• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Foul-Statistik: Bayern wird verschont, Neulinge kriegen es ab

  • Veröffentlicht: 05.04.2016
  • 11:58 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Ein Blick auf die aktuelle Foul-Tabelle zeigt Erstaunliches: Die Konkurrenz verschont den FC Bayern, während die Neulinge richtig "auf die Socken" kriegen.

München - Kratzen, Beißen, Treten - so versuchten früher viele Gegner, den FC Bayern München in der Bundesliga aus dem Konzept zu bringen. Doch diese Zeit scheint offenbar vorbei.

Wie die aktuelle Statistik zeigt, wurde ausgerechnet der Tabellenführer und Branchenprimus am seltensten von allen 18 Bundesliga-Teams gefoult (ZUR KOMPLETTEN FOUL-TABELLE). 350 Mal wurde eine Aktion gegen die Bayern-Spieler geahndet - in 28 Partien. Das macht einen Schnitt von 12,5 Fouls pro Partie.

Ähnliche wenig gefoult wurden die Mannschaften FC Augsburg (355), VfB Stuttgart (359) und Schalke 04 (360).

Anzeige

Neulinge müssen einstecken

Auch Borussia Dortmund bekam in der aktuellen Spielzeit erstaunlich wenig "auf die Socken". 363 Mal wurde eine Aktion des Gegners zurückgepfiffen. Macht immerhin einen Schnitt von knapp 13 Fouls pro Partie.

Interessant: Ausgerechnet das Team aus Ingolstadt, dem häufig eine zu aggressive Spielweise vorgeworfen wird, wird besonders hart angegangen. 490 Fouls mussten die "Schanzer" einstecken - und liegen damit deutlich vor Platz zwei, den der SV Darmstadt 98 (435) einnimmt.

Fazit: Wer hätte das gedacht? Während die Top-Teams kaum gefoult werden, müssten vor allem die zwei Neulinge und Underdogs ordentlich einstecken.


© 2024 Seven.One Entertainment Group