• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga

FC Bayern München soll zwei Angebote für Ronald Araujo vom FC Barcelona abgegeben haben

  • Veröffentlicht: 01.03.2024
  • 14:16 Uhr
  • Philipp Schmalz
Article Image Media
Anzeige

Im Winter versuchte der FC Bayern offenbar, Ronald Araujo vom FC Barcelona loszueisen. Der deutsche Rekordmeister soll bereit gewesen sein, für den Uruguayer richtig tief in die Tasche zu greifen.

Schon in der Hinrunde waren die Probleme beim FC Bayern unverkennbar. Kein Wunder, dass Thomas Tuchel seinen Wunsch nach Verstärkungen immer wieder öffentlich äußerte. Der Wunschspieler? Ronald Araujo vom FC Barcelona!

Wie die spanische "Mundo Deportivo" berichtet, wollte der FC Bayern für den Innenverteidiger eine Menge Geld auf den Tisch legen. Demnach traten die Verantwortlichen gleich mit zwei Angeboten über 90 Millionen Euro an die Katalanen heran.

Nachdem Barcelona eine Offerte von 70 Millionen Euro plus 20 Millionen Euro Boni abgelehnt hatte, versuchte es der deutsche Rekordmeister demnach sogar mit einem Angebot von fixen 80 Millionen Euro sowie zehn Millionen Euro Bonuszahlungen. Doch auch dieses lehnte die "Blaugrana" ab.

Bei einem Transfer wäre der 24-Jährige prompt zum zweitteuersten Neuzugang der Vereinsgeschichte aufgestiegen. Einzig Top-Stürmer Harry Kane, der im vergangenen Sommer für rund 100 Millionen Euro in die bayerische Landeshauptstadt wechselte, kostete bisher mehr.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Spielplan der Bundesliga

  • Die Tabelle der Bundesliga

  • FC Bayern München: Christian Nerlinger erwartet mit Max Eberl "neue Transferphilosophie"

Mehr Videos
Wilde Szene! Kind mit Fackel stört Erstligaspiel

Wilde Szene! Kind mit Fackel stört Erstligaspiel

  • Video
  • 01:10 Min
  • Ab 0
Mehr Videos

© 2024 Seven.One Entertainment Group