• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Nach Wölfe-Patzer gegen Gladbach

Wolfsburg-Coach Hasenhüttl: "Muss ihnen keinen Abstiegskampf beibringen"

Article Image Media
Anzeige

Nur noch fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und die Stimmung angespannt - auf Ralph Hasenhüttl kommt im Endspurt der Fußball-Bundesliga beim VfL Wolfsburg harte Arbeit zu. 

"Ich muss ihnen keinen Abstiegskampf beibringen", sagte Hasenhüttl nach dem 1:3 (1:0) am Sonntagabend gegen Borussia Mönchengladbach über seine Mannschaft: "Ich muss ihnen beibringen, solche Spiele ausgeglichener zu gestalten. Und vor allem in der zweiten Halbzeit gegenzuhalten und Spiele zu gewinnen, die so eng sind."

Durch den Rückschlag droht den Wölfen Ungemach. Die Abstiegszone ist bedrohlich nah und die kommenden Aufgaben haben es in sich.

Erst geht es zum Champions-League-Anwärter RB Leipzig, dann kommt der abstiegsbedrohte VfL Bochum. "Ich glaube nicht, dass es ein mentales Problem ist", sagte Hasenhüttl zum Einbruch seiner Mannschaft gegen Gladbach. Trotz Führungstreffer von Ridle Baku (7.) kippte die Partie in der zweiten Hälfte.

"Ich glaube einfach, dass wir noch nicht in der Lage sind, nach einer Führung den Gegner trotzdem mehr oder weniger zu beherrschen und zu dominieren", sagte der Nachfolger von Niko Kovac, der sein Debüt als Wölfe-Coach in der Vorwoche in Bremen mit 2:0 gewonnen hatte: "Ich glaube, die Möglichkeiten hätten wir fußballerisch, aber aus Gründen, die natürlich nach einer genaueren Beobachtung rufen, können wir das noch nicht im Moment."

Fußball-Videos
BVB: Terzic mit emotionaler Abschieds-Botschaft

BVB: Terzic mit emotionaler Abschieds-Botschaft

  • Video
  • 02:45 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group