• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Einzelkritik zum Sieg von Eintracht Frankfurt im Europa-League-Finale gegen die Glasgow Rangers


                <strong>Die Einzelkritik Eintracht Frankfurts nach dem Europa-League-Finale gegen die Glasgow Rangers</strong><br>
                Nach dem Krimi im Elfmeter-Schießen küren sich die Frankfurter dramatisch zum Europa-League-Sieger. ran zeigt euch die Noten der Frankfurter Eintracht.
Die Einzelkritik Eintracht Frankfurts nach dem Europa-League-Finale gegen die Glasgow Rangers
Nach dem Krimi im Elfmeter-Schießen küren sich die Frankfurter dramatisch zum Europa-League-Sieger. ran zeigt euch die Noten der Frankfurter Eintracht.
© imago

                <strong>Kevin Trapp</strong><br>
                Musste sich in der 36. Minute nach dem Kopfball von Lundstram das erste Mal zeigen, beim Gegentreffer konnte er nichts machen. Rettete kurz vor dem Ende weltklasse gegen Ryan Kent. Im Elfmeter-Schießen wurde er dann zum Helden, als er den Strafstoß von Aaron Ramsey gehalten hat. ran-Note: 1
Kevin Trapp
Musste sich in der 36. Minute nach dem Kopfball von Lundstram das erste Mal zeigen, beim Gegentreffer konnte er nichts machen. Rettete kurz vor dem Ende weltklasse gegen Ryan Kent. Im Elfmeter-Schießen wurde er dann zum Helden, als er den Strafstoß von Aaron Ramsey gehalten hat. ran-Note: 1
© Getty Images

                <strong>Tuta</strong><br>
                Zeigte im Abwehrzentrum eine unauffällige Partie - bis zu seinem Ausrutscher vor dem 0:1. Zu allem Übel musste der Brasilianer nach dieser Situation auch noch verletzt vom Feld. ran-Note: 5
Tuta
Zeigte im Abwehrzentrum eine unauffällige Partie - bis zu seinem Ausrutscher vor dem 0:1. Zu allem Übel musste der Brasilianer nach dieser Situation auch noch verletzt vom Feld. ran-Note: 5
© Getty Images

                <strong>Almamy Toure</strong><br>
                Sein Ballgewinn ermöglichte die erste SGE-Chance durch Kamada und Sow. Auch in der Folge sorgte der Franzose für den ein oder anderen offensiven Input. ran-Note: 2
Almamy Toure
Sein Ballgewinn ermöglichte die erste SGE-Chance durch Kamada und Sow. Auch in der Folge sorgte der Franzose für den ein oder anderen offensiven Input. ran-Note: 2
© imago

                <strong>Evan Ndicka</strong><br>
                War wieder mal der Abwehrchef in der Eintracht-Dreierkette und entschärfte von Beginn an so gut wie jede brenzlige Situation im und vor dem Sechzehner. Nach 100 Minuten wurde er durch Christopher Lenz ersetzt. ran-Note: 3
Evan Ndicka
War wieder mal der Abwehrchef in der Eintracht-Dreierkette und entschärfte von Beginn an so gut wie jede brenzlige Situation im und vor dem Sechzehner. Nach 100 Minuten wurde er durch Christopher Lenz ersetzt. ran-Note: 3
© imago

                <strong>Ansgar Knauff</strong><br>
                Zeigte sich auf seiner rechten Seite gewohnt offensiv und kam dadurch auch zu der ein oder anderen Abschlussgelegenheit. Allerdings lief ihm dabei aber auch immer wieder Gegenspieler Ryan Kent davon, der Knauffs Fehltritt in der 54. Minute zum Glück nicht bestrafen konnte. Ansonsten traf die BVB-Leihgabe nicht nur einmal die falsche Entscheidung mit dem Ball. ran-Note: 3
Ansgar Knauff
Zeigte sich auf seiner rechten Seite gewohnt offensiv und kam dadurch auch zu der ein oder anderen Abschlussgelegenheit. Allerdings lief ihm dabei aber auch immer wieder Gegenspieler Ryan Kent davon, der Knauffs Fehltritt in der 54. Minute zum Glück nicht bestrafen konnte. Ansonsten traf die BVB-Leihgabe nicht nur einmal die falsche Entscheidung mit dem Ball. ran-Note: 3
© imago

