• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Deutschland - Peru: Die DFB-Stars in der Einzelkritik - Füllkrug glänzt, Werner enttäuscht


                <strong>Die Noten der DFB-Stars im Spiel gegen Peru</strong><br>
                Mit einem Testspiel gegen Peru hat das DFB-Team das Länderspieljahr 2023 eröffnet. Die deutsche Nationalmannschaft gewann durch einen Doppelpack von Werder-Stürmer Niclas Füllkrug mit 2:0 - doch nicht alle DFB-Stars konnten überzeugen. ran benotet die Spieler von Bundestrainer Hansi Flick.
Die Noten der DFB-Stars im Spiel gegen Peru
Mit einem Testspiel gegen Peru hat das DFB-Team das Länderspieljahr 2023 eröffnet. Die deutsche Nationalmannschaft gewann durch einen Doppelpack von Werder-Stürmer Niclas Füllkrug mit 2:0 - doch nicht alle DFB-Stars konnten überzeugen. ran benotet die Spieler von Bundestrainer Hansi Flick.
© Getty Images

                <strong>Marc-Andre ter Stegen </strong><br>
                Erste kleinere Beschäftigung nach 33 Minuten, als er eine Flanke abfängt. Das sagt eigentlich schon alles. Ansonsten eher Mitspieler als Retter. Kann sich so nicht auszeichnen, hält aber immerhin seinen Kasten sauber, was ihm in der Nationalelf bislang nur in einem Drittel aller Spiele (zehn von 30) gelang. ran-Note: 3
Marc-Andre ter Stegen
Erste kleinere Beschäftigung nach 33 Minuten, als er eine Flanke abfängt. Das sagt eigentlich schon alles. Ansonsten eher Mitspieler als Retter. Kann sich so nicht auszeichnen, hält aber immerhin seinen Kasten sauber, was ihm in der Nationalelf bislang nur in einem Drittel aller Spiele (zehn von 30) gelang. ran-Note: 3
© imago

                <strong>Marius Wolf</strong><br>
                Einziger Debütant in der Startelf. Die Nerven spielen ihm zu Beginn einen Streich, sein völlig unbedrängter Fehlpass bleibt aber ohne Folgen (3.) - dann stabiler. Mit dem ersten deutschen Abschluss (10.) und tollem Tiefenlauf samt klugem Querpass (20.). Sein erster Assist im Nationaltrikot (33.) ist die logische Folge einer starken ersten Halbzeit. Nach der Pause unauffälliger, aber fehlerfrei. ran-Note: 2
Marius Wolf
Einziger Debütant in der Startelf. Die Nerven spielen ihm zu Beginn einen Streich, sein völlig unbedrängter Fehlpass bleibt aber ohne Folgen (3.) - dann stabiler. Mit dem ersten deutschen Abschluss (10.) und tollem Tiefenlauf samt klugem Querpass (20.). Sein erster Assist im Nationaltrikot (33.) ist die logische Folge einer starken ersten Halbzeit. Nach der Pause unauffälliger, aber fehlerfrei. ran-Note: 2
© imago

                <strong>Matthias Ginter</strong><br>
                Wenn gefordert, ist der Innenverteidiger stets zur Stelle. In der Luft und am Boden lässt Ginter nichts anbrennen. Weil aber auf der Gegenseite kaum Qualität im Spiel ist, wird genau das von ihm gefordert. ran-Note: 3
Matthias Ginter
Wenn gefordert, ist der Innenverteidiger stets zur Stelle. In der Luft und am Boden lässt Ginter nichts anbrennen. Weil aber auf der Gegenseite kaum Qualität im Spiel ist, wird genau das von ihm gefordert. ran-Note: 3
© imago

                <strong>Nico Schlotterbeck</strong><br>
                Weil hinten nur wenig Arbeit auf ihn wartet, schaltet sich der 23-Jährige immer wieder vorne mit ein. Seine Diagonalbälle zu Vereinskollege Wolf sind immer wieder Türöffner für deutsche Angriffe, seine Chipbälle hinter die Kette dürften auch in Zukunft gerne gesehen sein. In der 64. Minute wird er im Strafraum gefoult, was drei Minuten später zu einem Elfmeterpfiff führt. Kurz vor Schluss nach einem Foul angeschlagen ausgewechselt. ran-Note: 2
Nico Schlotterbeck
Weil hinten nur wenig Arbeit auf ihn wartet, schaltet sich der 23-Jährige immer wieder vorne mit ein. Seine Diagonalbälle zu Vereinskollege Wolf sind immer wieder Türöffner für deutsche Angriffe, seine Chipbälle hinter die Kette dürften auch in Zukunft gerne gesehen sein. In der 64. Minute wird er im Strafraum gefoult, was drei Minuten später zu einem Elfmeterpfiff führt. Kurz vor Schluss nach einem Foul angeschlagen ausgewechselt. ran-Note: 2
© Getty Images

