• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga

FC Bayern: Transfer-Einigung mit Joao Palhinha wohl erzielt

  • Aktualisiert: 13.06.2024
  • 16:08 Uhr
  • Daniel Kugler
Anzeige

Im vergangenen Sommer scheiterte die Verpflichtung von Joao Palhinha am Deadline auf den letzten Metern. Kommt der Mittelfeldspieler nun mit einem Jahr Verspätung doch noch zum FC Bayern München? Eine erste Einigung soll erzielt worden sein. Sportvorstand Max Eberl äußert sich vielsagend.

von Daniel Kugler

Joao Palhinha und der FC Bayern.

Es war das bestimmende Thema am Deadline Day des Sommertransferfensters im vergangenen Jahr. Der Portugiese absolvierte bereits den Medizincheck und wurde im Trikot des Rekordmeisters abgelichtet, ehe sein Klub FC Fulham mangels Zeit, um einen Ersatz zu verpflichten, den Wechsel auf der Zielgeraden doch noch platzen ließ.

Die Münchner schauten in die Röhre, Palhinha verlängerte kurz darauf seinen Vertrag bis 2028 mit Option für die Londoner auf eine weitere Spielzeit. Das Ende vom Lied? Mitnichten.

Ein Jahr später nimmt die Personalie unter Tuchel-Nachfolger Vincent Kompany offenbar erneut Fahrt auf. Wie "The Athletic" schreibt, soll der Rekordmeister ein Angebot über 35 Millionen Euro für den EM-Fahrer abgegeben haben.

Zuvor berichtete "Sky", es soll bereits eine grundsätzliche mündliche Einigung erzielt worden sein. Demnach ist der 28-Jährige der erklärte Wunschspieler von Kompany, Sportvorstand Max Eberl und Sportdirektor Christoph Freund und der Spieler auch weiterhin an einem Wechsel zum FC Bayern interessiert.

"A Bola" aus Portugal geht noch etwas weiter, demnach sollen die Bayern mit Palhinha Einigung über die Rahmendaten eines Transfers erzielt haben.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Top-Star darf die Bayern wohl verlassen

  • Eberl erklärt Kader-Plan: "Evolution statt Revolution"

  • BVB-Umbruch: Sechs Spieler sind wohl unantastbar

Offenbar stehen die beiden Klubs bereits in Kontakt, um über die Ablöse zu verhandeln, denn dem Vernehmen nach respektiert der FC Fulham den Wechselswunsch Palhinhas. Zu einer Übereinkunft über die Transfermodalitäten soll es aber noch nicht gekommen sein.

Eberl äußert sich vielsagend zu Palhinha

Dass die Bayern dem geplatzten Transfer des defensiven Mittelfeldspielers im vergangenen Sommer weiterhin nachtrauern, machte Eberl deutlich.

"Das wäre eine Position gewesen, die geholfen hätte. Dann wäre der Kader weniger dünn gewesen, die Verletzungen weniger ins Gewicht gefallen", erklärte der 50-Jährige im Rahmen der Talkrunde "Die Zukunft des Fußballs" der "Süddeutschen Zeitung".

Gelingt der Wechsel nun im zweiten Versuch?

Mehr News und Videos
Michael OliseUpdate
News

Wegen Olympia: Misst Bayern mit zweierlei Maß?

  • 22.06.2024
  • 19:52 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group