• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga

Werder Bremen: Mitchell Weiser - Heimlicher Star mit spätem Durchbruch

  • Aktualisiert: 08.11.2022
  • 19:55 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© 2022 Getty Images
Anzeige

In Leverkusen stand er auf dem Abstellgleis. Der Wechsel nach Bremen war eigentlich nur aus der Not geboren. Doch beim Bundesliga-Aufsteiger wird der 28-Jährige in dieser Saison zum heimlichen Star der Mannschaft. 

München/Bremen - Im Sommer 2021 hatte sich Mitchell Weiser schon auf eine Saison auf der Tribüne bei Bayer 04 Leverkusen vorbereitet, ehe wenige Stunden vor Schließung des Transferfensters unverhofft ein Angebot von Werder Bremen ins Haus flatterte.

Der unglückliche Bayer-Profi zögerte nicht lange, auch wenn der Gang in Liga zwei nicht unbedingt einen Karrieresprung bedeutete.

Bei der Vorstellung im Weserstadion gab er kleinlaut zu, dass Werder seine einzige Option gewesen sei. "Es wollte mich kein anderer. Also wirklich jetzt. Es gab keine anderen Angebote", gestand Weiser mit gesenktem Kopf. Er konnte einem fast leidtun.

Nur ein Jahr später strahlt Weiser übers ganze Gesicht. Nach dem Aufstieg in die Bundesliga wirbelt er Woche für Woche auf der rechten Außenbahn, füttert die Stürmer Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch mit Vorlagen am Fließband.

Anzeige

Weiser: Drittbester Vorbereiter der Bundesliga

Der "totgeglaubte" Weiser – einer der besten drei Vorbereiter der Liga. Mit 28 Jahren feiert das ewige Talent in dieser Saison endlich den langersehnten Durchbruch, an den kaum einer mehr zu glauben gewagt haben dürfte. Womöglich er selbst nicht. Schließlich hatte es in der Vergangenheit beim FC Bayern München, bei Hertha BSC und Leverkusen nicht wie erhofft geklappt.

In Leverkusen war er in 2020/21 gar nur noch fünfmal auf dem Platz gestanden. Der ultimative Tiefpunkt.

"Ich darf hier wieder Fußball spielen, das ist meine Leidenschaft. Ich fühle mich frei, wenn ich auf dem Platz stehe", sprach Weiser nach dem 2:1 gegen Schalke am Wochenende über sein Erfolgsgeheimnis.

Gegen den Mit-Aufsteiger zeigte der Außenbahn-Spieler seine bislang beste Leistung im Werder-Trikot. Mit einem feinen Hackentrick leitete er das 1:0 durch Füllkrug ein, Duckschs 2:0 ging ein perfekt getimter Diagonalball über 30 Meter voraus.

Weiser, der Weser-Ronaldinho

Füllkrug stürmte nach seinem Treffer zielstrebig auf Weiser zu, flüsterte ihm nur ein Wort ins Ohr: "Ronaldinho". Den Spitznamen hat sich der Werder-Profi in dieser Saison durch bärenstarke Leistungen verdient.

Schon jetzt, nach 15 Spieltagen, liest sich Weisers Bilanz besser als in sämtlichen Spielzeiten der vergangenen Jahre. Drei Tore, sieben Assists. Zum Vergleich: In seiner bis dato besten Saison bei Hertha BSC 2017/18 kam der frühere U21-Nationalspieler auf vier Treffer und sechs Vorlagen.

"Er ist ein Spieler, der technisch auf engem Raum alles lösen kann. Ich bin sehr froh, dass er da ist", schwärmte Trainer Ole Werner am Wochenende. So manch einer dürfte sich wundern, dass es Weiser mit seinen starken Auftritten nicht in den vorläufigen 55er-Kader von Bundestrainer Hansi Flick geschafft hat.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Bremen muss auf Niclas Füllkrug (l.) verzichten
News

Werder Bremen ohne angeschlagenen Füllkrug nach München

Niclas Füllkrug wird Werder Bremen im Auswärtsspiel am Dienstag beim deutschen Rekordmeister Bayern München nicht zur Verfügung stehen.

  • 08.11.2022
  • 12:17 Uhr

Mitchell Weiser: Last-Minute-Wechsel in die 2. Liga

Werder Bremen will die WM-Pause nutzen, um mit Weiser, dessen Vertrag 2024 ausläuft, vorzeitig zu verlängern. "Wir können uns vorstellen, mit ihm längerfristig zusammenzuarbeiten", so Fußball-Chef Clemens Fritz laut "Bild". Wer hätte das gedacht.

Denn in Bremen war man anfangs nicht uneingeschränkt von Weiser überzeugt. Rückblick: Vor Beginn der Zweitliga-Saison war Not am Mann. Wenige Stunden vor Ende der Transferperiode rief der damalige Trainer Markus Anfang kurzerhand bei Weiser an. Der ging ran, obwohl er gerade in Leverkusen unter der Dusche stand. So wird es in der Werder-Bremen-Doku bei "DAZN" erzählt.

Weiser wechselte zunächst auf Leihbasis an die Weser. In seiner ersten Saison lief es nicht rund. Unvergessen sein dicker Mauer-Patzer im Nordderby gegen den HSV, als Weiser bei einem Freistoßtor von Ducksch regelwidrig zu nah an der gegnerischen Mauer stand. Der Treffer wurde aberkannt, Werder verlor.

Anzeige
Anzeige

Mitchell Weiser: Später Durchbruch in der Bundesliga

Obwohl Weiser in der Aufstiegssaison nicht sonderlich glänzte, verpflichtete ihn Werder fest. Im 3-5-2-System von Trainer Ole Werner fühlt sich der Rechtsaußen mittlerweile richtig wohl und kann endlich sein großes Potenzial abrufen.

"Er hat einen Verein gebraucht, der weiß, was in ihm steckt und ihn spielen lässt", so Kapitän Marco Friedl. "Seine Leistungen, die er jede Woche bringt, sind sensationell."

Von Abstellgleis in Leverkusen zum absoluten Leistungsträger in Bremen innerhalb eines Jahres. Gut möglich, dass sich Weiser, wenn es so weiter geht, im Sommer vor Angeboten kaum retten kann.

Carolin Blüchel

Die Fußball-Festwoche in SAT.1

Dienstag, 8.11., ab 20:00 Uhr: FC Bayern München - SV Werder Bremen

Freitag, 11.11., ab 19:00 Uhr: Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund

ab 23:00 Uhr: "ran Late Night Spezial": 30 Jahre "ran"

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group