                <strong>David Raum </strong><br>
                Über die linke Seite geht zunächst nicht sonderlich viel, auch wenn der Leipziger sich immer wieder an scharfen Flankenbällen versucht. Im Verlaufe des Spiels aber defensiv wie offensiv solide – mehr aber auch nicht. ran-Note: 4
David Raum
Über die linke Seite geht zunächst nicht sonderlich viel, auch wenn der Leipziger sich immer wieder an scharfen Flankenbällen versucht. Im Verlaufe des Spiels aber defensiv wie offensiv solide – mehr aber auch nicht. ran-Note: 4
© Getty Images

                <strong>Emre Can</strong><br>
                Beim Comeback im DFB-Team nach knapp zwei Jahren Pause wie zuletzt auch im Verein: souverän, umsichtig und aggressiv. Im Spielaufbau die erste Adresse, weil er sich meist zwischen die Innenverteidiger fallen lässt. Can gibt sich "bossig" und organisiert das deutsche Spiel für eine Halbzeit. Chance genutzt. ran-Note: 2
Emre Can
Beim Comeback im DFB-Team nach knapp zwei Jahren Pause wie zuletzt auch im Verein: souverän, umsichtig und aggressiv. Im Spielaufbau die erste Adresse, weil er sich meist zwischen die Innenverteidiger fallen lässt. Can gibt sich "bossig" und organisiert das deutsche Spiel für eine Halbzeit. Chance genutzt. ran-Note: 2
© imago

                <strong>Joshua Kimmich</strong><br>
                Als Kapitän der Boss auf dem Platz. Erledigt seinen Job solide und ohne große Aufreger. Als die Peruaner im zweiten Durchgang immer körperlicher agieren, hält der Bayern-Star dagegen und lenkt das Spiel wieder in geregelte Bahnen. ran-Note: 3
Joshua Kimmich
Als Kapitän der Boss auf dem Platz. Erledigt seinen Job solide und ohne große Aufreger. Als die Peruaner im zweiten Durchgang immer körperlicher agieren, hält der Bayern-Star dagegen und lenkt das Spiel wieder in geregelte Bahnen. ran-Note: 3
© imago

                <strong>Florian Wirtz</strong><br>
                Liefert in Mainz einen eher durchwachsenen Auftritt nach langer Pause. Der 19-Jährige spielt erstmals seit Oktober 2021 für Deutschland und hätte sich ohne Probleme in die Torschützenliste eintragen können, vergibt aber gleich zwei Mal in aussichtsreichster Position. Fällt ansonsten nicht weiter auf. Kann er besser. ran-Note: 4
Florian Wirtz
Liefert in Mainz einen eher durchwachsenen Auftritt nach langer Pause. Der 19-Jährige spielt erstmals seit Oktober 2021 für Deutschland und hätte sich ohne Probleme in die Torschützenliste eintragen können, vergibt aber gleich zwei Mal in aussichtsreichster Position. Fällt ansonsten nicht weiter auf. Kann er besser. ran-Note: 4
© Imago

                <strong>Kai Havertz </strong><br>
                Setzt sich vor der deutschen Führung technisch stark durch und bereitet so für Füllkrug vor. Für die Peruaner nie zu greifen, verbindet er Defensive und Angriff mit geschickten Pässen. Bringt sich selbst um einen verdienten Torerfolg, als er einen Elfmeter an den Pfosten schießt. Nach 75 Minuten ist sein Arbeitstag beendet. ran-Note: 2
Kai Havertz
Setzt sich vor der deutschen Führung technisch stark durch und bereitet so für Füllkrug vor. Für die Peruaner nie zu greifen, verbindet er Defensive und Angriff mit geschickten Pässen. Bringt sich selbst um einen verdienten Torerfolg, als er einen Elfmeter an den Pfosten schießt. Nach 75 Minuten ist sein Arbeitstag beendet. ran-Note: 2
© Getty Images

