• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Relegation LIVE am 1. und 5. Juni in SAT.1 und auf ran.de

VfB Stuttgart gegen TSG Hoffenheim: Schwaben müssen in die Relegation

  • Aktualisiert: 27.05.2023
  • 18:04 Uhr
  • SID
Article Image Media
© FIRO/SID
Anzeige

Der VfB Stuttgart muss im Kampf gegen den dritten Abstieg innerhalb von sieben Jahren in der Relegation antreten. Im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim genügte ein Remis nicht.

Die Chaos-Saison ist noch nicht zuende: Der VfB Stuttgart hat den direkten Klassenerhalt verpasst und muss im Kampf gegen den dritten Abstieg innerhalb von sieben Jahren in der Relegation antreten.

Die Stuttgarter mussten sich am letzten Spieltag im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben und den VfL Bochum noch vorbeiziehen lassen. Ihlas Bebou (75.) brachte die TSG in Führung, Tiago Tomas (80.) glich aus.

Trotz einer dominanten Vorstellung gegen Hoffenheim trifft die Mannschaft von Sebastian Hoeneß nach einer turbulenten Spielzeit mit drei Trainerwechseln nun in der Relegation am 1. und 5. Juni auf den 1. FC Heidenheim oder den Hamburger SV (live in SAT. und auf ran.de). Als der VfB am Ende der Saison 2018/19 zum bislang einzigen Mal in der Relegation antreten mussten, stand gegen Union Berlin der dritte Bundesliga-Abstieg der Vereinsgeschichte.

Alle Relegationsspiele LIVE vom 1. - 6. Juni in SAT.1 sowie im kostenlosen Livestream auf ran.de

Anzeige
Anzeige

Stuttgart hat Rettung in der eigenen Hand

"Wir müssen unser Ding durchziehen", hatte Hoeneß vor dem Finale im Abstiegskampf betont. Die Ausgangssituation für war klar: Ein eigener Sieg und man ist gerettet. Die Spielstände aus Leipzig und Leverkusen, wo die beiden Verfolger aus Schalke und Bochum um Punkte kämpften, wurden im Stadion nicht durchgegeben. So sollten sich die Stuttgarter voll auf ihr eigenes Spiel konzentrieren.

Durch hohes Anlaufen schaffte es der VfB schnell, sich ein Übergewicht zu erspielen. Lang anhaltende Druckphasen und entsprechende Großchancen waren jedoch selten - wohl auch aufgrund der Sorge, in Hoffenheimer Konter zu laufen.

Schalke steigt aus der Bundesliga ab
News

Schalke steigt nach Pleite in Leipzig aus der Bundesliga ab

Schalke 04 steht nach Hertha BSC als zweiter Absteiger aus der Fußball-Bundesliga fest.

  • 27.05.2023
  • 19:10 Uhr

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Guirassy vergibt Chance zur Führung

Die harmlosen Kraichgauer um den ehemaligen VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo konzentrierten sich eher auf die Defensivarbeit und taten dort lange Zeit gerade genug, um Stuttgart vom eigenen Tor fernzuhalten - bis zur 40. Minute. Nach einem schönen Steckpass von Silas tauchte Serhou Guirassy frei vor Oliver Baumann auf, vergab aber die Riesenchance auf die Führung.

Stuttgart blieb auch in der zweiten Halbzeit die klar tonangebende Mannschaft. In den nun zunehmenden Druckphasen kam der VfB gegen tief stehende Hoffenheimer nun vielmehr auch zu guten Torchancen. Sowohl Silas (53.) als auch Führich (62.) blieb im Abschluss jedoch das nötige Glück verwehrt, der eingewechselte Tiago Tomas (74.) traf nur den Außenpfosten. Bebous Treffer kam aus dem Nichts, ehe Tomas noch traf.


© 2024 Seven.One Entertainment Group