                <strong>Djibril Sow</strong><br>
                Erledigte seinen Job im Mittelfeld, hatte beim Gegentreffer dann aber auch seine Aktien im Spiel. War in der Folge sehr bemüht. ran-Note: 3
Djibril Sow
Erledigte seinen Job im Mittelfeld, hatte beim Gegentreffer dann aber auch seine Aktien im Spiel. War in der Folge sehr bemüht. ran-Note: 3
© Getty Images

                <strong>Sebastian Rode</strong><br>
                Musste gleich zu Beginn behandelt werden, weil er einen Stollen ins Gesicht bekam, ging aber trotz Turban wie ein Leader voran und verteilte die Bälle im Frankfurter Mittelfeld. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit war dann Feierabend für den Eintracht-Fighter, er wurde durch Kristijan Jakic ersetzt. ran-Note: 2
Sebastian Rode
Musste gleich zu Beginn behandelt werden, weil er einen Stollen ins Gesicht bekam, ging aber trotz Turban wie ein Leader voran und verteilte die Bälle im Frankfurter Mittelfeld. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit war dann Feierabend für den Eintracht-Fighter, er wurde durch Kristijan Jakic ersetzt. ran-Note: 2
© Getty Images

                <strong>Filip Kostic</strong><br>
                Bei seinen Standards herrschte immer Gefahr im Rangers-Strafraum. Kostics Hereingabe war der Ausschlag für Borres Ausgleichstreffer. ran-Note: 2
Filip Kostic
Bei seinen Standards herrschte immer Gefahr im Rangers-Strafraum. Kostics Hereingabe war der Ausschlag für Borres Ausgleichstreffer. ran-Note: 2
© imago

                <strong>Jesper Lindström</strong><br>
                Zeigte von Anfang an große Spielfreude sowie Leichtigkeit und spielte dem ein oder anderen Rangers-Verteidiger Knoten in die Beine. Gleich nach Wiederanpfiff landete sein abgefälschter Schuss beinahe im Tor. Er wurde vorzeitig von Jens Petter Hauge ersetzt ran-Note: 2
Jesper Lindström
Zeigte von Anfang an große Spielfreude sowie Leichtigkeit und spielte dem ein oder anderen Rangers-Verteidiger Knoten in die Beine. Gleich nach Wiederanpfiff landete sein abgefälschter Schuss beinahe im Tor. Er wurde vorzeitig von Jens Petter Hauge ersetzt ran-Note: 2
© Getty Images

                <strong>Daichi Kamada</strong><br>
                Machte in den ersten 45 Minuten einen unglücklichen Eindruck: Erst stand Kamada beim Schuss von Lindström im Weg, dann vertendelte er den ein oder anderen Ball unnötig. In der 66. Minute hatte der Japaner das 1:1 auf dem Fuß, vergab aber auch diese Chance. ran-Note: 4
Daichi Kamada
Machte in den ersten 45 Minuten einen unglücklichen Eindruck: Erst stand Kamada beim Schuss von Lindström im Weg, dann vertendelte er den ein oder anderen Ball unnötig. In der 66. Minute hatte der Japaner das 1:1 auf dem Fuß, vergab aber auch diese Chance. ran-Note: 4
© Getty Images

                <strong>Rafael Santos Borre</strong><br>
                War trotz eines enormen läuferischen Aufwands die komplette erste Hälfte unsichtbar. Im entscheidenden Moment war der Kolumbianer aber da und hielt den Schlappen bei der Hereingabe von Kostic zum 1:1 rein. In der Verlängerung kann er das 2:1 machen, doch Rangers-Verteidiger Calvin Bassey funkte in letzter Sekunde dazwischen. Verwandelte den entscheidenden Strafstoß und schoss die Eintracht zum Titel. ran-Note: 1
Rafael Santos Borre
War trotz eines enormen läuferischen Aufwands die komplette erste Hälfte unsichtbar. Im entscheidenden Moment war der Kolumbianer aber da und hielt den Schlappen bei der Hereingabe von Kostic zum 1:1 rein. In der Verlängerung kann er das 2:1 machen, doch Rangers-Verteidiger Calvin Bassey funkte in letzter Sekunde dazwischen. Verwandelte den entscheidenden Strafstoß und schoss die Eintracht zum Titel. ran-Note: 1
© Getty Images