                <strong>Niclas Füllkrug</strong><br>
                Scheitert zunächst an Gallese (11.), trifft aber nur eine Minute später zum 1:0 und legt noch vor der Pause sein zweites Tor nach. Mit seiner Körperlichkeit kommen die Gäste nie zurecht. Fünf Tore in seinen ersten fünf Länderspielen sind ein ausdrucksstarkes Bewerbungsschreiben in Richtung des Bundestrainers. ran-Note: 1
Niclas Füllkrug
Scheitert zunächst an Gallese (11.), trifft aber nur eine Minute später zum 1:0 und legt noch vor der Pause sein zweites Tor nach. Mit seiner Körperlichkeit kommen die Gäste nie zurecht. Fünf Tore in seinen ersten fünf Länderspielen sind ein ausdrucksstarkes Bewerbungsschreiben in Richtung des Bundestrainers. ran-Note: 1
© Imago

                <strong>Timo Werner</strong><br>
                Zwar - wie immer - bemüht und engagiert, im Abschluss aber oft zu überhastet und somit in Summe glücklos. Vergibt seine erste Riesenchance ebenso frei wie kläglich (20.) und springt auch drei Minuten später knapp an einer Flanke vorbei. Sturmpartner Füllkrug stielt dem Leipziger mehr als deutlich die Show. ran-Note: 5
Timo Werner
Zwar - wie immer - bemüht und engagiert, im Abschluss aber oft zu überhastet und somit in Summe glücklos. Vergibt seine erste Riesenchance ebenso frei wie kläglich (20.) und springt auch drei Minuten später knapp an einer Flanke vorbei. Sturmpartner Füllkrug stielt dem Leipziger mehr als deutlich die Show. ran-Note: 5
© Imago

                <strong>Mario Götze </strong><br>
                Ersetzt Wirtz für die zweiten 45 Minuten und ist sofort mittendrin. Teilt aus und wird wenig später böse gelegt. Dann besinnt er sich auf seine Kernkompetenz und raubt den Peruanern ein ums andere Mal durch geschickte Körpertäuschungen den letzten Nerv. Kann dem Spiel aber keinen nachhaltigen Stempel aufdrücken. ran-Note: 4
Mario Götze
Ersetzt Wirtz für die zweiten 45 Minuten und ist sofort mittendrin. Teilt aus und wird wenig später böse gelegt. Dann besinnt er sich auf seine Kernkompetenz und raubt den Peruanern ein ums andere Mal durch geschickte Körpertäuschungen den letzten Nerv. Kann dem Spiel aber keinen nachhaltigen Stempel aufdrücken. ran-Note: 4
© Getty Images

                <strong>Leon Goretzka</strong><br>
                Kommt für Can und tut, was von ihm erwartet wird. Stabil gegen den Ball und mit lautstarken Anweisungen in Richtung der – im Laufe des Spiels immer unerfahrener werdenden – Kollegen. ran-Note: 3
Leon Goretzka
Kommt für Can und tut, was von ihm erwartet wird. Stabil gegen den Ball und mit lautstarken Anweisungen in Richtung der – im Laufe des Spiels immer unerfahrener werdenden – Kollegen. ran-Note: 3
© Imago

                <strong>Serge Gnabry</strong><br>
                Kommt zur zweiten Hälfte für Werner und sorgt zunächst für eine Schrecksekunde, als er sich nach einem Zusammenprall mit dem peruanischen Keeper behandeln lassen muss. Nach einer Stunde dann fast mit dem Tor des Monats. Sein Seitfallzieher klatscht aber an die Latte. Nicht ganz so schön ist sein komplett verunglückter Lupfer frei vor dem Tor (82.). ran-Note: 4
Serge Gnabry
Kommt zur zweiten Hälfte für Werner und sorgt zunächst für eine Schrecksekunde, als er sich nach einem Zusammenprall mit dem peruanischen Keeper behandeln lassen muss. Nach einer Stunde dann fast mit dem Tor des Monats. Sein Seitfallzieher klatscht aber an die Latte. Nicht ganz so schön ist sein komplett verunglückter Lupfer frei vor dem Tor (82.). ran-Note: 4
© Getty Images

