• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Funkel freut sich auf Wiedersehen mit Lukebakio

  • Aktualisiert: 02.10.2019
  • 17:11 Uhr
  • SID
Article Image Media
© Getty
Anzeige

Trainer Friedhelm Funkel kann das Zusammentreffen mit seinem Ex-Schützling Dodi Lukebakio (22) kaum abwarten.

Düsseldorf - Trainer Friedhelm Funkel kann das Zusammentreffen mit seinem Ex-Schützling Dodi Lukebakio (22) kaum abwarten. "Ich freue mich auf das Wiedersehen mit Dodi. Er ist ein besonderer Typ. Ich habe mit ihm gelacht, mich über ihn aufgeregt und so weiter, aber ich möchte keine Minute, die ich mit Dodi erlebt habe, missen", sagte der Coach von Fortuna Düsseldorf vor dem Duell bei Hertha BSC am Freitag (20.30 Uhr). Der Belgier Lukebakio war im Sommer an die Spree gewechselt.

Zuletzt hatte die Fortuna zu Hause gegen den SC Freiburg 1:2 verloren, Funkel sieht allerdings keinen Grund für Pessimismus: "Wir haben keine Veranlassung dafür die Köpfe hängen zu lassen. Wir alle wussten, was uns in dieser Saison erwartet." 

Man brauchen da nicht an das letzte Jahr zurückdenken. "Wir haben 34 enorm wichtige und schwere Spiele, die es gemeinsam zu meistern gilt", äußerte der 65-Jährige. Die Rheinländer sind mit nur einem Sieg Tabellen-Vierzehnter. Die Hertha hatte am vergangenen Sonntag 4:0 bei Aufsteiger 1. FC Köln gewonnen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones


© 2024 Seven.One Entertainment Group