• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
FC Bayern gegen Gladbach - Freitag ab 18:55 Uhr live in SAT.1

Alphonso Davies positiv auf Coronavirus getestet - FC Bayern gehen vor Rückrundenstart die Spieler aus

  • Aktualisiert: 05.01.2022
  • 17:51 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Der nächste Ausfall: Alphonso Davies wird positiv auf Corona getestet. Dabei war er einer von nur noch zehn verbleibenden Feldspielern. Und was passiert jetzt mit denjenigen, die mit ihm am Mittwochmittag trainiert haben?

München - Die Austragung des Rückrundenauftakts des FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach (Fr., ab 18:55 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de) wird immer unwahrscheinlicher.

Wie der Rekordmeister mitteilte, ist mit Alphonso Davies der nächste Münchner Spieler positiv auf Covid-19 getestet worden. Nachdem mit Davies bereits nur 10 Feldspieler am Mittwochstraining teilgenommen hatten, wird die Anzahl der verfügbaren Akteure immer geringer.

"Es geht ihm gut, er befindet sich in häuslicher Isolation", teilten die Münchner mit.

Zudem bleibt abzuwarten, ob Mitspieler aus dem Training inklusive Trainer- und Betreuerstab sich nicht auch in Quarantäne begeben müssen.

Der Kanadier trainierte am Mittwoch mit. Alle auf dem Platz könnten unter Umständen als Kontaktpersonen eingestuft werden. Falls sich Davies mit der "Omikron"-Variante angesteckt hat, müssten alle Kontaktpersonen in eine 14-tägige Quarantäne - egal ob sie geimpft sind, oder nicht.

Die Situation hat sich also nochmal grundlegend verschärft.

Anzeige

Nur zehn Feldspieler beim Bayern-Training

Die Personalknappheit hat sich auch schon beim Training am Mittwochmittag offenbart: Zehn Feldspieler und drei Torhüter übten auf dem Trainingsplatz, darunter waren keinerlei Nachwuchsspieler.

Neben den positiv getesteten Profis sowie Eric Maxim Choupo-Moting (Afrika-Cup) und Josip Stanisic (Muskelbündelriss) fehlten auch der weiterhin an muskulären Problemen im Rücken leidende Leon Goretzka sowie Niklas Süle. Beim Abwehrspieler hielt sich der Rekordmeister hinsichtlich des konkreten Grunds bedeckt, verwies jedoch auf Verletzungen in jüngster Vergangenheit. Zum Ende der Hinrunde hatte Süle wegen Rückenbeschwerden aussetzen müssen.

"Wir haben aktuell zehn Feldspieler und zwei Torhüter. Deshalb machen wir uns Gedanken, wie wir das Spiel bestreiten können und haben die Situation mit der DFL diskutiert", sagte Salihamidzic der DPA.

Müller und Lewandowski führen Trainingsgruppe an

Im Training dabei waren neben den Torhütern Sven Ulreich, Christian Früchtl und Johannes Schenk auch Benjamin Pavard, Alphonso Davies, Joshua Kimmich, Marc Roca, Marcel Sabitzer, Jamal Musiala, Malik Tillman, Thomas Müller, Serge Gnabry und Robert Lewandowski. Auch am Mittwoch stand eine neue Testreihe an.

Nach aktuellem Stand müssten die Bayern ihren Kader für die Partie wahrscheinlich mit Akteuren aus der U19, die am Donnerstag ihre Vorbereitung startet, auffüllen. Möglich wäre auch ein Rückgriff auf Spieler aus der U23, doch die beginnt offiziell erst am Montag mit dem Training.

Laut DFL-Statuten gilt, dass jeder Verein für eine Partie "mehr als 15 spielberechtigte Lizenzspieler und/oder in der Lizenzmannschaft spielberechtigte Amateure/Vertragsspieler zur Verfügung" haben muss, ansonsten ist eine Verlegung möglich. Dabei ist die der Liga gemeldete "Spielberechtigungsliste" maßgebend. Allerdings ist nicht offiziell bekannt, wie viele Namen die Münchner darauf platziert haben.

Gladbachs Manager Max Eberl hatte auf der Pressekonferenz am Mittwoch bestätigt, dass die Münchner die Partie verschieben wollen. Eine finale Entscheidung muss aber die Deutsche Fußball Liga treffen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group