• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Champions League

Gesetzesänderung in Frankreich: Probleme für Chelsea und Real Madrid?

  • Aktualisiert: 04.02.2022
  • 09:42 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© 2021 Getty Images
Anzeige

Wegen einer Gesetzesänderung könnte es sein, dass der FC Chelsea und Real Madrid auf Spieler verzichten müssen. 

München - Ein Gesetzesänderung in Frankreich könnte das Achtelfinale in der Champions League für Real Madrid und den FC Chelsea erschweren. Ab Montag soll es in Frankreich nur noch geimpften Menschen möglich sein große Arenen zu betreten. Ungeimpfte Spieler könnten somit zum Zuschauen verdammt sein.

Anzeige

Real muss zu PSG, Chelsea nach Lille

Die UEFA erklärte, dass Klubs sich den Regeln in den jeweiligen Ländern unterordnen müssen. Trotzdem wird momentan geprüft, ob es Ausnahmeregelungen für einzelne Spieler geben könnte. 

Laut UEFA-Richtlinie könnte es auch möglich sein, dass die Spiele an einem neutralen Ort ausgetragen werden. Ob dies von den französischen Klubs jedoch einfach hingenommen werden würde bleibt abzuwarten.

Real Madrid trifft am 15. Februar im Hinspiel auf Paris Saint-Germain, während der FC Chelsea am 16. März nach Lille reisen muss. Sollte die Gesetzesänderung in Kraft treten, müssten beide Klubs womöglich auf Spieler verzichten. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group