• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

VfB Stuttgart: Schneider entlassen - Stevens übernimmt

  • Aktualisiert: 09.03.2014
  • 10:56 Uhr
  • SID
Article Image Media
© Getty/Imago
Anzeige

Der VfB Stuttgart zieht nach dem enttäuschenden 2:2 gegen Schlusslicht Eintracht Braunschweig die Reißleine und trennt sich von Trainer Thomas Schneider. Sein Nachfolger steht auch schon fest: Huub Stevens.

Stuttgart - Bundesligist VfB Stuttgart hat auf die andauernde Talfahrt reagiert und am Sonntag Trainer Thomas Schneider entlassen. Neuer Chefcoach ist der Niederländer Huub Stevens. Der 60-Jährige wird am Montag (13:00 Uhr) in Stuttgart vorgestellt.

Stevens war zuvor in Deutschland bei Schalke 04 (zwei Mal), Hertha BSC, dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV tätig. Zuletzt trainierte er bis zum 2. März den griechischen Erstligisten PAOK Saloniki.

Die in akuter Abstiegsgefahr befindlichen Schwaben zogen damit Konsequenzen aus dem 2:2 (2:1) gegen das Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig am Samstag. Vor dem Punktgewinn im Kellerduell hatte es unter Schneider acht Niederlagen in Folge gegeben.

Anzeige

Entscheidung gemeinsam getroffen

Der 41-Jährige hatte den VfB erst Ende August 2013 von Bruno Labbadia übernommen und zunächst für einen spürbaren Aufwind gesorgt. Mit Schneider wurden auch dessen Assistenten Alfons Higl und Tomislav Maric von ihren Aufageben entbunden. Schneider soll dem Verein aber laut Präsident Bernd Wahler in anderer Funktion erhalten bleiben.

"Der Vorstand hat diese Entscheidung gemeinsam mit Thomas Schneider getroffen. Der Aufsichtsrat trägt diese einheitlich mit", sagte Wahler über die Trennung: "Die aktuelle sportliche Situation erforderte im Bewusstsein der Verantwortung dem Verein gegenüber, diesen schweren Schritt zu tun."


© 2024 Seven.One Entertainment Group