• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Die höchsten Siege in Europas Top-Ligen in den letzen Jahren


                <strong>Primera Division: Real Madrid - Rayo Vallecano 10:2</strong><br>
                Es war ein Torspektakel der besonderen Art: Mit einem 10:2-Sieg schoss Real Madrid Gegner Rayo Vallecano aus dem Estadio Bernabeu und feiert den höchsten La Liga-Triumph seit 1960. Nachdem das Team von Coach Rafael Benitez zu Beginn der Partie überraschend mit 1:2 in Rückstand geraten war, begann die furiose Torejagd der "Königlichen". Die Real-Stars Gareth Bale (4 Tore), Karim Benzema (3 Tore), Cristiano Ronaldo (2 Tore) und Danilo (1 Tor) ließen ihr Team jubeln ...
Primera Division: Real Madrid - Rayo Vallecano 10:2
Es war ein Torspektakel der besonderen Art: Mit einem 10:2-Sieg schoss Real Madrid Gegner Rayo Vallecano aus dem Estadio Bernabeu und feiert den höchsten La Liga-Triumph seit 1960. Nachdem das Team von Coach Rafael Benitez zu Beginn der Partie überraschend mit 1:2 in Rückstand geraten war, begann die furiose Torejagd der "Königlichen". Die Real-Stars Gareth Bale (4 Tore), Karim Benzema (3 Tore), Cristiano Ronaldo (2 Tore) und Danilo (1 Tor) ließen ihr Team jubeln ...
© imago/Alterphotos

                <strong>Primera Division: Real Madrid - Rayo Vallecano 10:2</strong><br>
                Ein Blick auf die torreichsten Spiele der vergangenen Jahre beweist aber: Es ist längst nicht das erste Mal, dass sich das Real-Team um Weltfußballer Cristiano Ronaldo in bester Torlaune präsentiert. ran.de zeigt die höchsten Siege der europäischen Top-Ligen in den vergangenen Spielzeiten.
Primera Division: Real Madrid - Rayo Vallecano 10:2
Ein Blick auf die torreichsten Spiele der vergangenen Jahre beweist aber: Es ist längst nicht das erste Mal, dass sich das Real-Team um Weltfußballer Cristiano Ronaldo in bester Torlaune präsentiert. ran.de zeigt die höchsten Siege der europäischen Top-Ligen in den vergangenen Spielzeiten.
© 2015 Getty Images

                <strong>Primera Division: Real Madrid - Granada CF 9:1</strong><br>
                Primera Division: Real Madrid - FC Granada 9:1. Im Frühjahr 2015 durften sich die Fans der "Königlichen" über eine ähnliche Tor-Gala freuen. Während Granada immerhin der Ehrentreffer gelang, trug sich Cristiano Ronaldo viermal und Karim Benzema zweimal in die Torschützenliste ein.
Primera Division: Real Madrid - Granada CF 9:1
Primera Division: Real Madrid - FC Granada 9:1. Im Frühjahr 2015 durften sich die Fans der "Königlichen" über eine ähnliche Tor-Gala freuen. Während Granada immerhin der Ehrentreffer gelang, trug sich Cristiano Ronaldo viermal und Karim Benzema zweimal in die Torschützenliste ein.
© 2015 Getty Images

                <strong>Primera Division: Cordoba CF - FC Barcelona 0:8</strong><br>
                Primera Division: FC Cordoba - FC Barcelona 0:8. Auch Reals Erzrivale liefert in der spanischen Liga gerne mal ein Offensivfeuerwerk ab. Barcelonas Torhunger bekam der FC Cordoba am 35. Spieltag der vergangenen Saison zu spüren. Neben Neymar, Luis Suarez und Lionel Messi (Foto), trafen auch Verteidiger Pique und Ivan Rakitic beim Erfolg des späteren Meisters.
Primera Division: Cordoba CF - FC Barcelona 0:8
Primera Division: FC Cordoba - FC Barcelona 0:8. Auch Reals Erzrivale liefert in der spanischen Liga gerne mal ein Offensivfeuerwerk ab. Barcelonas Torhunger bekam der FC Cordoba am 35. Spieltag der vergangenen Saison zu spüren. Neben Neymar, Luis Suarez und Lionel Messi (Foto), trafen auch Verteidiger Pique und Ivan Rakitic beim Erfolg des späteren Meisters.
© 2015 Getty Images

                <strong>Bundesliga: FC Bayern München - HSV 9:2</strong><br>
                Bundesliga: FC Bayern - HSV 9:2. Das Aufeinandertreffen zwischen dem Rekordmeister und dem Liga-Dino verspricht zahlreiche Tore. Ein Beispiel: Am 30. März 2013 kassierten die Hamburger eine bittere Klatsche in der Allianz Arena, Bayern-Stürmer Claudio Pizzaro netzte beim 9:2-Erfolg der Münchner gleich viermal ein. In der vergangenen Saison lief es beim erneuten HSV-Gastspiel in München für die "Rothosen" nicht besser ...
Bundesliga: FC Bayern München - HSV 9:2
Bundesliga: FC Bayern - HSV 9:2. Das Aufeinandertreffen zwischen dem Rekordmeister und dem Liga-Dino verspricht zahlreiche Tore. Ein Beispiel: Am 30. März 2013 kassierten die Hamburger eine bittere Klatsche in der Allianz Arena, Bayern-Stürmer Claudio Pizzaro netzte beim 9:2-Erfolg der Münchner gleich viermal ein. In der vergangenen Saison lief es beim erneuten HSV-Gastspiel in München für die "Rothosen" nicht besser ...
© imago sportfotodienst

