• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga Live in SAT.1 und auf ran.de

FC Bayern München: So wird es gegen Arsenal nicht reichen - ein Kommentar

Anzeige

Mit einer Leistung wie gegen Köln droht dem FC Bayern das Aus in der Champions League, zumal zahlreiche Stammkräfte verletzt sind. Doch das Spiel am Samstag könnte auch etwas Gutes haben. Ein Kommentar.

Vom FC Bayern berichtet Martin Volkmar

Thomas Tuchel sprach wie fast immer Klartext, als er 30 Minuten nach Spielende wieder mit den Medien reden durfte.

Zuvor hatte er wegen seiner Gelbsperre beim 2:0 gegen den 1. FC Köln Innenraumverbot gehabt und aus einer Loge in der Südtribüne tatenlos zusehen müssen, wie sich sein Team zu einem Arbeitssieg über den Tabellenvorletzten mühte.

Entsprechend genervt war der Chefcoach des FC Bayern nicht nur wegen seiner zahlreichen angeschlagenen Spieler und vor allem der schweren Muskelverletzung von Kingsley Coman, wegen der der Franzose mehrere Wochen ausfällt.

FC Bayern München vs. FC Arsenal: Alle Infos zum Champions League Viertelfinal-Rückspiel.

Sondern auch die Vorstellungen der Münchner mit Blick auf das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Arsenal stellte Tuchel alles andere als zufrieden.

Man habe "deutlich Luft nach oben" und benötige fürs Weiterkommen gegen die "Gunners" eine erhebliche Leistungssteigerung, monierte er zu Recht.

Anzeige

FC Bayern nicht Favorit gegen Arsenal

Tuchel weiß: Der von manchen Medien und vielen Fans kolportierte Eindruck, die Bayern gingen nach dem 2:2 im Hinspiel als Favorit in die Begegnung am Mittwoch, ist falsch und vielleicht sogar gefährlich.

Ja, der deutsche Rekordmeister hat ein Heimspiel mit der Unterstützung der voll besetzten Allianz Arena und hätte schon im Emirates Stadium als Sieger vom Platz gehen können, wenn nicht müssen.

Aber Arsenal hat in dieser Saison auch schon deutlich besser gespielt und zudem etwa beim 0:0 zuletzt bei Triplesieger Manchester City bewiesen, welches defensive Bollwerk die Londoner errichten können.