                <strong>Makoto Hasebe</strong><br>
                Kam für den verletzten Tuta und brachte seine ganze Erfahrung mit aufs Spielfeld. Der Routinier überzeugte mit seinem Stellungsspiel und einer hohen Zweikampfstärke. ran-Note: 2
Makoto Hasebe
Kam für den verletzten Tuta und brachte seine ganze Erfahrung mit aufs Spielfeld. Der Routinier überzeugte mit seinem Stellungsspiel und einer hohen Zweikampfstärke. ran-Note: 2
© imago

                <strong>Jens Petter Hauge</strong><br>
                Zeigte sich mit einem Schuss über das Tor in der 77. Minute erstmals, nachdem er kurz zuvor für den auffälligen Lindström ins Spiel kam. Ansonsten spielte der Norweger unauffällig. ran-Note: 3
Jens Petter Hauge
Zeigte sich mit einem Schuss über das Tor in der 77. Minute erstmals, nachdem er kurz zuvor für den auffälligen Lindström ins Spiel kam. Ansonsten spielte der Norweger unauffällig. ran-Note: 3
© imago

                <strong>Kristijan Jakic</strong><br>
                Kam in der 90. Minute für Mittelfeldmotor Rode ins Spiel und räumte dann immer wieder im Mittelfeld auf. In der 113. Minute hätte sein Weitschuss gut und gerne auch rein gehen können. ran-Note: 2
Kristijan Jakic
Kam in der 90. Minute für Mittelfeldmotor Rode ins Spiel und räumte dann immer wieder im Mittelfeld auf. In der 113. Minute hätte sein Weitschuss gut und gerne auch rein gehen können. ran-Note: 2
© imago

                <strong>Christopher Lenz</strong><br>
                Wurde in der Verlängerung für Ndicka eingewechselt, fiel aber nicht weiter auf. ran-Note: keine Bewertung
Christopher Lenz
Wurde in der Verlängerung für Ndicka eingewechselt, fiel aber nicht weiter auf. ran-Note: keine Bewertung
© imago

                <strong>Ajdin Hrustic</strong><br>
                Ersetzte 15 Minuten vor dem Spielende den umtriebigen Sow und verpasste kurz nach der Einwechslung nur knapp das Tor bei seinem Fernschuss-Versuch. ran-Note: keine Bewertung.
Ajdin Hrustic
Ersetzte 15 Minuten vor dem Spielende den umtriebigen Sow und verpasste kurz nach der Einwechslung nur knapp das Tor bei seinem Fernschuss-Versuch. ran-Note: keine Bewertung.
© imago

                <strong>Die Einzelkritik Eintracht Frankfurts nach dem Europa-League-Finale gegen die Glasgow Rangers</strong><br>
                Nach dem Krimi im Elfmeter-Schießen küren sich die Frankfurter dramatisch zum Europa-League-Sieger. ran zeigt euch die Noten der Frankfurter Eintracht.

                <strong>Kevin Trapp</strong><br>
                Musste sich in der 36. Minute nach dem Kopfball von Lundstram das erste Mal zeigen, beim Gegentreffer konnte er nichts machen. Rettete kurz vor dem Ende weltklasse gegen Ryan Kent. Im Elfmeter-Schießen wurde er dann zum Helden, als er den Strafstoß von Aaron Ramsey gehalten hat. ran-Note: 1

                <strong>Tuta</strong><br>
                Zeigte im Abwehrzentrum eine unauffällige Partie - bis zu seinem Ausrutscher vor dem 0:1. Zu allem Übel musste der Brasilianer nach dieser Situation auch noch verletzt vom Feld. ran-Note: 5

                <strong>Almamy Toure</strong><br>
                Sein Ballgewinn ermöglichte die erste SGE-Chance durch Kamada und Sow. Auch in der Folge sorgte der Franzose für den ein oder anderen offensiven Input. ran-Note: 2

                <strong>Evan Ndicka</strong><br>
                War wieder mal der Abwehrchef in der Eintracht-Dreierkette und entschärfte von Beginn an so gut wie jede brenzlige Situation im und vor dem Sechzehner. Nach 100 Minuten wurde er durch Christopher Lenz ersetzt. ran-Note: 3

