• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Die Bundesliga live in SAT.1 und auf ran.de

FC Bayern München: Juve-Legende Bonucci kritisiert de Ligt

  • Aktualisiert: 23.07.2022
  • 17:18 Uhr
  • ran
Article Image Media
© Getty Images
Anzeige

Nach Auffassung von Leonardo Bonucci hat Bayern-Neuzugang Matthijs de Ligt seinem früheren Klub Juventus Turin zu wenig Respekt und Dankbarkeit entgegengebracht.  

Turin/München - Es klingt eher nach verletztem Stolz als nach tatsächlicher Respektlosigkeit.

Abwehr-Legende Leonardo Bonucci (35) hat sich in einem Interview mit der "Gazzetta dello Sport" über das Verhalten von Bayern-Neuzugang Matthijs de Ligt vor seinem Abgang bei Juventus Turin beklagt.

Anzeige

Bonucci zu Matthijs de Ligt: "Manche Dinge waren nicht sehr nett"

"Er sollte mehr Respekt zeigen gegenüber der Mannschaft, die ihm in den letzten drei Jahren in seiner Entwicklung geholfen hat, und dem Klub, der damals viel Geld in ihn investiert hat", sagte der Italiener und fügte hinzu: "Ich wünsche ihm alles Gute, aber manche Dinge, die er zuletzt bei der Nationalmannschaft sagte, waren nicht sehr nett."

Bonucci bezog sich mit seiner Kritik offenkundig auf Aussagen de Ligts, die der Niederländer auf die Frage nach einer möglichen Vertragsverlängerung bei der Alten Dame getätigt hatte. Aus seiner Sicht, erwähnte de Ligt, sei immer "das sportliche beste Projekt" sein Maßstab. "Zwei Jahre in Folge Platz vier sind nicht gut genug, wir müssen uns verbessern. Juventus ist ein Klub, der immer Meister werden will und muss", hatte de Ligt zudem angemerkt.

Bonucci: "Bei Bayern gewinnt man auch nicht automatisch"

Der Europameister von 2021 habe das Thema bereits direkt mit dem 22-Jährigen behandelt. "Wir haben nach der Sommerpause darüber gesprochen. Er hat mich verstanden. Mit Bayern ist er nun bei einem großartigen Klub, aber man gewinnt auch nicht automatisch in solchen Teams", sagte Bonucci. Dennoch klangen seine Kommentare nach übermäßiger Empfindlichkeit.

Für de Ligt, den potenziellen neuen Abwehrchef des Teams von Trainer Julian Nagelsmann, überweist der FC Bayern München 67 Millionen Euro an Juve, dazu könnten diverse Bonuszahlungen kommen. Turin hatte de Ligt 2019 von Ajax Amsterdam verpflichtet.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group