<strong>Einzelkritik: Die Noten zum FC Bayern gegen Köln</strong><br>Der FC Bayern hat die deutsche Meisterschaft auf der Couch für Bayer Leverkusen gerade noch verhindert. Beim 2:0 (0:0)-Arbeitssieg gegen Abstiegskandidat gab es vier Tage vor dem Champions-League-Duell Licht, aber auch Schatten beim  FCB. Die Noten und die Einzelkritik.
Einzelkritik: Die Noten zum FC Bayern gegen Köln
Der FC Bayern hat die deutsche Meisterschaft auf der Couch für Bayer Leverkusen gerade noch verhindert. Beim 2:0 (0:0)-Arbeitssieg gegen Abstiegskandidat gab es vier Tage vor dem Champions-League-Duell Licht, aber auch Schatten beim FCB. Die Noten und die Einzelkritik.
© 2024 Getty Images
<strong>Sven Ulreich</strong><br>Bereits das 14. Pflichtspiel für den Ersatzmann des erneut geschonten Manuel Neuer. Bewahrt die Bayern mit einer Parade gegen Adamyan vor dem 0:1 (20.) und rettet in der Schlussminute nach Upamecanos Patzer gegen Tigges den Sieg. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Sven Ulreich
Bereits das 14. Pflichtspiel für den Ersatzmann des erneut geschonten Manuel Neuer. Bewahrt die Bayern mit einer Parade gegen Adamyan vor dem 0:1 (20.) und rettet in der Schlussminute nach Upamecanos Patzer gegen Tigges den Sieg. ran-Note: 2
© Ulrich Wagner
<strong>Joshua Kimmich</strong><br>Agiert aufgrund der defensiven Kölner auf rechts sehr offensiv und leitet mit Flanken mehrere Chancen ein. Großes Laufpensum, immer anspielbar und mit Topwerten. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Joshua Kimmich
Agiert aufgrund der defensiven Kölner auf rechts sehr offensiv und leitet mit Flanken mehrere Chancen ein. Großes Laufpensum, immer anspielbar und mit Topwerten. ran-Note: 2
© Jan Huebner
<strong>Matthijs de Ligt</strong><br>Der Niederländer hat defensiv über weite Strecken alles im Griff, kommt aber bei Kainz‘ letztlich harmlosen Kopfball zu spät (53.). Ansonsten gewohnt kompromisslos und zweikampfstark. Wird etwas überraschend nach 61 Minuten gegen Upamecano ausgewechselt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Matthijs de Ligt
Der Niederländer hat defensiv über weite Strecken alles im Griff, kommt aber bei Kainz‘ letztlich harmlosen Kopfball zu spät (53.). Ansonsten gewohnt kompromisslos und zweikampfstark. Wird etwas überraschend nach 61 Minuten gegen Upamecano ausgewechselt. ran-Note: 2
© MIS
<strong>Eric Dier</strong><br>Der Engländer wirkt in der ersten Halbzeit etwas schwerfällig, gerade wenn es schnell geht. Zu spät bei den Möglichkeiten von Adamyan und Alidou. Nach dem Wechsel stabiler. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Eric Dier
Der Engländer wirkt in der ersten Halbzeit etwas schwerfällig, gerade wenn es schnell geht. Zu spät bei den Möglichkeiten von Adamyan und Alidou. Nach dem Wechsel stabiler. ran-Note: 3
© Jan Huebner
<strong>Noussair Mazraoui</strong><br>Der Marokkaner, der nach seiner Verletzungspause nur 17 Minuten gegen Dortmund gespielt hatte, kommt auf der ungewohnten linken Abwehrseite zum Zug. Ein Test für das Champions-League-Duell gegen Arsenal, wo er den gesperrten Davies ersetzen soll. Tut sich aber schwer: Ermöglicht Alidou die erste Gästechance (9.) und ist auch bei Adamyans Chance zu weit weg. Dürfte in dieser Verfassung am Mittwoch gegen Saka Probleme bekommen. Muss daher folgerichtig nach 61 Minuten runter. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Noussair Mazraoui
Der Marokkaner, der nach seiner Verletzungspause nur 17 Minuten gegen Dortmund gespielt hatte, kommt auf der ungewohnten linken Abwehrseite zum Zug. Ein Test für das Champions-League-Duell gegen Arsenal, wo er den gesperrten Davies ersetzen soll. Tut sich aber schwer: Ermöglicht Alidou die erste Gästechance (9.) und ist auch bei Adamyans Chance zu weit weg. Dürfte in dieser Verfassung am Mittwoch gegen Saka Probleme bekommen. Muss daher folgerichtig nach 61 Minuten runter. ran-Note: 4
© 2024 Getty Images
<strong>Aleksandar Pavlovic</strong><br>Der zuletzt erkrankt fehlende Youngster kehrt als Sechser zurück in die Startelf. Einige gelungene Pässe in die Schnittstellen der Kölner Abwehr, in der Rückwärtsbewegung ordentlich. Geht nach 79 Minuten vom Platz. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Aleksandar Pavlovic
