• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Borussia Dortmund in der Champions League raus - BVB-Stars gegen Chelsea in der Einzelkritik


                <strong>Aus in der Champions League: Die Noten der Dortmunder gegen Chelsea</strong><br>
                Borussia Dortmund scheidet im Achtelfinale der Champions League aus, der BVB muss sich im Rückspiel in London beim FC Chelsea mit 0:2 geschlagen geben. Kobel-Ersatz Meyer überzeugt im Tor, vor allem in der Offensive bleibt die Borussia aber einiges schuldig. Wir haben die Dortmunder Stars in der Einzelkritik bewertet.
Aus in der Champions League: Die Noten der Dortmunder gegen Chelsea
Borussia Dortmund scheidet im Achtelfinale der Champions League aus, der BVB muss sich im Rückspiel in London beim FC Chelsea mit 0:2 geschlagen geben. Kobel-Ersatz Meyer überzeugt im Tor, vor allem in der Offensive bleibt die Borussia aber einiges schuldig. Wir haben die Dortmunder Stars in der Einzelkritik bewertet.
© Imago

                <strong>Alexander Meyer</strong><br>
                Der Vertreter des angeschlagenen Kobel rettet nach fünf Minuten mutig im Eins-gegen-Eins vor Joao Felix. In der hektischen Anfangsphase bleibt Meyer cool und hilft dem BVB, besser ins Spiel zu finden. Im weiteren Spielverlauf hält Meyer den BVB mit mehreren starken Paraden zunächst im Spiel, bei den Gegentoren ist er ohne Chance. ran-Note:
Alexander Meyer
Der Vertreter des angeschlagenen Kobel rettet nach fünf Minuten mutig im Eins-gegen-Eins vor Joao Felix. In der hektischen Anfangsphase bleibt Meyer cool und hilft dem BVB, besser ins Spiel zu finden. Im weiteren Spielverlauf hält Meyer den BVB mit mehreren starken Paraden zunächst im Spiel, bei den Gegentoren ist er ohne Chance. ran-Note:
© Imago

                <strong>Marius Wolf</strong><br>
                Wolf klärt nach einer knappen halben Stunde einen Ball in höchster Not genau auf Havertz, der Chelsea-Stürmer trifft aber nur den Pfosten. Weniger Glück hat Wolf, als er direkt zu Beginn der zweiten Hälfte im Strafraum den Ball an den Unterarm geschossen bekommt. Havertz verwandelt den fälligen Elfmeter im zweiten Versuch zum 2:0. Wolf spielt eine engagierte Partie und macht viele Meter, das Ausscheiden kann er aber nicht verhindern. ran-Note: 3
Marius Wolf
Wolf klärt nach einer knappen halben Stunde einen Ball in höchster Not genau auf Havertz, der Chelsea-Stürmer trifft aber nur den Pfosten. Weniger Glück hat Wolf, als er direkt zu Beginn der zweiten Hälfte im Strafraum den Ball an den Unterarm geschossen bekommt. Havertz verwandelt den fälligen Elfmeter im zweiten Versuch zum 2:0. Wolf spielt eine engagierte Partie und macht viele Meter, das Ausscheiden kann er aber nicht verhindern. ran-Note: 3
© Getty

                <strong>Niklas Süle</strong><br>
                Der Innenverteidiger hat mit Havertz und Felix so seine Mühe und kommt oft einen Schritt zu spät. In der 41. Minute holt er sich eine unnötige Gelbe Karte wegen Zeitspiels ab. Vor dem 0:1 geht Süle dann nicht energisch genug in den Zweikampf. In der Schlussphase schaltet sich Süle immer wieder in die Offensive ein. ran-Note: 4
Niklas Süle
Der Innenverteidiger hat mit Havertz und Felix so seine Mühe und kommt oft einen Schritt zu spät. In der 41. Minute holt er sich eine unnötige Gelbe Karte wegen Zeitspiels ab. Vor dem 0:1 geht Süle dann nicht energisch genug in den Zweikampf. In der Schlussphase schaltet sich Süle immer wieder in die Offensive ein. ran-Note: 4
© Imago

