• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Die Stimmen zum Spiel des FC Bayern gegen Juventus Turin - Rummenigge: "Das sind Herzfrequenzspiele"

  • Aktualisiert: 17.03.2016
  • 00:34 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© 2016 Getty Images
Anzeige

Nach der fantastischen Aufholjagd des FC Bayern München beim 4:2-Sieg nach Verlängerung im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Juventus Turin freute sich der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge über Charakter und Teamgeist des deutschen Rekordmeisters.

München - Der FC Bayern München hat es geschafft. Der deutsche Rekordmeister legte im Rückspiel des Achtelfinals der Champions League gegen Juventus Turin eine starke Aufholjagd hin und gewann mit 4:2 nach Verlängerung. Zur Halbzeit lag das Team von Coach Pep Guardiola gegen den italienischen Meister noch mit 0:2 in Rückstand und stand somit unmittelbar vor dem Aus. 

Doch eine Energieleistung führte die Münchner zunächst zum 2:2-Ausgleich in der regulären Spielzeit durch die Treffer von Robert Lewandowski und Thomas Müller. In der Verlängerung gelang den Bayern durch einen Doppelschlag der Joker Thiago und Kingsley Coman endgültig die Wende.

Anzeige

Die Stimmen von "Sky" und "ZDF" im Überblick

Pep Guardiola (Trainer des FC Bayern) ...

... zum Spiel: "Es war ein sehr, sehr gutes Spiel gegen den Finalisten des Vorjahres. Wir wussten,  dass Juventus eine sehr, sehr tolle Mannschaft ist. Aber Kompliment an meine Spieler, gegen eine italienische Mannschaft nach einem 0:2 noch vier Tore zu schießen. Nochmal: Großes Kompliment an meine Mannschaft. Aber ab morgen denken wir nur an Köln."

Manuel Neuer (Torwart des FC Bayern München) ...

... zum Spiel: "Wir haben auch in der ersten Halbzeit schon unsere Chancen gehabt, aber durch unsere Fehler Juventus in Front gebracht. Dennoch ist die bessere Mannschaft am Ende weitergekommen. Wir wussten in der Pause, dass wir noch 45 Minuten Zeit haben würden." 

FC Bayern Jubel 940

Bayern in der Einzelkritik: Hinten pfui, vorne hui

Dank einer großen Aufholjagd schießt sich Bayern gegen Juventus Turin ins Viertelfinale. Der Abwehrverbund ist phasenweise chaotisch. Dafür überragen Peps Joker.

  • Galerie
  • 16.03.2016
  • 23:37 Uhr

... zu seinem Fehler vor dem 0:1: "David Alaba und ich haben unsere Mannschaft in Rückstand gebracht. Fakt ist, dass ich den Ball nicht in die Richtung schießen wollte, in der David und Alvaro Morata waren. Am Ende sah es unglücklich aus."

Philipp Lahm (Kapitän des FC Bayern München):

... zum Spiel: "Erstmal ein großes Kompliment an das Publikum, das vor allem zum Ende der regulären Spielzeit super Stimmung gemacht hat und uns nach vorne gepusht hat. Man sieht, wie eng das immer ist, wenn Spitzenmannschaften aufeinander treffen. Vielleicht schweißt uns so ein Spiel noch mehr zusammen. Es ist wichtig, dass alle mitmachen, auch die Spieler auf der Bank und die, die reingekommen sind, waren sensationell."

Thomas Müller (Ausgleichstorschütze zum 2:2 des FC Bayern München): 

... über die taktischen Überlegungen vor der Verlängerung: "Wir wollten auch in der Verlängerung unbedingt auf das dritte Tor spielen, ohne dabei jedoch das dritte Gegentor zu kassieren."

Joshua Kimmich (Innenverteidiger des FC Bayern München)

...... zum Spiel: "Wir haben immer an uns geglaubt. Und genau deswegen das Ding gedreht!"
David Alaba (Verteidiger des FC Bayern)

...... zum Spiel: "Ich bin erleichtert. Wir sind nach der Halbzeit sehr stark zurückgekommen und haben verdient gewonnen."

... über das Coaching von Pep Guardiola: "Er war sehr heiß an der Linie und hat uns sehr gut motiviert."

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München)

...... zum Spiel: "Es war sein sehr emotionales Spiel. Es war ein Deja-vu vom Hinspiel in Turin, nur mit umgekehrtem Ausgang. Die Mannschaft hat sehr guten Charakter bewiesen, aber man muss auch sagen, dass Juventus unglücklich ausgeschieden ist. Das sind so Spiele, die eine Mannschaft zusammenschweißen, die am Ende des Tages dafür sorgen, dass man richtig weit kommen kann. Aber das sind auch Herzfrequenzspiele."

Sami Khedira (deutscher Nationalspieler von Juventus Turin) ...

... zu den Gegentreffern in der regulären Spielzeit: "Es waren zwei gute Aktionen von den Bayern. Wir hätten es vorher schon klar machen können. Die Bayern haben sehr gute Spieler und das Spiel gedreht. Nichtsdestotrotz war es eine sehr gute Leistung, wir hätten das Weiterkommen verdient gehabt. Es ist bitter. Hätten wir unsere Chancen besser genutzt, hätten wir es geschafft. Wir haben ein Stück weit auch gegen den Schiedsrichter gespielt."


© 2024 Seven.One Entertainment Group