Der zuletzt erkrankt fehlende Youngster kehrt als Sechser zurück in die Startelf. Einige gelungene Pässe in die Schnittstellen der Kölner Abwehr, in der Rückwärtsbewegung ordentlich. Geht nach 79 Minuten vom Platz. ran-Note: 3
© MIS
<strong>Raphael Guerreiro<br></strong>Da Tuchel Leon Goretzka eine Pause gibt, um kein Risiko für Arsenal einzugehen, rückt der Portugiese ins Mittelfeld nach. Agiert auf recht offensiv in einem 4-1-4-1 und leitet die erste Bayern-Chance durch Tel ein. Muss nach 30 Minuten die Führung erzielen, als er freistehend an Schwäbe scheitert. Danach relativ unauffällig bis zu seinem Geniestreich in der 65. Minute, als er mit einem herrlichen Schlenzer aus der Distanz zum umjubelten 1:0 der Matchwinner wird. Nach 79 Minuten ausgewechselt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
Raphael Guerreiro
Da Tuchel Leon Goretzka eine Pause gibt, um kein Risiko für Arsenal einzugehen, rückt der Portugiese ins Mittelfeld nach. Agiert auf recht offensiv in einem 4-1-4-1 und leitet die erste Bayern-Chance durch Tel ein. Muss nach 30 Minuten die Führung erzielen, als er freistehend an Schwäbe scheitert. Danach relativ unauffällig bis zu seinem Geniestreich in der 65. Minute, als er mit einem herrlichen Schlenzer aus der Distanz zum umjubelten 1:0 der Matchwinner wird. Nach 79 Minuten ausgewechselt. ran-Note: 2
© Ulmer/Teamfoto
<strong>Kingsley Coman</strong><br>Der Franzose kommt für den angeschlagenen Leroy Sane rechts vorne zum Einsatz. Findet nicht richtig ins Spiel und leistet sich viele Abspielfehler, bereitet aber immerhin Kanes Topchance vor. Verdreht sich aber schon vier Minuten nach der Pause bei einem Zweikampf das rechte Bein und muss verletzt vom Platz. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Kingsley Coman
Der Franzose kommt für den angeschlagenen Leroy Sane rechts vorne zum Einsatz. Findet nicht richtig ins Spiel und leistet sich viele Abspielfehler, bereitet aber immerhin Kanes Topchance vor. Verdreht sich aber schon vier Minuten nach der Pause bei einem Zweikampf das rechte Bein und muss verletzt vom Platz. ran-Note: 4
© MIS
<strong>Thomas Müller</strong><br>Auch der Routinier darf wieder von Beginn an ran, da Musiala ebenfalls geschont wird. Wie immer zentral hinter Kane sehr engagiert und mit viel Ballbesitz, aber bis zur Nachspielzeit ohne entscheidende Szenen in der Offensive. Dann erkämpft er sich den Ball und trifft zum 2:0-Endstand. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Thomas Müller
Auch der Routinier darf wieder von Beginn an ran, da Musiala ebenfalls geschont wird. Wie immer zentral hinter Kane sehr engagiert und mit viel Ballbesitz, aber bis zur Nachspielzeit ohne entscheidende Szenen in der Offensive. Dann erkämpft er sich den Ball und trifft zum 2:0-Endstand. ran-Note: 3
© Jan Huebner
<strong>Mathys Tel</strong><br>Zweiter Bundesliga-Einsatz in der Anfangsformation für den Franzosen, der bei der ersten FCB-Chance an Schwäbe scheitert (9.). Taucht danach etwas ab, ehe er kurz vor der Pause von der Strafraumgrenze nur den Außenpfosten trifft (43.). Und kurz nach dem Wechsel dreht Schwäbe seinen Drehschuss noch um den Pfosten (53.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Mathys Tel
Zweiter Bundesliga-Einsatz in der Anfangsformation für den Franzosen, der bei der ersten FCB-Chance an Schwäbe scheitert (9.). Taucht danach etwas ab, ehe er kurz vor der Pause von der Strafraumgrenze nur den Außenpfosten trifft (43.). Und kurz nach dem Wechsel dreht Schwäbe seinen Drehschuss noch um den Pfosten (53.). ran-Note: 3
© Jan Huebner
<strong>Harry Kane</strong><br>Der Torjäger hängt zunächst mangels guter Anspiele etwas in der Luft. Bereitet aber per Hacke Guerreiros Riesenchance vor und hat dann dreimal Pech, als er zunächst nur den Pfosten trifft (35.), dann nach schönem Solo knapp vorbeizieht (39.) und schließlich per Kopf nicht an Schwäbe vorbeikommt (41.).  In der zweiten Hälfte allerdings ohne nennenswerte Aktion. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Harry Kane
Der Torjäger hängt zunächst mangels guter Anspiele etwas in der Luft. Bereitet aber per Hacke Guerreiros Riesenchance vor und hat dann dreimal Pech, als er zunächst nur den Pfosten trifft (35.), dann nach schönem Solo knapp vorbeizieht (39.) und schließlich per Kopf nicht an Schwäbe vorbeikommt (41.). In der zweiten Hälfte allerdings ohne nennenswerte Aktion. ran-Note: 4
