• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
CL-Debüt im Deutsche Bank Park

Randal Kolo Muani verzückt Eintracht Frankfurt: Ein Star im zweiten Anlauf

  • Aktualisiert: 07.09.2022
  • 18:40 Uhr
  • ran.de / Kai Esser
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Eintracht Frankfurt hat in diesem Sommer 26 Millionen Euro für Neuzugänge ausgegeben. Für die SGE ein ungewöhnlich hoher Wert. Für den wohl wertvollsten neuen Spieler bezahlte die Eintracht jedoch keinen Cent: Randal Kolo Muani. Bereits jetzt hat er die Herzen der Frankfurter Fans erobert.

München/Frankfurt - Nach einem schwierigen Saisonstart hat sich Eintracht Frankfurt gefangen. In der Bundesliga gab es zuletzt zwei Siege mit jeweils vier erzielten Toren gegen Werder Bremen und RB Leipzig.

Pünktlich für die Premiere in der Champions League gegen Sporting Lissabon (ab 18:45 Uhr live im Ticker auf ran.de) sind die Adlerträger also in Top-Form. Das Kollektiv passt.

Wenn jedoch über Einzelspieler gesprochen wird, fällt vor allem ein Name: Randal Kolo Muani. Dabei hatten den Franzosen vor Saisonstart die wenigsten auf dem Zettel. Mittlerweile ist er unverzichtbar für die SGE in der Spitze.

Anzeige

"Maschine" Kolo Muani: Lob von allen Seiten

Gegen Leipzig gelangen dem Sturmtank erneut zwei Vorlagen. Von den angesprochenen acht Treffern in den letzten beiden Spielen war Kolo Muani an vier davon direkt beteiligt. "Er ist sehr beeindruckend", stellte Kevin Trapp bei "Sky" fest. "Er hat viel Speed, ist sehr zweikampfstark und kommt immer wieder an Bälle, die schon verloren scheinen", so der SGE-Keeper.

Dass das nicht nur eine leere Phrase ist, zeigte er beim 1:6 am ersten Spieltag gegen den FC Bayern. Als Manuel Neuer zu einem seiner Dribblings beim Stand von 5:0 für den Rekordmeister ansetzte, war es Frankfurts neue Nummer neun, die ihn unter Druck setzte, zum Ballverlust zwang und das Tor erzielte. Nominell Ergebniskosmetik, aber die Frankfurter Fans nahmen das mehr als wohlwollend zur Kenntnis.

"Der ist eine absolute Maschine", sagte auch Eintracht-Edelfan Etienne Garde in seiner Sendung "Bohndesliga". Er dürfte damit den meisten Frankfurtern aus der Seele gesprochen haben.

Selbst gegnerische Offizielle loben den flinken Franzosen. "An dem werden sie noch sehr viel Freude haben, der Junge kann durch die Decke gehen", sagte Hertha-Geschäftsführer Fredi Bobic am Rande des Heimspiels gegen die SGE. Schließlich war Bobic auch nicht ganz unbeteiligt an der Verpflichtung. Bereits 2020 bemühte sich die SGE um ihn, damals verlangte sein ehemaliger Klub FC Nantes jedoch eine für Frankfurt nicht zu stemmende Summe.

Dass er dennoch mit Verspätung und deutlich kostengünstiger seine Zelte am Main aufschlug, ringt Bobic ein weiteres Lob ab, wenn auch nicht sportlicher Natur. "Dass der Junge bei seinem Wort geblieben ist, sagt einiges über ihn aus, ich finde das sehr gut", kommentierte Bobic den Wechsel.

Einen solch großartigen Spieler ablösefrei in sein Team zu holen würde sich jeder Spieler des ran Bundesliga Managers (HIER anmelden) nur wünschen können. "Glückliches Händchen" ist da schon fast untertrieben.

Eintracht
News

Champions League: So seht Ihr Eintracht vs. Sporting live

Zum Auftakt der Gruppenphase in der Champions League trifft Eintracht Frankfurt zuhause auf Sporting Lissabon. ran zeigt, wie ihr das Spiel live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

  • 26.10.2022
  • 20:22 Uhr

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Gemeinsamkeiten mit Mbappe und Ferien in der Pariser Peripherie

Und was sagt der Protagonist selbst dazu? Der gibt sich bescheiden. "Ich bin nun mal loyal", so der 23-Jährige angesprochen auf Bobics Kommentare.

Loyal ist Kolo Muani nicht nur gegenüber seiner Versprechen, sondern auch gegenüber seiner Heimat. In Bondy, einem Pariser Vorort und zufällig auch der Geburtsort von Landsmann Kylian Mbappe, kam er zur Welt.

Lediglich 15 Tage Altersunterschied trennen die beiden Angreifer, allerdings 144 Millionen Euro Marktwert. Vier Mal trafen beide aufeinander und die Bilanz spricht für den ehemaligen Nantes-Stürmer, dem drei Tore und zwei Siege in vier Spielen gegen Mbappe und Paris St. Germain gelangen.

Aufgewachsen jedoch ist Kolo Muani in Villepinte, einem anderen Banlieue der französischen Hauptstadt. Dort machte der Angreifer bis zuletzt auch stets Sommerferien. "Andere fahren nach Dubai, er fährt nach Villepinte", so sein älterer Bruder Kevin in der französischen Zeitung "Ouest-France".

Der Traum von der Champions League

Nach mehr als 23 Jahren, die er in Frankreich gelebt hat, ist Frankfurt seine erste Auslandsstation. Auch wenn die Main-Metropole nicht allzu weit von der französischen Grenze entfernt ist, ist es doch eine Umstellung.

Diese ist dem gebürtigen Pariser jedoch leicht gefallen. "Der Trainer und die Mannschaft haben es mir leicht gemacht, mich wie in einer Familie aufgenommen", schwärmt er. Auch wenn "das Tempo anders ist und doppelt so viele Leute im Stadion" sind, wie in Nantes.

Anzeige

Neben der Gemeinsamkeit mit Mbappe hat Kolo Muani auch eine Gemeinsamkeit mit den Fans der SG Eintracht: Wenn der Stürmer, wahrscheinlich in der Startelf, in der Champions League auflaufen wird, geht ein Kindheitstraum in Erfüllung. "Ich habe mein Leben lang davon geträumt", so der 23-Jährige.

Mindestens sechs Spiele lang dürfen die Hessen den Traum leben. Und wenn Randal Kolo Muani so weiter macht wie bisher, dann vielleicht sogar noch ein paar Spiele mehr.

Kai Esser

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group