• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Relegation live in SAT.1, auf ran.de und Joyn

Relegation zur 2. Liga 2023: SV Wehen Wiesbaden gegen Arminia Bielefeld live - News und Updates - Die Aufstellungen sind da

  • Aktualisiert: 06.06.2023
  • 20:06 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© imago
Anzeige

Die Relegationsspiele stehen fest: Am 2. und 6. Juni duellieren sich der SV Wehen Wiesbaden und Arminia Bielefeld live in SAT.1 um den letzten verbleibenden Platz in der 2. Bundesliga. ran hat alle News und Updates im Ticker für euch.

Die Relegationsspiele stehen fest: Am 2. und 6. Juni duellieren sich der SV Wehen Wiesbaden und Arminia Bielefeld ab 20:15 Uhr live in SAT.1 um den letzten verbleibenden Platz in der 2. Bundesliga.

ran hat alle News und Updates im Ticker für euch.

Anzeige

+++ Update vom 06.06.2023, 19:49 Uhr: Die Aufstellungen sind da +++

Arminia Bielefeld: Fraisl - Jäkel, Hüsing, Andrade, Bello - Kanuric, Vasiliadis, Lasme, Consbruch, Hack - Klos

Wehen Wiesbaden: Stritzel - Fechner, Gürleyen, Mrowca - Mockenhaupt, Heußer, Jacobsen, Ezeh, Wurtz - Prtajin, Hollerbach

+++ Update vom 06.06.2023, 15:55 Uhr: Noch Karten fürs Rückspiel erhältlich +++

Wie Arminia Bielefeld am Nachmittag mitteilte, sind noch Eintrittskarten für das Relegations-Rückspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden (ab 20:15 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de) erhältlich. Demnach gibt es noch 850 Tickets im freien Verkauf.

Vor allem auf der Westtribüne sind nach bisherigem Stand noch Plätze frei, aber auch auf der Haupttribüne und im Familienblock. Die Stadiontore öffnen um 18:45 Uhr, also zwei Stunden vor Anpfiff. Der Verein empfiehlt eine Anreise schon etwa drei Stunden vor Anpfiff.

Wichtig: Die Zugänge zwischen der Süd- und der Westtribüne sowie der Süd- und der Osttribüne sind während des Spieltags geschlossen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ Update vom 06.06.2023, 12:05 Uhr: Polizei erhöht Zahl der Einsatzkräfte in Bielefeld +++

Auch für die Polizei wird das Relegations-Rückspiel zwischen Arminia Bielefeld und dem SV Wehen Wiesbaden (ab 20:15 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de) alles andere als ein gewöhnliches sein. Nach den Ausschreitungen während der ersten Partie in Hessen bereiten sich die Ordnungshüter für den Fall der Fälle vor.

"Wir haben die Zahl der Einsatzkräfte noch einmal erhöht und sehen uns gut aufgestellt", zitiert der "Sportbuzzer" die Pressestelle der Polizei Bielefeld. Und: "Wir sind jederzeit zugriffsbereit, sollte es zu Ausschreitungen kommen." Genaue Zahlen werden "aus taktischen Gründen" nicht genannt.

Die Polizei sei jedoch auch immer in der Lage, weitere Kräfte anzufordern. Sie werde rund um das Stadion, in der Innenstadt und an Hauptverkehrsknotenpunkten Präsenz zeigen. Unterstützung gibt es demnach vom Ordnungsamt und einem Bielefelder Sicherheitsdienst.

+++ Update vom 06.06.2023, 10:55 Uhr: Wehen-Profi Ezeh fordert "Mentalität wie im Hinspiel" +++

In einem Interview auf der DFB-Homepage warnt Brookyln Ezeh vom SV Wehen Wiesbaden davor, das Rückspiel bei Arminia Bielefeld (ab 20:15 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de) auf die leichte Schulter zu nehmen.

Die Ostwestfalen würden "noch einmal alles probieren, um die Situation möglichst noch zu drehen". Weiter gibt der 21-Jährige vor: "Für uns wird es darauf ankommen, Ruhe zu bewahren und uns nicht von der Hektik anstecken zu lassen. Idealerweise gehen wir selbst in Führung. Wenn wir mit derselben Mentalität wie im Hinspiel auftreten, werden wir uns den Aufstieg nicht mehr nehmen lassen."

Zugleich erinnert er an das Finale der regulären Saison: "Wir dachten nach dem letzten Spieltag in der 3. Liga auch für kurze Zeit, dass wir direkt aufsteigen. Dann erzielte der VfL Osnabrück in der Nachspielzeit aber noch zwei Tore."

Anzeige
Anzeige

+++ Update vom 05.06.2023, 17:00 Uhr: "Fairplay" - Arminia Bielefeld wird im Rückspiel ohne Trikot-Hauptsponsor auflaufen +++

Im Relegations-Rückspiel (Dienstag, 6. Juni ab 20:15 live in SAT.1 und ab 20:10 Uhr im Livestream) gegen den SV Wehen Wiesbaden wird Arminia Bielefeld ohne Hauptsponsor auf der Brust auflaufen. Die Trikots wird stattdessen das Wort "Fairplay" zieren.