© 2024 Getty Images
<strong>Jamal Musiala</strong><br>Der Nationalspieler wird zunächst geschont und kommt erst nach 50 Minuten für den verletzten Coman. Hat kurz darauf die erste Gelegenheit, schießt aber übers Tor. Gibt dem Münchner Angriffsspiel danach zumindest etwas mehr Struktur. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Jamal Musiala
Der Nationalspieler wird zunächst geschont und kommt erst nach 50 Minuten für den verletzten Coman. Hat kurz darauf die erste Gelegenheit, schießt aber übers Tor. Gibt dem Münchner Angriffsspiel danach zumindest etwas mehr Struktur. ran-Note: 3
© 2024 Getty Images
<strong>Dayot Upamecano</strong><br>Der Franzose erhält nach 61 Minuten Spielpraxis, als er für de Ligt in die Partie kommt. Lässt hinten bis zur 90. Minute nichts anbrennen, ehe er mit einem katastrophalen Fehlpass fast das 1:1 einleitet. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
Dayot Upamecano
Der Franzose erhält nach 61 Minuten Spielpraxis, als er für de Ligt in die Partie kommt. Lässt hinten bis zur 90. Minute nichts anbrennen, ehe er mit einem katastrophalen Fehlpass fast das 1:1 einleitet. ran-Note: 4
© 2024 Getty Images
<strong>Alphonso Davies</strong><br>Der gegen Arsenal schwache Kanadier bleibt zunächst draußen, da er gegen Arsenal gelbgesperrt fehlen wird. Ersetzt dann ebenfalls nach 61 Minuten den enttäuschenden Mazraoui. Defensiv nicht gefordert, nach vorne mit einigen Vorstößen, die aber ohne Ergebnis bleiben. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
Alphonso Davies
Der gegen Arsenal schwache Kanadier bleibt zunächst draußen, da er gegen Arsenal gelbgesperrt fehlen wird. Ersetzt dann ebenfalls nach 61 Minuten den enttäuschenden Mazraoui. Defensiv nicht gefordert, nach vorne mit einigen Vorstößen, die aber ohne Ergebnis bleiben. ran-Note: 3
© 2024 Getty Images
<strong>Konrad Laimer</strong><br>Auch der Österreicher bekommt noch einige Minuten Spielzeit, als er nach 79 Minuten Guerreiro ersetzt. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
Konrad Laimer
Auch der Österreicher bekommt noch einige Minuten Spielzeit, als er nach 79 Minuten Guerreiro ersetzt. ran-Note: ohne Bewertung
© 2024 Getty Images
<strong>Leon Goretzka</strong><br>Der Nationalspieler wird nach 79 Minuten für Pavöovic eingewechselt und hat kurz darauf eine gute Chance, als sein Schuss vom 16-Meter-Raum knapp vorbei geht (81.). <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
Leon Goretzka
Der Nationalspieler wird nach 79 Minuten für Pavöovic eingewechselt und hat kurz darauf eine gute Chance, als sein Schuss vom 16-Meter-Raum knapp vorbei geht (81.). ran-Note: ohne Bewertung
© 2024 Getty Images
<strong>Einzelkritik: Die Noten zum FC Bayern gegen Köln</strong><br>Der FC Bayern hat die deutsche Meisterschaft auf der Couch für Bayer Leverkusen gerade noch verhindert. Beim 2:0 (0:0)-Arbeitssieg gegen Abstiegskandidat gab es vier Tage vor dem Champions-League-Duell Licht, aber auch Schatten beim  FCB. Die Noten und die Einzelkritik.
<strong>Sven Ulreich</strong><br>Bereits das 14. Pflichtspiel für den Ersatzmann des erneut geschonten Manuel Neuer. Bewahrt die Bayern mit einer Parade gegen Adamyan vor dem 0:1 (20.) und rettet in der Schlussminute nach Upamecanos Patzer gegen Tigges den Sieg. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Joshua Kimmich</strong><br>Agiert aufgrund der defensiven Kölner auf rechts sehr offensiv und leitet mit Flanken mehrere Chancen ein. Großes Laufpensum, immer anspielbar und mit Topwerten. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Matthijs de Ligt</strong><br>Der Niederländer hat defensiv über weite Strecken alles im Griff, kommt aber bei Kainz‘ letztlich harmlosen Kopfball zu spät (53.). Ansonsten gewohnt kompromisslos und zweikampfstark. Wird etwas überraschend nach 61 Minuten gegen Upamecano ausgewechselt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Eric Dier</strong><br>Der Engländer wirkt in der ersten Halbzeit etwas schwerfällig, gerade wenn es schnell geht. Zu spät bei den Möglichkeiten von Adamyan und Alidou. Nach dem Wechsel stabiler. