• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop

Die fixen Bundesliga-Wechsel zur Saison 2022/23: Prömel, Bauer, Süle


                <strong>Grischa Prömel (TSG Hoffenheim)</strong><br>
                Nach Marvin Friedrich und Max Kruse verliert Union Berlin den nächsten Leistungsträger. Zur neuen Saison wechselt Mittelfeldspieler Grischa Prömel ablösefrei zu seinem Ausbildungsverein 1899 Hoffenheim. Bei der TSG unterschrieb der 27-Jährige einen Vertrag bis 2026.
Grischa Prömel (TSG Hoffenheim)
Nach Marvin Friedrich und Max Kruse verliert Union Berlin den nächsten Leistungsträger. Zur neuen Saison wechselt Mittelfeldspieler Grischa Prömel ablösefrei zu seinem Ausbildungsverein 1899 Hoffenheim. Bei der TSG unterschrieb der 27-Jährige einen Vertrag bis 2026.
© Imago Images

                <strong>Maximilian Bauer (FC Augsburg)</strong><br>
                Der erste Neuzugang für den FC Augsburg ist U21-Nationalspieler Maximilian Bauer, der von Greuther Fürth an den Lech wechselt. Der Innenverteidiger, der in Fürth acht Jahre in Fürth verbrachte, bindet sich bis 2027 an die Fuggerstädter. 
Maximilian Bauer (FC Augsburg)
Der erste Neuzugang für den FC Augsburg ist U21-Nationalspieler Maximilian Bauer, der von Greuther Fürth an den Lech wechselt. Der Innenverteidiger, der in Fürth acht Jahre in Fürth verbrachte, bindet sich bis 2027 an die Fuggerstädter. 
© Imago Images

                <strong>Niklas Süle (Borussia Dortmund)</strong><br>
                Den bislang spektakulärsten Neuzugang sicherte sich Borussia Dortmund. Nationalspieler Niklas Süle kommt ablösefrei vom großen Konkurrenten FC Bayern München. In Dortmund soll Süle helfen, die wacklige Defensive stabilisieren. Der Innenverteidiger unterschrieb bis 2026.
Niklas Süle (Borussia Dortmund)
Den bislang spektakulärsten Neuzugang sicherte sich Borussia Dortmund. Nationalspieler Niklas Süle kommt ablösefrei vom großen Konkurrenten FC Bayern München. In Dortmund soll Süle helfen, die wacklige Defensive stabilisieren. Der Innenverteidiger unterschrieb bis 2026.
© Imago Images

                <strong>Marcel Wenig (Eintracht Frankfurt)</strong><br>
                Das 17-jährige Mittelfeldtalent Marcel Wenig wechselt im Sommer ablösefrei von der U19 des FC Bayern München zu Eintracht Frankfurt. Am Main unterschrieb Wenig für drei Jahre bis 2025. 
Marcel Wenig (Eintracht Frankfurt)
Das 17-jährige Mittelfeldtalent Marcel Wenig wechselt im Sommer ablösefrei von der U19 des FC Bayern München zu Eintracht Frankfurt. Am Main unterschrieb Wenig für drei Jahre bis 2025. 
© Imago Images

                <strong>Janis Blaswich</strong><br>
                Neue Konkurrenz für Peter Gulacsi. Torhüter Janis Blaswich wechselt im Sommer ablösefrei zu RB Leipzig. Der 30-Jährige, der bereits bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag stand, unterschrieb bis 2025. Zuletzt hütete Blaswich vier Jahre das Tor von Almelo in der Eredivisie. 
Janis Blaswich
Neue Konkurrenz für Peter Gulacsi. Torhüter Janis Blaswich wechselt im Sommer ablösefrei zu RB Leipzig. Der 30-Jährige, der bereits bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag stand, unterschrieb bis 2025. Zuletzt hütete Blaswich vier Jahre das Tor von Almelo in der Eredivisie. 
© Imago Images

                <strong>Aymen Barkok (Mainz 05)</strong><br>
                Vom Main an den Rhein wechselt Aymen Barkok. Nachdem ein Transfer im Winter nicht zustande gekommen war, wechselt der 23-Jährige im Sommer ablösefrei von Eintracht Frankfurt zu Mainz 05. Bei den Rheinhessen unterschrieb der offensive Mittelfeldspieler bis 2025.
Aymen Barkok (Mainz 05)
Vom Main an den Rhein wechselt Aymen Barkok. Nachdem ein Transfer im Winter nicht zustande gekommen war, wechselt der 23-Jährige im Sommer ablösefrei von Eintracht Frankfurt zu Mainz 05. Bei den Rheinhessen unterschrieb der offensive Mittelfeldspieler bis 2025.
© Imago Images

                <strong>Finn Ole Becker (TSG 1899 Hoffenheim)</strong><br>
                Der Traum von der Bundesliga erfüllt sich für Finn Ole Becker definitiv. Der U21-Nationalspieler wechselt im Sommer ablösefrei von Aufstiegsaspirant FC Sankt Pauli zur TSG 1899 Hoffenheim. Im Kraichgau unterschrieb der Mittelfeldspieler für vier Jahre bis 2026.
Finn Ole Becker (TSG 1899 Hoffenheim)
Der Traum von der Bundesliga erfüllt sich für Finn Ole Becker definitiv. Der U21-Nationalspieler wechselt im Sommer ablösefrei von Aufstiegsaspirant FC Sankt Pauli zur TSG 1899 Hoffenheim. Im Kraichgau unterschrieb der Mittelfeldspieler für vier Jahre bis 2026.
© Imago Images