                <strong>Nico Schlotterbeck</strong><br>
                Der Innenverteidiger spielt eine solide, unauffällige Partie. Hat Glück, als er eine Viertelstunde vor Schluss beinahe das Abseits aufhebt. Chelseas Treffer zum vermeintlichen 3:0 zählt aber knapp nicht. ran-Note: 3
Nico Schlotterbeck
Der Innenverteidiger spielt eine solide, unauffällige Partie. Hat Glück, als er eine Viertelstunde vor Schluss beinahe das Abseits aufhebt. Chelseas Treffer zum vermeintlichen 3:0 zählt aber knapp nicht. ran-Note: 3
© Imago

                <strong>Raphael Guerreiro</strong><br>
                Der Portugiese hat auf der linken Abwehrseite immer wieder seine Probleme mit Havertz und Sterling. Vor der Pause schaltet er sich ins Offensivspiel ein, kommt aber nach Bellingham-Pass nicht zum Abschluss. Bei Havertz' verschossenem Elfmeter läuft Guerreiro zu früh in den Strafraum. ran-Note: 4
Raphael Guerreiro
Der Portugiese hat auf der linken Abwehrseite immer wieder seine Probleme mit Havertz und Sterling. Vor der Pause schaltet er sich ins Offensivspiel ein, kommt aber nach Bellingham-Pass nicht zum Abschluss. Bei Havertz' verschossenem Elfmeter läuft Guerreiro zu früh in den Strafraum. ran-Note: 4
© Getty

                <strong>Emre Can</strong><br>
                Can hat in der Anfangsphase Glück, dass ein Schubser gegen Havertz im Strafraum ohne Folgen bleibt. Generell wirkt Can zu Beginn nervös, ihm unterlaufen mehrere Fehler. Im weiteren Verlauf wird Can besser und hat die meisten Ballkontakte beim BVB. Er kann der Partie aber nicht seinen Stempel aufdrücken. ran-Note: 3
Emre Can
Can hat in der Anfangsphase Glück, dass ein Schubser gegen Havertz im Strafraum ohne Folgen bleibt. Generell wirkt Can zu Beginn nervös, ihm unterlaufen mehrere Fehler. Im weiteren Verlauf wird Can besser und hat die meisten Ballkontakte beim BVB. Er kann der Partie aber nicht seinen Stempel aufdrücken. ran-Note: 3
© Imago

                <strong>Salih Özcan</strong><br>
                Özcan spielt eine ziemlich unauffällige Partie und ist kein Faktor im Dortmunder Spiel. Nach einer Stunde macht er Platz für Bynoe-Gittens. ran-Note: 4
Salih Özcan
Özcan spielt eine ziemlich unauffällige Partie und ist kein Faktor im Dortmunder Spiel. Nach einer Stunde macht er Platz für Bynoe-Gittens. ran-Note: 4
© Imago

                <strong>Jude Bellingham</strong><br>
                Der Engländer ist der Denker und Lenker in der Dortmunder Offensive. Bellingham ist sehr bemüht, Zählbares kommt aber nicht dabei raus. Nach einer Viertelstunde in der zweiten Hälfte setzt Bellingham einen Abpraller aus kurzer Distanz knapp neben das Tor. Das hätte der Anschlusstreffer sein können. Auch er schafft es nicht, das Spiel an sich zu reißen. ran-Note: 3
Jude Bellingham
Der Engländer ist der Denker und Lenker in der Dortmunder Offensive. Bellingham ist sehr bemüht, Zählbares kommt aber nicht dabei raus. Nach einer Viertelstunde in der zweiten Hälfte setzt Bellingham einen Abpraller aus kurzer Distanz knapp neben das Tor. Das hätte der Anschlusstreffer sein können. Auch er schafft es nicht, das Spiel an sich zu reißen. ran-Note: 3
© Imago

                <strong>Julian Brandt</strong><br>
                Der zuletzt stark aufspielende Brandt zieht sich nach drei Minuten eine Verletzung am linken Oberschenkel zu und muss ausgewechselt werden. ohne Bewertung
Julian Brandt
Der zuletzt stark aufspielende Brandt zieht sich nach drei Minuten eine Verletzung am linken Oberschenkel zu und muss ausgewechselt werden. ohne Bewertung
© Imago