                <strong>Kevin Schade</strong><br>
                Darf in seinem Debüt immerhin 15 Minuten mitkicken und deutet sein Potential durch ein paar Sprints an. Seine Zeit dürfte kommen. ran-Note: Ohne Bewertung
Kevin Schade
Darf in seinem Debüt immerhin 15 Minuten mitkicken und deutet sein Potential durch ein paar Sprints an. Seine Zeit dürfte kommen. ran-Note: Ohne Bewertung
© Getty Images

                <strong>Mergim Berisha</strong><br>
                Wie Schade eine Viertelstunde vor Schluss mit reingeworfen. Bleibt aber weitestgehend wirkungslos. ran-Note: Ohne Bewertung
Mergim Berisha
Wie Schade eine Viertelstunde vor Schluss mit reingeworfen. Bleibt aber weitestgehend wirkungslos. ran-Note: Ohne Bewertung
© Getty Images

                <strong>Thilo Kehrer</strong><br>
                Der Verteidiger kommt in der Schlussminute für den angeschlagenen Schlotterbeck ins Spiel. ran-Note: Ohne Bewertung
Thilo Kehrer
Der Verteidiger kommt in der Schlussminute für den angeschlagenen Schlotterbeck ins Spiel. ran-Note: Ohne Bewertung
© imago

                <strong>Die Noten der DFB-Stars im Spiel gegen Peru</strong><br>
                Mit einem Testspiel gegen Peru hat das DFB-Team das Länderspieljahr 2023 eröffnet. Die deutsche Nationalmannschaft gewann durch einen Doppelpack von Werder-Stürmer Niclas Füllkrug mit 2:0 - doch nicht alle DFB-Stars konnten überzeugen. ran benotet die Spieler von Bundestrainer Hansi Flick.

                <strong>Marc-Andre ter Stegen </strong><br>
                Erste kleinere Beschäftigung nach 33 Minuten, als er eine Flanke abfängt. Das sagt eigentlich schon alles. Ansonsten eher Mitspieler als Retter. Kann sich so nicht auszeichnen, hält aber immerhin seinen Kasten sauber, was ihm in der Nationalelf bislang nur in einem Drittel aller Spiele (zehn von 30) gelang. ran-Note: 3

                <strong>Marius Wolf</strong><br>
                Einziger Debütant in der Startelf. Die Nerven spielen ihm zu Beginn einen Streich, sein völlig unbedrängter Fehlpass bleibt aber ohne Folgen (3.) - dann stabiler. Mit dem ersten deutschen Abschluss (10.) und tollem Tiefenlauf samt klugem Querpass (20.). Sein erster Assist im Nationaltrikot (33.) ist die logische Folge einer starken ersten Halbzeit. Nach der Pause unauffälliger, aber fehlerfrei. ran-Note: 2

                <strong>Matthias Ginter</strong><br>
                Wenn gefordert, ist der Innenverteidiger stets zur Stelle. In der Luft und am Boden lässt Ginter nichts anbrennen. Weil aber auf der Gegenseite kaum Qualität im Spiel ist, wird genau das von ihm gefordert. ran-Note: 3

                <strong>Nico Schlotterbeck</strong><br>
                Weil hinten nur wenig Arbeit auf ihn wartet, schaltet sich der 23-Jährige immer wieder vorne mit ein. Seine Diagonalbälle zu Vereinskollege Wolf sind immer wieder Türöffner für deutsche Angriffe, seine Chipbälle hinter die Kette dürften auch in Zukunft gerne gesehen sein. In der 64. Minute wird er im Strafraum gefoult, was drei Minuten später zu einem Elfmeterpfiff führt. Kurz vor Schluss nach einem Foul angeschlagen ausgewechselt. ran-Note: 2

                <strong>David Raum </strong><br>
                Über die linke Seite geht zunächst nicht sonderlich viel, auch wenn der Leipziger sich immer wieder an scharfen Flankenbällen versucht. Im Verlaufe des Spiels aber defensiv wie offensiv solide – mehr aber auch nicht. ran-Note: 4

