• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga-Derby in Berlin

Union-Trainer Urs Fischer will Balance im Duell mit Hertha BSC finden

  • Aktualisiert: 31.10.2019
  • 14:05 Uhr
  • SID
Article Image Media
© FIROFIROSID
Anzeige

Trainer Urs Fischer von Union Berlin will mit einer Mischung aus Aggressivität und Gelassenheit ins Stadtderby gegen Hertha BSC gehen.

Berlin - Trainer Urs Fischer vom Fußball-Bundesligisten Union Berlin will mit einer Mischung aus Aggressivität und Gelassenheit ins Stadtderby gegen Hertha BSC gehen. "Wenn du überdrehst, kommt das nicht gut. Einschlafen solltest du auch nicht", sagte der Schweizer vor dem ersten Bundesliga-Duell der beiden Hauptstadtvereine am Samstag: "Ein Spiel geht nicht immer nur über den Kampf. Es wird auch gefragt sein, spielerische Lösungen zu finden."

Dass Hertha am Mittwoch in der zweiten Pokalrunde gegen Dynamo Dresden bis ins Elfmeterschießen (5:4) musste, sieht Fischer nicht als Vorteil für sein Team. "Wenn du dann gewinnst, hat das nicht allzu großen Einfluss. Da regenerierst du zwangsläufig besser. Von daher habe ich nicht das Gefühl, dass die Verlängerung große Spuren hinterlässt", so der 53-Jährige, der sich Herthas Partie selbst im Olympiastadion angeschaut hatte.

Vor Hertha hat der Coach durchaus Respekt: "Wenn Dresden Druck auf den Ball bekam, war das Spiel ausgeglichen. Wenn du sie dann aber lässt, hat die Mannschaft in der Vorwärtsbewegung enorme Qualität." Neben den länger verletzten Grischa Prömel (Patellasehnenreizung) und Akaki Gogia (Kreuzbandriss) muss Fischer wohl auch auf Michael Parensen (Rippenverletzung) und Suleiman Abdullahi (Knieprobleme) verzichten.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group