                <strong>Marco Reus</strong><br>
                Der Kapitän hat nach einer Viertelstunde mit einem tollen direkten Freistoß die erste Chance für die Borussia, aber Chelsea-Torwart Kepa pariert ebenso stark. Vor dem 0:1 lässt sich Reus im Strafraum von Sterling abkochen. Danach spielt Reus einfach zu unauffällig. ran-Note: 3
Marco Reus
Der Kapitän hat nach einer Viertelstunde mit einem tollen direkten Freistoß die erste Chance für die Borussia, aber Chelsea-Torwart Kepa pariert ebenso stark. Vor dem 0:1 lässt sich Reus im Strafraum von Sterling abkochen. Danach spielt Reus einfach zu unauffällig. ran-Note: 3
© Imago

                <strong>Sebastien Haller</strong><br>
                Der Mittelstürmer hängt komplett in der Luft und hat kaum Ballkontakte. Immer wieder lässt sich Haller ins Mittelfeld fallen, um sich Bälle zu holen. Aber nichts funktioniert, Haller bleibt in London wirkungslos. ran-Note: 4
Sebastien Haller
Der Mittelstürmer hängt komplett in der Luft und hat kaum Ballkontakte. Immer wieder lässt sich Haller ins Mittelfeld fallen, um sich Bälle zu holen. Aber nichts funktioniert, Haller bleibt in London wirkungslos. ran-Note: 4
© Getty

                <strong>Giovanni Reyna</strong><br>
                Gerade einmal vier Minuten sind gespielt, da kommt Reyna für den verletzten Brandt in die Partie. Der 20-Jährige fügt sich gut ein und sorgt direkt für die eine oder andere gefährliche Aktion. Später kann er das Spiel aber auch nicht mehr drehen. ran-Note: 3
Giovanni Reyna
Gerade einmal vier Minuten sind gespielt, da kommt Reyna für den verletzten Brandt in die Partie. Der 20-Jährige fügt sich gut ein und sorgt direkt für die eine oder andere gefährliche Aktion. Später kann er das Spiel aber auch nicht mehr drehen. ran-Note: 3
© IMAGO/Revierfoto

                <strong>Jamie Bynoe-Gittens</strong><br>
                Der Super-Joker kommt eine halbe Stunde vor Schluss, diesmal sticht er aber nicht. ohne Bewertung
Jamie Bynoe-Gittens
Der Super-Joker kommt eine halbe Stunde vor Schluss, diesmal sticht er aber nicht. ohne Bewertung
© Imago

                <strong>Donyell Malen</strong><br>
                Kommt in der Schlussphase für Haller, aber auch er kann nicht für Durchschlagskraft im BVB-Angriff sorgen. ohne Bewertung
Donyell Malen
Kommt in der Schlussphase für Haller, aber auch er kann nicht für Durchschlagskraft im BVB-Angriff sorgen. ohne Bewertung
© Getty

                <strong>Aus in der Champions League: Die Noten der Dortmunder gegen Chelsea</strong><br>
                Borussia Dortmund scheidet im Achtelfinale der Champions League aus, der BVB muss sich im Rückspiel in London beim FC Chelsea mit 0:2 geschlagen geben. Kobel-Ersatz Meyer überzeugt im Tor, vor allem in der Offensive bleibt die Borussia aber einiges schuldig. Wir haben die Dortmunder Stars in der Einzelkritik bewertet.

                <strong>Alexander Meyer</strong><br>
                Der Vertreter des angeschlagenen Kobel rettet nach fünf Minuten mutig im Eins-gegen-Eins vor Joao Felix. In der hektischen Anfangsphase bleibt Meyer cool und hilft dem BVB, besser ins Spiel zu finden. Im weiteren Spielverlauf hält Meyer den BVB mit mehreren starken Paraden zunächst im Spiel, bei den Gegentoren ist er ohne Chance. ran-Note:

                <strong>Marius Wolf</strong><br>
                Wolf klärt nach einer knappen halben Stunde einen Ball in höchster Not genau auf Havertz, der Chelsea-Stürmer trifft aber nur den Pfosten. Weniger Glück hat Wolf, als er direkt zu Beginn der zweiten Hälfte im Strafraum den Ball an den Unterarm geschossen bekommt. Havertz verwandelt den fälligen Elfmeter im zweiten Versuch zum 2:0. Wolf spielt eine engagierte Partie und macht viele Meter, das Ausscheiden kann er aber nicht verhindern. ran-Note: 3

