• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Mögliches Comeback unter Hansi Flick

Jerome Boateng: Rückkehr ins DFB-Team? Neuer Klub entscheidend

  • Aktualisiert: 01.07.2021
  • 10:56 Uhr
  • ran.de/Markus Bosch
Article Image Media
© FOTOAGENTUR SVEN SIMON
Anzeige

Innenverteidiger Jerome Boateng ist aktuell nicht mehr Teil des DFB-Teams, könnte unter Hansi Flick aber zurückkehren. Doch dafür ist die Wahl seines neuen Klubs entscheidend.

München - Deutschlands EM-Aus dürfte Jerome Boateng nicht in seiner Heimat verfolgt haben. Dies legt zumindest der Instagram-Auftritt des Verteidigers nahe, der ihn zuletzt vor allem in wärmeren Gefilden zeigte.

Und anders als bei den Großereignissen davor, war Boateng auch kein Teil des DFB-Kaders. Seit der WM 2010 stand der 32-Jährige stets im deutschen Aufgebot, wenn es um Titelehren ging. Nach der WM 2018 wurde er ausgebootet, um Platz für einen Umbruch im Team von Jogi Löw zu schaffen, wie auch Thomas Müller und Mats Hummels. Vor der EM stellte Löw dem Trio eine Rückkehr in Aussicht, doch während Hummels und Müller zurückkehrten, blieb Boateng außen vor.

In den Wochen zuvor wurde außerdem bekannt, dass Boatengs Vertrag beim FC Bayern nicht verlängert wird, dabei zeigte der gebürtige Berliner im Saisonendspurt konstant gute Leistungen, die ihm wohl nicht mehr jeder zugetraut hatte. Trotz dieses doppelten Nackenschlags, blieb Boateng ruhig und konzentrierte sich auf die verbleibenden Partien beim deutschen Rekordmeister.

Anzeige

Flick schwärmte von Boateng bei Bayern-Abschied

Der scheidende Bayern-Trainer Hansi Flick fand auf seiner letzten Pressekonferenz nur lobende Worte für Boateng: "Jerome war unser konstantester Verteidiger in dieser Saison. Ich konnte mich immer auf ihn verlassen."

Auch die Nichtnominierung fürs DFB-Team durch Löw konnte der künftige Bundestrainer nicht nachvollziehen. "Ich habe wirklich gehofft, dass er mitkommt", sagte Flick und betonte, dass Boateng "einer der besten Innenverteidiger Deutschlands" sei.

Im Nachhinein ist es hypothetisch, ob die deutsche Mannschaft mit Boateng die EM erfolgreicher abgeschlossen hätte, oder ob es zum selben Ergebnis gekommen wäre. Fest steht aber, dass die Chancen des Weltmeisters von 2014 nicht gerade gesunken sind, doch wieder in den Kreis der Nationalmannschaft zurückzukehren. Schließlich übernimmt mit Flick nicht nur ein Bewunderer Boatengs das Bundestraineramt, sondern auch jener Mann, der ihn beim FC Bayern vom Abstellgleis zurück in die Spur brachte.

Upamecano, Boateng und Co.: Die Top-11 der Nicht-Nominierten

Upamecano und Co: Die Top-11 der Nicht-Nominierten

Die EM-Teilnehmer haben ihre Kader bekannt gegeben, dabei gibt es auch einige Überraschungen. ran.de zeigt euch die Top-11 der Spieler, die nicht für ihre Nation nominiert wurden.

  • Galerie
  • 02.06.2021
  • 14:31 Uhr

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Vereinswahl entscheidend für Boateng

Allerdings hängt eine DFB-Rückkehr auch von Boatengs Vereinswahl ab. Eine Rückkehr zu Heimatklub Hertha BSC wäre dabei durchaus "romantisch", da die "Alte Dame" vor wenigen Tagen die Verpflichtung von Boatengs Halbbruder Kevin-Prince bekannt gegeben hat. Auf die Frage, ob eine Rückkehr von Jerome realistisch sei, antwortete der neue Hertha-Sportchef Fredi Bobic bei "t-online.de": "Hoffen dürfen sie (die Fans; Anm. d. Red.) auf alles. Man weiß ja nie, was der Transfermarkt am Ende hergibt."

Bei aller Fußballromantik wäre die Rückkehr zu seinem Jugendklub ein sportlicher Rückschritt, schließlich spielten kämpften die Berliner in der vergangenen Saison um den Klassenerhalt und sind daher nicht international vertreten. Auch ein Wechsel in die MLS würde USA-Fan Boateng wohl den Weg zurück ins DFB-Team versperren und ist daher lediglich eine Option zum Ausklang der Laufbahn.

Anzeige
Anzeige

WM 2022 wieder beim DFB-Team?

Viel besser ins Bild passt es da, dass der 32-Jährige laut "Goal.com" einen Wechsel zu einem Champions-League-Klub anstrebt. Auf dieser Bühne war Boateng seit 2011 dauerhaft vertreten und zeigte bis zuletzt in München, dass er dort noch immer Akzente setzen kann. Zuletzt wurde von einem Interesse aus England berichtet. Zugleich ist es die beste Möglichkeit, um Bundestrainer und Förderer Flick die Entscheidung pro Boateng-Rückkehr weiterhin leicht zu machen.

Dann könnte Boateng die Winter-WM 2022 wieder in wärmeren Gefilden verbringen, aber diesmal im Kreis der Mannschaft in Katar und nicht als Tourist irgendwo anders.

Markus Bosch

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group