                <strong>Emre Can</strong><br>
                Beim Comeback im DFB-Team nach knapp zwei Jahren Pause wie zuletzt auch im Verein: souverän, umsichtig und aggressiv. Im Spielaufbau die erste Adresse, weil er sich meist zwischen die Innenverteidiger fallen lässt. Can gibt sich "bossig" und organisiert das deutsche Spiel für eine Halbzeit. Chance genutzt. ran-Note: 2

                <strong>Joshua Kimmich</strong><br>
                Als Kapitän der Boss auf dem Platz. Erledigt seinen Job solide und ohne große Aufreger. Als die Peruaner im zweiten Durchgang immer körperlicher agieren, hält der Bayern-Star dagegen und lenkt das Spiel wieder in geregelte Bahnen. ran-Note: 3

                <strong>Florian Wirtz</strong><br>
                Liefert in Mainz einen eher durchwachsenen Auftritt nach langer Pause. Der 19-Jährige spielt erstmals seit Oktober 2021 für Deutschland und hätte sich ohne Probleme in die Torschützenliste eintragen können, vergibt aber gleich zwei Mal in aussichtsreichster Position. Fällt ansonsten nicht weiter auf. Kann er besser. ran-Note: 4

                <strong>Kai Havertz </strong><br>
                Setzt sich vor der deutschen Führung technisch stark durch und bereitet so für Füllkrug vor. Für die Peruaner nie zu greifen, verbindet er Defensive und Angriff mit geschickten Pässen. Bringt sich selbst um einen verdienten Torerfolg, als er einen Elfmeter an den Pfosten schießt. Nach 75 Minuten ist sein Arbeitstag beendet. ran-Note: 2

                <strong>Niclas Füllkrug</strong><br>
                Scheitert zunächst an Gallese (11.), trifft aber nur eine Minute später zum 1:0 und legt noch vor der Pause sein zweites Tor nach. Mit seiner Körperlichkeit kommen die Gäste nie zurecht. Fünf Tore in seinen ersten fünf Länderspielen sind ein ausdrucksstarkes Bewerbungsschreiben in Richtung des Bundestrainers. ran-Note: 1

                <strong>Timo Werner</strong><br>
                Zwar - wie immer - bemüht und engagiert, im Abschluss aber oft zu überhastet und somit in Summe glücklos. Vergibt seine erste Riesenchance ebenso frei wie kläglich (20.) und springt auch drei Minuten später knapp an einer Flanke vorbei. Sturmpartner Füllkrug stielt dem Leipziger mehr als deutlich die Show. ran-Note: 5

                <strong>Mario Götze </strong><br>
                Ersetzt Wirtz für die zweiten 45 Minuten und ist sofort mittendrin. Teilt aus und wird wenig später böse gelegt. Dann besinnt er sich auf seine Kernkompetenz und raubt den Peruanern ein ums andere Mal durch geschickte Körpertäuschungen den letzten Nerv. Kann dem Spiel aber keinen nachhaltigen Stempel aufdrücken. ran-Note: 4

                <strong>Leon Goretzka</strong><br>
                Kommt für Can und tut, was von ihm erwartet wird. Stabil gegen den Ball und mit lautstarken Anweisungen in Richtung der – im Laufe des Spiels immer unerfahrener werdenden – Kollegen. ran-Note: 3

                <strong>Serge Gnabry</strong><br>
                Kommt zur zweiten Hälfte für Werner und sorgt zunächst für eine Schrecksekunde, als er sich nach einem Zusammenprall mit dem peruanischen Keeper behandeln lassen muss. Nach einer Stunde dann fast mit dem Tor des Monats. Sein Seitfallzieher klatscht aber an die Latte. Nicht ganz so schön ist sein komplett verunglückter Lupfer frei vor dem Tor (82.). ran-Note: 4

                <strong>Kevin Schade</strong><br>
                Darf in seinem Debüt immerhin 15 Minuten mitkicken und deutet sein Potential durch ein paar Sprints an. Seine Zeit dürfte kommen. ran-Note: Ohne Bewertung

                <strong>Mergim Berisha</strong><br>
                Wie Schade eine Viertelstunde vor Schluss mit reingeworfen. Bleibt aber weitestgehend wirkungslos. ran-Note: Ohne Bewertung

                <strong>Thilo Kehrer</strong><br>
                Der Verteidiger kommt in der Schlussminute für den angeschlagenen Schlotterbeck ins Spiel. ran-Note: Ohne Bewertung

© 2024 Seven.One Entertainment Group