Der Verein erklärte die Aktion auf Twitter: "Nach den Geschehnissen im Hinspiel setzen wir mit unserem langjährigen Haupt- und Trikotsponsor Schüco am Dienstag ein gemeinsames Zeichen für Fairplay. Schüco macht die Brust auf allen Spielertrikots frei."

Im Hinspiel war es beim Stand von 4:0 für Wiesbaden zu einer Spielunterbrechung gekommen. Bielefeld-Anhänger hatten unter anderem Raketen auf den Platz geworfen, die Lage schien zwischendurch komplett zu eskalieren.

+++ Update vom 02.06.2023, 15:35 Uhr: Wiesbadener Brita-Arena erstmals ausverkauft +++

Das Hinspiel der Relegation zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und Arminia Bielefeld wird vor vollem Haus stattfinden. 15.295 Zuschauer haben Tickets für die Partie gekauft.

Damit wird die Brita-Arena in Wiesbaden zum ersten Mal seit ihrem Umbau vor einigen Jahren vollständig ausverkauft sein. 

Neben den Fans der Heimmannschaft wird auch mit circa 2.000 Bielefelder Fans gerechnet. 

+++ Update vom 01.06.2023, 07:48 Uhr: Bielefeld-Star Robin Hack vor Wechsel in die Bundesliga +++

In der Relegation wird er noch für Arminia Bielefeld auflaufen und versuchen, mit dem Verein die Klasse zu halten. Danach geht es für Robin Hack aber wohl in die Bundesliga. Wie "Sky" berichtet, hat sich der Offensiv-Spieler mit Borussia Mönchengladbach mündlich auf einen Vertrag bis mindestens 2027 geeinigt. 

Der Wechsel soll sich schon seit Wochen abzeichnen. Für Hack würde Bielefeld demnach insgesamt rund zwei Millionen Euro Ablöse kassieren. In der ablaufenden Saison kam der 24-Jährige auf zehn Tore und fünf Vorlagen.

+++ Update vom 31.05.2023, 17:00 Uhr: Koschinat schiebt Favoritenrolle ab: "Geht gleichauf los" +++

Vor den Relegationsspielen gegen den SV Wehen Wiesbaden möchte Bielefelds Trainer Uwe Koschinat nichts von einer möglichen Favoritenrolle seiner Mannschaft wissen: "Seit Sonntag 17:20 Uhr ist meine Sicht - und auch die der Mannschaft - wir sind nicht mehr Zweitligist. Wir haben nichts zu verteidigen, sondern wir müssen uns etwas holen! Wir müssen jetzt aktiv werden, das macht einen Unterschied!"

"Es wird ja oft erzählt, dass der Zweitligist Favorit ist, aufgrund der höheren individuellen Qualität oder so. Das ist aber nicht so, das hat die Historie gezeigt. Es gibt keinen Favoriten in diesen Spielen, es geht gleichauf los", fügte der 51-Jährige, der seit März 2023 im Amt ist, an.

Anzeige

+++ Update vom 30.05.2023, 14:48 Uhr: Bielefelder Mannschaft übernimmt Kosten für Auswärtstickets +++

Wie Arminia Bielefeld bekanntgab, wird die Profimannschaft des DSC die gesamten Kosten für das Kartenkontingent beim Auswärtsspiel bei Wehen Wiesbaden (2. Juni ab 20:15 Uhr live in SAT.1, auf ran.de und Joyn) übernehmen. Jeder Fan, der mitfährt, darf also kostenlos hin.

"Uns ist dieses Zeichen an unsere extrem treuen Fans wichtig", sagte Kapitän Fabian Klos. Etwas weniger als 1.900 Bielefelder werden offiziell dabei sein können.

Anzeige

+++ Update vom 30.05.2023, 12:26 Uhr: SVWW-Akteure hatten frei - "Müssen Kopf frei kriegen" +++

Nach dem nahezu tragischen Nicht-Aufstieg des SV Wehen Wiesbaden am vergangenen Samstag hat die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski über Pfingsten frei bekommen.

"Man muss erstmal verarbeiten und runterkommen", wird Geschäftsführer Nico Schäfer von der "FAZ" zitiert. "Es darf nur kurz wehtun."

Für das Relegationsspiel gegen Arminia Bielefeld ist Schäfer indes optimistisch: "Diese Wendung wird eingehen als besondere Geschichte in der Historie unseres Vereins - aber nicht als negative!"

Mit Abpfiff des Spiels gegen den Halleschen FC war Wiesbaden eigentlich aufgestiegen, allerdings drehte der VfL Osnabrück in der Nachspielzeit gegen Borussia Dortmund II ein 0:1 noch in ein 2:1 und sprang seinerseits auf einen Aufstiegsplatz.


© 2024 Seven.One Entertainment Group