                <strong>Niklas Süle</strong><br>
                Der Innenverteidiger hat mit Havertz und Felix so seine Mühe und kommt oft einen Schritt zu spät. In der 41. Minute holt er sich eine unnötige Gelbe Karte wegen Zeitspiels ab. Vor dem 0:1 geht Süle dann nicht energisch genug in den Zweikampf. In der Schlussphase schaltet sich Süle immer wieder in die Offensive ein. ran-Note: 4

                <strong>Nico Schlotterbeck</strong><br>
                Der Innenverteidiger spielt eine solide, unauffällige Partie. Hat Glück, als er eine Viertelstunde vor Schluss beinahe das Abseits aufhebt. Chelseas Treffer zum vermeintlichen 3:0 zählt aber knapp nicht. ran-Note: 3

                <strong>Raphael Guerreiro</strong><br>
                Der Portugiese hat auf der linken Abwehrseite immer wieder seine Probleme mit Havertz und Sterling. Vor der Pause schaltet er sich ins Offensivspiel ein, kommt aber nach Bellingham-Pass nicht zum Abschluss. Bei Havertz' verschossenem Elfmeter läuft Guerreiro zu früh in den Strafraum. ran-Note: 4

                <strong>Emre Can</strong><br>
                Can hat in der Anfangsphase Glück, dass ein Schubser gegen Havertz im Strafraum ohne Folgen bleibt. Generell wirkt Can zu Beginn nervös, ihm unterlaufen mehrere Fehler. Im weiteren Verlauf wird Can besser und hat die meisten Ballkontakte beim BVB. Er kann der Partie aber nicht seinen Stempel aufdrücken. ran-Note: 3

                <strong>Salih Özcan</strong><br>
                Özcan spielt eine ziemlich unauffällige Partie und ist kein Faktor im Dortmunder Spiel. Nach einer Stunde macht er Platz für Bynoe-Gittens. ran-Note: 4

                <strong>Jude Bellingham</strong><br>
                Der Engländer ist der Denker und Lenker in der Dortmunder Offensive. Bellingham ist sehr bemüht, Zählbares kommt aber nicht dabei raus. Nach einer Viertelstunde in der zweiten Hälfte setzt Bellingham einen Abpraller aus kurzer Distanz knapp neben das Tor. Das hätte der Anschlusstreffer sein können. Auch er schafft es nicht, das Spiel an sich zu reißen. ran-Note: 3

                <strong>Julian Brandt</strong><br>
                Der zuletzt stark aufspielende Brandt zieht sich nach drei Minuten eine Verletzung am linken Oberschenkel zu und muss ausgewechselt werden. ohne Bewertung

                <strong>Marco Reus</strong><br>
                Der Kapitän hat nach einer Viertelstunde mit einem tollen direkten Freistoß die erste Chance für die Borussia, aber Chelsea-Torwart Kepa pariert ebenso stark. Vor dem 0:1 lässt sich Reus im Strafraum von Sterling abkochen. Danach spielt Reus einfach zu unauffällig. ran-Note: 3

                <strong>Sebastien Haller</strong><br>
                Der Mittelstürmer hängt komplett in der Luft und hat kaum Ballkontakte. Immer wieder lässt sich Haller ins Mittelfeld fallen, um sich Bälle zu holen. Aber nichts funktioniert, Haller bleibt in London wirkungslos. ran-Note: 4

                <strong>Giovanni Reyna</strong><br>
                Gerade einmal vier Minuten sind gespielt, da kommt Reyna für den verletzten Brandt in die Partie. Der 20-Jährige fügt sich gut ein und sorgt direkt für die eine oder andere gefährliche Aktion. Später kann er das Spiel aber auch nicht mehr drehen. ran-Note: 3

                <strong>Jamie Bynoe-Gittens</strong><br>
                Der Super-Joker kommt eine halbe Stunde vor Schluss, diesmal sticht er aber nicht. ohne Bewertung

                <strong>Donyell Malen</strong><br>
                Kommt in der Schlussphase für Haller, aber auch er kann nicht für Durchschlagskraft im BVB-Angriff sorgen. ohne Bewertung

© 2024 Seven.One Entertainment Group