                <strong>Bundesliga: FC Bayern München - HSV 8:0</strong><br>
                Bundesliga: FC Bayern München - HSV 8:0.  Am 14. Februar 2015 präsentierten sich die Münchner gegen das damalige Kellerkind erneut eiskalt. Ein verwandelter Elfmeter von Thomas Müller eröffnete das Münchner Torspektakel, an dem sich auch Arjen Robben (Foto), Mario Götze, Franck Ribery, Robert Lewandowski und Claudio Pizarro beteiligten. Der Rekordmeister dominierte das Spiel und ließ nicht einmal den Hamburger Ehrentreffer zu. Damit zählt der HSV wohl zu den Lieblingsgegnern der sowieso schon torverwöhnten Bayern.
Bundesliga: FC Bayern München - HSV 8:0
Bundesliga: FC Bayern München - HSV 8:0.  Am 14. Februar 2015 präsentierten sich die Münchner gegen das damalige Kellerkind erneut eiskalt. Ein verwandelter Elfmeter von Thomas Müller eröffnete das Münchner Torspektakel, an dem sich auch Arjen Robben (Foto), Mario Götze, Franck Ribery, Robert Lewandowski und Claudio Pizarro beteiligten. Der Rekordmeister dominierte das Spiel und ließ nicht einmal den Hamburger Ehrentreffer zu. Damit zählt der HSV wohl zu den Lieblingsgegnern der sowieso schon torverwöhnten Bayern.
© imago/MIS

                <strong>Serie A: Juventus Turin - Parma FC 7:0</strong><br>
                Serie A: Juventus Turin - FC Parma 7:0. Den letzten Kantersieg einer italienischen Mannschaft gab es vom Meister der vergangenen Jahre, Juventus Turin. In der Saison 2014/2015 ließ Juve dem FC Parma keine Chance. Morata, Llorente und Tevez trafen je doppelt für ihr Team, am Ende ging der Champions-League-Finalist mit einem 7:0-Sieg vom Platz. 
Serie A: Juventus Turin - Parma FC 7:0
Serie A: Juventus Turin - FC Parma 7:0. Den letzten Kantersieg einer italienischen Mannschaft gab es vom Meister der vergangenen Jahre, Juventus Turin. In der Saison 2014/2015 ließ Juve dem FC Parma keine Chance. Morata, Llorente und Tevez trafen je doppelt für ihr Team, am Ende ging der Champions-League-Finalist mit einem 7:0-Sieg vom Platz. 
© 2014 Getty Images

                <strong>Serie A: Inter Mailand - Sassuolo Calcio 7:0</strong><br>
                Serie A: Inter Mailand - Sassuolo Calcio 7:0. Schon knapp zwei Monate vor Juves Triumph über den FC Parma gelang Inter Mailand gegen Sassuolo Calcio ein ähnliches Schützenfest. Kurios: Knapp ein Jahr zuvor endete die Partie schon einmal 7:0. 
Serie A: Inter Mailand - Sassuolo Calcio 7:0
Serie A: Inter Mailand - Sassuolo Calcio 7:0. Schon knapp zwei Monate vor Juves Triumph über den FC Parma gelang Inter Mailand gegen Sassuolo Calcio ein ähnliches Schützenfest. Kurios: Knapp ein Jahr zuvor endete die Partie schon einmal 7:0. 
© 2014 Getty Images

                <strong>Premier League: Tottenham Hotspur - Wigan Athletic 9:1</strong><br>
                Premier League: Tottenham Hotspur - Wigan Athletic 9:1. Auch wenn es für die "Spurs" in den vergangenen Jahren in der Premier League nicht immer optimal lief, durften sich die Fans in der Saison 2009/2010 zumindest über den seitdem höchsten Liga-Sieg des Klubs freuen. Am 22. November 2009 setzte sich Tottenham vor eigenem Publikum überlegen gegen Wigan Athletic durch und entschied die Partie mit neun Treffern klar für sich.
Premier League: Tottenham Hotspur - Wigan Athletic 9:1
Premier League: Tottenham Hotspur - Wigan Athletic 9:1. Auch wenn es für die "Spurs" in den vergangenen Jahren in der Premier League nicht immer optimal lief, durften sich die Fans in der Saison 2009/2010 zumindest über den seitdem höchsten Liga-Sieg des Klubs freuen. Am 22. November 2009 setzte sich Tottenham vor eigenem Publikum überlegen gegen Wigan Athletic durch und entschied die Partie mit neun Treffern klar für sich.
© imago sportfotodienst