                <strong>Jakub Kaminski (VfL Wolfsburg)</strong><br>
                Den bislang teuersten Neuzugang sicherte sich der VfL Wolfsburg. Der Außenbahnspieler wechselt für zehn Millionen Euro von Lech Posen in die Autostadt. Kaminski bindet sich bis 2027 an den VfL. 
Jakub Kaminski (VfL Wolfsburg)
Den bislang teuersten Neuzugang sicherte sich der VfL Wolfsburg. Der Außenbahnspieler wechselt für zehn Millionen Euro von Lech Posen in die Autostadt. Kaminski bindet sich bis 2027 an den VfL. 
© Imago Images

                <strong>Anthony Caci (Mainz 05)</strong><br>
                Mainz 05 verstärkt sich zur neuen Saison mit Anthony Caci, der ablösefrei von Ligue-1-Klub RC Strasbourg in die Bundesliga wechselt. Der Linksverteidiger unterschrieb einen Vertrag über vier Jahre bis 2026.
Anthony Caci (Mainz 05)
Mainz 05 verstärkt sich zur neuen Saison mit Anthony Caci, der ablösefrei von Ligue-1-Klub RC Strasbourg in die Bundesliga wechselt. Der Linksverteidiger unterschrieb einen Vertrag über vier Jahre bis 2026.
© Imago Images

                <strong>Grischa Prömel (TSG Hoffenheim)</strong><br>
                Nach Marvin Friedrich und Max Kruse verliert Union Berlin den nächsten Leistungsträger. Zur neuen Saison wechselt Mittelfeldspieler Grischa Prömel ablösefrei zu seinem Ausbildungsverein 1899 Hoffenheim. Bei der TSG unterschrieb der 27-Jährige einen Vertrag bis 2026.

                <strong>Maximilian Bauer (FC Augsburg)</strong><br>
                Der erste Neuzugang für den FC Augsburg ist U21-Nationalspieler Maximilian Bauer, der von Greuther Fürth an den Lech wechselt. Der Innenverteidiger, der in Fürth acht Jahre in Fürth verbrachte, bindet sich bis 2027 an die Fuggerstädter. 

                <strong>Niklas Süle (Borussia Dortmund)</strong><br>
                Den bislang spektakulärsten Neuzugang sicherte sich Borussia Dortmund. Nationalspieler Niklas Süle kommt ablösefrei vom großen Konkurrenten FC Bayern München. In Dortmund soll Süle helfen, die wacklige Defensive stabilisieren. Der Innenverteidiger unterschrieb bis 2026.

                <strong>Marcel Wenig (Eintracht Frankfurt)</strong><br>
                Das 17-jährige Mittelfeldtalent Marcel Wenig wechselt im Sommer ablösefrei von der U19 des FC Bayern München zu Eintracht Frankfurt. Am Main unterschrieb Wenig für drei Jahre bis 2025. 

                <strong>Janis Blaswich</strong><br>
                Neue Konkurrenz für Peter Gulacsi. Torhüter Janis Blaswich wechselt im Sommer ablösefrei zu RB Leipzig. Der 30-Jährige, der bereits bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag stand, unterschrieb bis 2025. Zuletzt hütete Blaswich vier Jahre das Tor von Almelo in der Eredivisie. 

                <strong>Aymen Barkok (Mainz 05)</strong><br>
                Vom Main an den Rhein wechselt Aymen Barkok. Nachdem ein Transfer im Winter nicht zustande gekommen war, wechselt der 23-Jährige im Sommer ablösefrei von Eintracht Frankfurt zu Mainz 05. Bei den Rheinhessen unterschrieb der offensive Mittelfeldspieler bis 2025.

                <strong>Finn Ole Becker (TSG 1899 Hoffenheim)</strong><br>
                Der Traum von der Bundesliga erfüllt sich für Finn Ole Becker definitiv. Der U21-Nationalspieler wechselt im Sommer ablösefrei von Aufstiegsaspirant FC Sankt Pauli zur TSG 1899 Hoffenheim. Im Kraichgau unterschrieb der Mittelfeldspieler für vier Jahre bis 2026.

                <strong>Jakub Kaminski (VfL Wolfsburg)</strong><br>
                Den bislang teuersten Neuzugang sicherte sich der VfL Wolfsburg. Der Außenbahnspieler wechselt für zehn Millionen Euro von Lech Posen in die Autostadt. Kaminski bindet sich bis 2027 an den VfL. 

                <strong>Anthony Caci (Mainz 05)</strong><br>
                Mainz 05 verstärkt sich zur neuen Saison mit Anthony Caci, der ablösefrei von Ligue-1-Klub RC Strasbourg in die Bundesliga wechselt. Der Linksverteidiger unterschrieb einen Vertrag über vier Jahre bis 2026.

© 2024 Seven.One Entertainment Group