• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Schiedsrichter Aytekin: Geisterderby "auf andere Art herausfordernd"

  • Aktualisiert: 18.05.2020
  • 12:48 Uhr
  • SID
Article Image Media
© FIROFIROSID
Anzeige

Für Schiedsrichter Deniz Aytekin war die Leitung des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 trotz Geisterkulisse eine Herausforderung. Er vermisste die Fans sogar.

Köln - Für Schiedsrichter Deniz Aytekin (Oberasbach) war die Leitung des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 (4:0) trotz Geisterkulisse eine Herausforderung. Auf die Frage, ob die Bundesliga-Partie ohne den Druck der beiden Fanlager einfacher zu leiten gewesen sei, sagte Aytekin dem "kicker": "Nein. Ich würde sagen: Es war auf eine andere Art herausfordernd. Sicher gab es Situationen auf dem Rasen, die mit Zuschauern hektischer geworden wären. Aber generell ist das Spiel nicht weniger intensiv gewesen."

Allerdings sei es nach der langen Corona-Zwangspause eine Herausforderung gewesen, "90 Minuten total präsent zu bleiben, nicht einen Sekundenbruchteil abzuschalten. Dabei kann es manchmal schon helfen, wenn auch von außen ein bisschen Leben reinkommt", sagte der 41-Jährige.

Anzeige

Aytekin lobt "absolut vorbildliches" Verhalten der Profis

Als "absolut vorbildlich" bewertete Aytekin, der im März bereits das Geisterspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln geleitet hatte, das Verhalten der Profis. "Natürlich haben wir penibel versucht, uns bestmöglich an alles zu halten", sagte er: "Deshalb war die Arbeitsatmosphäre für uns Schiedsrichter auch noch mal ganz anders als damals in Gladbach, was den Kontakt beziehungsweise die Distanz zu den handelnden Personen angeht."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group