• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga Abstiegskampf

Hertha vs. Stuttgart: Das Zitter-Abstiegs-Fernduell – "Die Anspannung ist groß"

  • Aktualisiert: 13.05.2022
  • 23:36 Uhr
  • ran.de / Oliver Jensen
Article Image Media
Anzeige

Zwei Mannschaften, ein Ziel – der direkte Klassenerhalt. Hertha BSC und der VfB Stuttgart tragen ein Fernduell aus. Die Tabellenkonstellation spricht für die Hertha, der Kopf eher für den VfB.

München - Eigentlich ist die Ausgangssituation für die Hertha gar nicht so schlecht. Ein Punkt genügt, und der Klassenerhalt wäre gesichert. Es dürfte allerdings zu einer Mammutaufgabe werden, zumindest dieses Unentschieden zu ergattern.

"Wir spielen gegen den Vize-Meister, die zweitbeste Mannschaft des Landes, gespickt mit Weltklasse-Akteuren wie Erling Haaland und vielen Nationalspielern", zollt Hertha-Trainer Felix Magath dem Gegner Borussia Dortmund (Samstag, 15:30 Uhr im Liveticker auf ran.de) Respekt.

"Der BVB ist klarer Favorit – aber nicht immer gewinnt der Favorit", sagt Magath. Er hätte auch sagen können: Der Favorit darf nicht gewinnen.

Wenn Hertha nämlich verliert und zeitgleich der VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln gewinnt, müssen die Berliner in die Relegation.

Bundesliga-Relegation: Am 19. Mai und am 23. Mai ab 19:30 Uhr in SAT.1 und ran.de

"Jeder weiß, um was es geht", sagt Fredi Bobic, der Geschäftsführer Sport. Genau deshalb allerdings könnte die Nervosität, oder genauer gesagt die Abstiegsangst, eine entscheidende Rolle spielen.

"Ich bin vor Spielen immer nervös. Das gehört aus meiner Sicht aber zu diesem Job dazu. Die Anspannung im Team ist groß", sagt Magath. Aber: "Das ist auch eine Anspannung, die wir brauchen. Mit dieser Stimmung trauen wir uns zu, beim BVB 90 Minuten zu kämpfen und etwas erreichen zu können." 

Anzeige
ForbesSportler22_ST1652371357

Stinkreich: Das sind die bestbezahlten Sportler des Jahres

Dreimal Fußball, viermal NBA, einige ältere Herren - und keine einzige Frau. Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat das Ranking der bestverdienenden Sportler von Mai 2021 bis Mai 2022 veröffentlicht. ran liefert euch die Top 10.

  • Video
  • 01:53 Min
  • Ab 0

Ein kleiner Mutmacher: Zum Abschluss der Hinrunde gewann die Hertha gegen Borussia Dortmund mit 3:2.

Späte Gegentreffer kosteten Hertha die vorzeitige Rettung

Gleichwohl dürfte Hertha nicht mit dem größten Selbstvertrauen in das Spiel gehen. Die vergangenen beiden Wochen waren voller Rückschläge. Sie hätten den Klassenerhalt bereits sicher, hätte es in den jüngsten beiden Spielen keine späten Gegentore gegeben.

Am zurückliegenden Spieltag unterlagen sie aufgrund eines Gegentreffers in der 81. Minute gegen den 1. FSV Mainz 05 mit 1:2. Eine Woche zuvor kassierten sie gegen Arminia Bielefeld in der 90. Minute den Ausgleich zum 1:1. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Völlig anders ist die Gefühlsage beim VfB Stuttgart. Durch das 2:2 beim Serien-Meister FC Bayern München haben sie sich eine Chance auf den direkten Klassenerhalt erkämpft. Der Rückstand auf die Hertha beträgt drei Punkte. Das Torverhältnis spricht für den VfB. 

Die Stuttgarter müssen also zwei Dinge tun: gewinnen und hoffen. Ersteres bezieht sich auf das Heimspiel gegen den 1. FC Köln (Samstag, 15:30 Uhr im Liveticker auf ran.de), letzteres auf eine mögliche Niederlage der Hertha. Der Klassenerhalt wäre dann sicher.

Theoretisch wäre zwar auch der Direktabstieg möglich. Bei drei Punkten Vorsprung auf Arminia Bielefeld, denen mit dem Heimspiel gegen RB Leipzig eine schwierige Aufgabe bevorsteht, und ein um sieben Treffer besseres Torverhältnis käme dies allerdings einem Fußball-Wunder gleich.

Stuttgart hofft auf "besonderes Erlebnis mit den Fans"

Der Blick von Trainer Pellegrino Matarazzo richtet sich daher auf Rang 15: "Wir gehen in das Spiel mit dem Gefühl, nur gewinnen zu können. Wir wollen mit unserer Leistung alles dafür tun, um die drei Punkte zu holen und die Chance auf den direkten Klassenverbleib zu wahren."

Mit dem Zwischenergebnis der Hertha wolle er sich während des Spiels allerdings nicht beschäftigen: "Der Fokus liegt nur auf uns und auf unserem Spiel." 

Anzeige
Wie die Haalands: Väter und Söhne, die für denselben Verein spielten

Wie Haaland: Väter und Söhne im selben Klub

Erling Haaland wechselt im Sommer vom BVB zu Manchester City. Damit tritt der Stürmer in die Fußstapfen seines Vaters Alf-Inge, der früher selbst für die "Citizens" kickte. ran zeigt weitere Fußballer-Söhne, die für dieselben Klubs wie einst ihre Väter aufliefen bzw. immer noch auflaufen.

  • Galerie
  • 10.05.2022
  • 23:39 Uhr

Matarazzo stellt eine positive Grundstimmung vor dem Saisonfinale fest: "Die Spieler spüren die Möglichkeit, dass sie mit ihrer Leistung dazu beitragen können, am Samstag ein besonderes Erlebnis mit den Fans zu haben."

Hertha oder Stuttgart – eine Mannschaft wird am Samstag um etwa 17:25 Uhr etwas zu feiern haben. Die andere blickt in der Relegation am 19. und 23. Mai zwei echten Schicksalsspielen entgegen (ab 19:30 Uhr in SAT.1 und ran.de).

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group