• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Steht der Meister vorzeitig fest?

FC Bayern München: So wird Bayern schon an diesem Wochenende Meister

  • Aktualisiert: 20.05.2023
  • 15:58 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© IMAGO/ULMER Pressebildagentur
Anzeige

Zwei Spieltag vor Ende der Saison ist das Rennen um die Meisterschaft immer noch hart umkämpft. Trotzdem könnte der FC Bayern München schon nach dem 33. Spieltag als Meister feststehen. ran zeigt euch wie.

Nur noch zwei Spieltage, dann ist die 60. Bundesliga-Saison Geschichte. Der Kampf um die Meisterschaft ist dabei spannend wie lange nicht.

Nur einen Punkt trennen den FC Bayern München auf Platz eins und Borussia Dortmund auf Rang zwei.

Noch ist also nichts entschieden. Doch es gibt auch Szenarien, bei denen der Verein von der Isar schon am kommenden Sonntag als Meister feststeht.

  • Ihr wollt sehen, wo euer Verein am Ende der Saison landet? Mit unserem Tabellenrechner könnt ihr es auskalkulieren
Anzeige

Szenario eins: FC Bayern gewinnt gegen RB Leipzig – Borussia Dortmund verliert in Augsburg

Wenn die Bayern am Samstag zuhause gegen RB Leipzig gewinnen und die Dortmunder am Sonntag in Augsburg verlieren, würde der Vorsprung des deutschen Rekordmeisters auf die Borussia auf vier Punkte anwachsen.

Mit nur noch einer verbleibenden Partie in der Spielzeit könnte der BVB nicht mehr Meister werden.

Ergebnis: Bayern wird Meister

  • Alle Neuigkeiten rund um die Bundesliga findet ihr auf unserer News-Seite

Szenario zwei: FC Bayern gewinnt gegen RB Leipzig – FC Augsburg und Borussia Dortmund trennen sich unentschieden

Ein Unentschieden der Borussia gegen den FC Augsburg, würde dem Verein nur noch eine rechnerische Chance auf den Titel lassen, sollten die Bayern einen Tag zuvor gegen Leipzig gewinnen.

Denn auch wenn drei Punkte Rückstand auf Platz eins bei einer Niederlage der Münchner am 34. Spieltag in Köln noch aufzuholen wäre, hätte der BVB ein mindestens 20 Tore schlechteres Torverhältnis.

Für eine schwarz-gelbe Meisterschaft bräuchte es dann den höchsten Bundesliga-Sieg der Dortmunder Geschichte (bisher 11:1 aus dem Jahr 1982 gegen Arminia Bielefeld) und die Bayern müssten höher verlieren, als sie es in ihrer Historie jemals getan haben (bisher 0:7 aus dem Jahr 1976 gegen den FC Schalke 04).

Sollte der FC Bayern gegen Leipzig nicht gewinnen, verschiebt sich die Entscheidung unabhängig vom Ausgang der Partie zwischen Augsburg und Dortmund auf den 34. Spieltag.


© 2024 Seven.One Entertainment Group