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Noussair Mazraoui</strong><br>Der Marokkaner, der nach seiner Verletzungspause nur 17 Minuten gegen Dortmund gespielt hatte, kommt auf der ungewohnten linken Abwehrseite zum Zug. Ein Test für das Champions-League-Duell gegen Arsenal, wo er den gesperrten Davies ersetzen soll. Tut sich aber schwer: Ermöglicht Alidou die erste Gästechance (9.) und ist auch bei Adamyans Chance zu weit weg. Dürfte in dieser Verfassung am Mittwoch gegen Saka Probleme bekommen. Muss daher folgerichtig nach 61 Minuten runter. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Aleksandar Pavlovic</strong><br>Der zuletzt erkrankt fehlende Youngster kehrt als Sechser zurück in die Startelf. Einige gelungene Pässe in die Schnittstellen der Kölner Abwehr, in der Rückwärtsbewegung ordentlich. Geht nach 79 Minuten vom Platz. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Raphael Guerreiro<br></strong>Da Tuchel Leon Goretzka eine Pause gibt, um kein Risiko für Arsenal einzugehen, rückt der Portugiese ins Mittelfeld nach. Agiert auf recht offensiv in einem 4-1-4-1 und leitet die erste Bayern-Chance durch Tel ein. Muss nach 30 Minuten die Führung erzielen, als er freistehend an Schwäbe scheitert. Danach relativ unauffällig bis zu seinem Geniestreich in der 65. Minute, als er mit einem herrlichen Schlenzer aus der Distanz zum umjubelten 1:0 der Matchwinner wird. Nach 79 Minuten ausgewechselt. <strong><em>ran</em>-Note: 2</strong>
<strong>Kingsley Coman</strong><br>Der Franzose kommt für den angeschlagenen Leroy Sane rechts vorne zum Einsatz. Findet nicht richtig ins Spiel und leistet sich viele Abspielfehler, bereitet aber immerhin Kanes Topchance vor. Verdreht sich aber schon vier Minuten nach der Pause bei einem Zweikampf das rechte Bein und muss verletzt vom Platz. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Thomas Müller</strong><br>Auch der Routinier darf wieder von Beginn an ran, da Musiala ebenfalls geschont wird. Wie immer zentral hinter Kane sehr engagiert und mit viel Ballbesitz, aber bis zur Nachspielzeit ohne entscheidende Szenen in der Offensive. Dann erkämpft er sich den Ball und trifft zum 2:0-Endstand. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Mathys Tel</strong><br>Zweiter Bundesliga-Einsatz in der Anfangsformation für den Franzosen, der bei der ersten FCB-Chance an Schwäbe scheitert (9.). Taucht danach etwas ab, ehe er kurz vor der Pause von der Strafraumgrenze nur den Außenpfosten trifft (43.). Und kurz nach dem Wechsel dreht Schwäbe seinen Drehschuss noch um den Pfosten (53.). <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Harry Kane</strong><br>Der Torjäger hängt zunächst mangels guter Anspiele etwas in der Luft. Bereitet aber per Hacke Guerreiros Riesenchance vor und hat dann dreimal Pech, als er zunächst nur den Pfosten trifft (35.), dann nach schönem Solo knapp vorbeizieht (39.) und schließlich per Kopf nicht an Schwäbe vorbeikommt (41.).  In der zweiten Hälfte allerdings ohne nennenswerte Aktion. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Jamal Musiala</strong><br>Der Nationalspieler wird zunächst geschont und kommt erst nach 50 Minuten für den verletzten Coman. Hat kurz darauf die erste Gelegenheit, schießt aber übers Tor. Gibt dem Münchner Angriffsspiel danach zumindest etwas mehr Struktur. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Dayot Upamecano</strong><br>Der Franzose erhält nach 61 Minuten Spielpraxis, als er für de Ligt in die Partie kommt. Lässt hinten bis zur 90. Minute nichts anbrennen, ehe er mit einem katastrophalen Fehlpass fast das 1:1 einleitet. <strong><em>ran</em>-Note: 4</strong>
<strong>Alphonso Davies</strong><br>Der gegen Arsenal schwache Kanadier bleibt zunächst draußen, da er gegen Arsenal gelbgesperrt fehlen wird. Ersetzt dann ebenfalls nach 61 Minuten den enttäuschenden Mazraoui. Defensiv nicht gefordert, nach vorne mit einigen Vorstößen, die aber ohne Ergebnis bleiben. <strong><em>ran</em>-Note: 3</strong>
<strong>Konrad Laimer</strong><br>Auch der Österreicher bekommt noch einige Minuten Spielzeit, als er nach 79 Minuten Guerreiro ersetzt. <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>
<strong>Leon Goretzka</strong><br>Der Nationalspieler wird nach 79 Minuten für Pavöovic eingewechselt und hat kurz darauf eine gute Chance, als sein Schuss vom 16-Meter-Raum knapp vorbei geht (81.). <strong><em>ran</em>-Note: ohne Bewertung</strong>

