in der Serie A zehn Mal. Damit soll er laut der "Gazzetta dello Sport" auch den FC Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig auf sich aufmerksam gemacht haben. In dem Bericht wird jedoch von einer ersten Kontaktphase berichtet, weitere Interessenten werden erwartet.
<strong>Xabi Alonso (Bayer Leverkusen)</strong><br>Liverpool ist wohl überzeugt, mit Xabi Alonso als Nachfolger von Jürgen Klopp ab dem Sommer 2024 eine neue Erfolgs-Ära einleiten zu können. Entsprechend haben die Engländer laut "Foot Mercato" mittlerweile Kontakt zum früheren Liverpool-Profi aufgenommen, der derzeit mit Leverkusen auf einer Erfolgswelle reitet. Der Spanier steht mit Bayer ...
<strong>Xabi Alonso (Bayer Leverkusen)</strong><br>... Leverkusen an der Tabellenspitze der Bundesliga und im Halbfinale des DFB-Pokals. Bei seiner Vertragsverlängerung in Leverkusen soll sich Alonso zusichern lassen haben, dass er bei einem passenden Angebot seiner Ex-Vereine Liverpool, Real Madrid und Bayern München die Freigabe erhalte.&nbsp;
<strong>Ao Tanaka (Fortuna Düsseldorf)</strong><br>Der Wechsel von Ao Tanaka zu Borussia Mönchengladbach soll laut "Bild"-Informationen "praktisch" fix sein. Demnach haben sich beide Vereine auf eine Ablöse von 2,5 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler geeinigt. Tanakas Vertrag in Düsseldorf läuft noch bis 2025. In den vergangenen Wochen war immer wieder über einen Wechsel des Japaners in die Bundesliga spekuliert worden.
<strong>Marco Reus (Borussia Dortmund)</strong><br>Endet die glorreiche Zeit vom langjährigen BVB-Kapitän im Sommer nach zwölf Jahren? Der Vertrag des 34-Jährigen läuft zum Saisonende aus und wird laut "BILD" nicht verlängert. Zuletzt wurde über eine mögliche Rückkehr von Reus im Sommer 2024 zu seinem Ex-Klub Borussia Mönchengladbach spekuliert, aber ...&nbsp;
<strong>Marco Reus (Borussia Dortmund)</strong><br>... diesem Gerücht wurde nun deutlich Wind aus den Segeln genommen. "Ich glaube, wir würden dann kontraproduktiv arbeiten. Ich habe Hochachtung vor Marco, sportlich wie menschlich. Wir würden dann aber unseren neu eingeschlagenen Weg wieder verlassen. Wir sollten unserer Linie treu bleiben“, sagte Gladbachs Vizepräsident Rainer Bonhof bei "WELT TV".
Mehr Transfers und Gerüchte
imago images 1040643059Update

Wiederholen sich Kroos und Alaba? Davies könnte zum Schnäppchen werden

  • Galerie
  • 27.02.2024
  • 19:53 Uhr
Empfehlungen der Redaktion

© 2024 Seven.One Entertainment Group