                <strong>Ansgar Knauff</strong><br>
                Zeigte sich auf seiner rechten Seite gewohnt offensiv und kam dadurch auch zu der ein oder anderen Abschlussgelegenheit. Allerdings lief ihm dabei aber auch immer wieder Gegenspieler Ryan Kent davon, der Knauffs Fehltritt in der 54. Minute zum Glück nicht bestrafen konnte. Ansonsten traf die BVB-Leihgabe nicht nur einmal die falsche Entscheidung mit dem Ball. ran-Note: 3

                <strong>Djibril Sow</strong><br>
                Erledigte seinen Job im Mittelfeld, hatte beim Gegentreffer dann aber auch seine Aktien im Spiel. War in der Folge sehr bemüht. ran-Note: 3

                <strong>Sebastian Rode</strong><br>
                Musste gleich zu Beginn behandelt werden, weil er einen Stollen ins Gesicht bekam, ging aber trotz Turban wie ein Leader voran und verteilte die Bälle im Frankfurter Mittelfeld. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit war dann Feierabend für den Eintracht-Fighter, er wurde durch Kristijan Jakic ersetzt. ran-Note: 2

                <strong>Filip Kostic</strong><br>
                Bei seinen Standards herrschte immer Gefahr im Rangers-Strafraum. Kostics Hereingabe war der Ausschlag für Borres Ausgleichstreffer. ran-Note: 2

                <strong>Jesper Lindström</strong><br>
                Zeigte von Anfang an große Spielfreude sowie Leichtigkeit und spielte dem ein oder anderen Rangers-Verteidiger Knoten in die Beine. Gleich nach Wiederanpfiff landete sein abgefälschter Schuss beinahe im Tor. Er wurde vorzeitig von Jens Petter Hauge ersetzt ran-Note: 2

                <strong>Daichi Kamada</strong><br>
                Machte in den ersten 45 Minuten einen unglücklichen Eindruck: Erst stand Kamada beim Schuss von Lindström im Weg, dann vertendelte er den ein oder anderen Ball unnötig. In der 66. Minute hatte der Japaner das 1:1 auf dem Fuß, vergab aber auch diese Chance. ran-Note: 4

                <strong>Rafael Santos Borre</strong><br>
                War trotz eines enormen läuferischen Aufwands die komplette erste Hälfte unsichtbar. Im entscheidenden Moment war der Kolumbianer aber da und hielt den Schlappen bei der Hereingabe von Kostic zum 1:1 rein. In der Verlängerung kann er das 2:1 machen, doch Rangers-Verteidiger Calvin Bassey funkte in letzter Sekunde dazwischen. Verwandelte den entscheidenden Strafstoß und schoss die Eintracht zum Titel. ran-Note: 1

                <strong>Makoto Hasebe</strong><br>
                Kam für den verletzten Tuta und brachte seine ganze Erfahrung mit aufs Spielfeld. Der Routinier überzeugte mit seinem Stellungsspiel und einer hohen Zweikampfstärke. ran-Note: 2

                <strong>Jens Petter Hauge</strong><br>
                Zeigte sich mit einem Schuss über das Tor in der 77. Minute erstmals, nachdem er kurz zuvor für den auffälligen Lindström ins Spiel kam. Ansonsten spielte der Norweger unauffällig. ran-Note: 3

                <strong>Kristijan Jakic</strong><br>
                Kam in der 90. Minute für Mittelfeldmotor Rode ins Spiel und räumte dann immer wieder im Mittelfeld auf. In der 113. Minute hätte sein Weitschuss gut und gerne auch rein gehen können. ran-Note: 2

                <strong>Christopher Lenz</strong><br>
                Wurde in der Verlängerung für Ndicka eingewechselt, fiel aber nicht weiter auf. ran-Note: keine Bewertung

                <strong>Ajdin Hrustic</strong><br>
                Ersetzte 15 Minuten vor dem Spielende den umtriebigen Sow und verpasste kurz nach der Einwechslung nur knapp das Tor bei seinem Fernschuss-Versuch. ran-Note: keine Bewertung.

© 2024 Seven.One Entertainment Group