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

FC Bayern: Immer Probleme gegen tief stehende Gegner

Die Bayern aber haben sich in dieser zumindest national verkorksten Saison eigentlich immer schwergetan, wenn sie gegen tief stehende Gegner das Spiel bestimmen mussten.

Da fehlte es oft an Ideen im Offensivspiel und auch der Laufbereitschaft, um die nötigen Lücken nach vorne zu reißen – gepaart mit teilweise dramatischen Patzern in der Abwehr.

Auch gegen den tapferen Abstiegskandidaten Köln taten sich die Bayern lange schwer und hätten sogar in Rückstand geraten können.

FC Bayern: Startelf stellt sich fast von alleine auf

Umso schwerer wiegen die zahlreichen Verletzungen. Nach den Ausfällen von Coman und Serge Gnabry stellt sich die Offensive fast von alleine auf, zumal auch ein Einsatz von Leroy Sane fraglich ist.

Sollten alle drei nicht spielen können, wäre eine der größten Münchner Stärken, das Tempo bei Gegenstößen, praktisch nicht mehr vorhanden.

Und auch die Defensive muss Tuchel Sorgen machen. Eric Dier hat immer wieder Probleme, wenn der Gegner das Spiel schnell macht.

Doch weder der schwächelnde Minjae Kim noch der indisponierte Dayot Upamecano, der gegen Köln mit einem katastrophalen Fehlpass beinahe das 1:1 verursacht hätte, sind derzeit echte Alternativen.

Anzeige
Anzeige

FC Bayern: Problemzone links hinten 

Noch schwieriger ist die Lage links hinten in der Viererkette, in der am Samstag Noussair Mazraoui seitenverkehrt als Ersatz für den gesperrten Alphonso Davies große Schwierigkeiten hatte.

Doch gegen den pfeilschnellen "Gunners"-Stürmer Bukayo Saka ist auch der langsamere Raphael Guerreiro eigentlich keine Option.

Tuchel wird also noch viel tüfteln müssen und zugleich auf die Arbeit seiner medizinischen Abteilung hoffen, damit neben Sane auch andere angeschlagene Stammspieler rechtzeitig fit werden, allein voran der gegen Köln geschonte Manuel Neuer.

Möglicherweise war aber das Spiel am Samstag genau der richtige Testlauf für Mittwoch.

Weil alle Bayern gesehen haben: So wird es gegen Arsenal nicht reichen.

Fußball-Videos
Champion! WWE ehrt Leverkusen mit Gürtel

Champion! WWE ehrt Leverkusen mit Gürtel

  • Video
  • 01:54 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group