                <strong>Premier League: Chelsea - Wigan Athletic 8:0</strong><br>
                Premier League: Chelsea - Wigan Athletic 8:0. Wigan Athletic traf es in der damaligen Spielzeit gleich doppelt: Die zweite hohe Klatsche kassierte der Absteiger der vergangenen Saison gegen die "Blues". Chelsea bekam allein zwei Elfmeter, Stürmer Didier Drogba beteiligte sich am 8:0-Sieg mit drei Treffern.
Premier League: Chelsea - Wigan Athletic 8:0
Premier League: Chelsea - Wigan Athletic 8:0. Wigan Athletic traf es in der damaligen Spielzeit gleich doppelt: Die zweite hohe Klatsche kassierte der Absteiger der vergangenen Saison gegen die "Blues". Chelsea bekam allein zwei Elfmeter, Stürmer Didier Drogba beteiligte sich am 8:0-Sieg mit drei Treffern.
© imago sportfotodienst

                <strong>Premier League: Southampton FC - Sunderland AFC 8:0</strong><br>
                Premier League: FC Southampton - AFC Sunderland 8:0. In der vergangenen Saison war es nicht etwa Meister Chelsea, der die meisten Tore in einem Premier-League-Spiel schoss - es war überraschenderweise der FC Southampton. Am 18. Oktober 2014 gelang den "Saints" mit 8:0 der höchste Saisonerfolg gegen den AFC Sunderland.
Premier League: Southampton FC - Sunderland AFC 8:0
Premier League: FC Southampton - AFC Sunderland 8:0. In der vergangenen Saison war es nicht etwa Meister Chelsea, der die meisten Tore in einem Premier-League-Spiel schoss - es war überraschenderweise der FC Southampton. Am 18. Oktober 2014 gelang den "Saints" mit 8:0 der höchste Saisonerfolg gegen den AFC Sunderland.
© imago/BPI

                <strong>Premier League: FC Chelsea - Aston Villa 8:0</strong><br>
                Premier League: FC Chelsea - Aston Villa 8:0. Während die "Blues" derzeit in einer Krise stecken, schoss das Team am 23. Dezember 2012 - rechtzeitig zu Weihnachten - bemerkenswerte acht Treffer. Gegner Aston Villa blieb chancenlos.
Premier League: FC Chelsea - Aston Villa 8:0
Premier League: FC Chelsea - Aston Villa 8:0. Während die "Blues" derzeit in einer Krise stecken, schoss das Team am 23. Dezember 2012 - rechtzeitig zu Weihnachten - bemerkenswerte acht Treffer. Gegner Aston Villa blieb chancenlos.
© imago sportfotodienst

                <strong>Ligue 1: Olympique Lyon - Le Mans UC 8:1</strong><br>
                Ligue 1: Olympique Lyon - Le Mans UC 8:1. Es ist lange her, dass die Zuschauer der französischen Ligue 1 viele Tore geboten bekommen haben. Den letzten deutlichen Sieg gab es 2005/06: Olympique Lyon gewann damals gegen das Team von Le Mans mit 8:1. Ein Jahr zuvor konnte sich Lille mit 8:0 gegen den FC Istres durchsetzen. Seitdem müssen die Franzosen auf das nächste Torspektakel warten. 
Ligue 1: Olympique Lyon - Le Mans UC 8:1
Ligue 1: Olympique Lyon - Le Mans UC 8:1. Es ist lange her, dass die Zuschauer der französischen Ligue 1 viele Tore geboten bekommen haben. Den letzten deutlichen Sieg gab es 2005/06: Olympique Lyon gewann damals gegen das Team von Le Mans mit 8:1. Ein Jahr zuvor konnte sich Lille mit 8:0 gegen den FC Istres durchsetzen. Seitdem müssen die Franzosen auf das nächste Torspektakel warten. 
© imago

                <strong>Primera Division: Real Madrid - Rayo Vallecano 10:2</strong><br>
                Es war ein Torspektakel der besonderen Art: Mit einem 10:2-Sieg schoss Real Madrid Gegner Rayo Vallecano aus dem Estadio Bernabeu und feiert den höchsten La Liga-Triumph seit 1960. Nachdem das Team von Coach Rafael Benitez zu Beginn der Partie überraschend mit 1:2 in Rückstand geraten war, begann die furiose Torejagd der "Königlichen". Die Real-Stars Gareth Bale (4 Tore), Karim Benzema (3 Tore), Cristiano Ronaldo (2 Tore) und Danilo (1 Tor) ließen ihr Team jubeln ...

                <strong>Primera Division: Real Madrid - Rayo Vallecano 10:2</strong><br>
                Ein Blick auf die torreichsten Spiele der vergangenen Jahre beweist aber: Es ist längst nicht das erste Mal, dass sich das Real-Team um Weltfußballer Cristiano Ronaldo in bester Torlaune präsentiert. ran.de zeigt die höchsten Siege der europäischen Top-Ligen in den vergangenen Spielzeiten.

                <strong>Primera Division: Real Madrid - Granada CF 9:1</strong><br>
                Primera Division: Real Madrid - FC Granada 9:1. Im Frühjahr 2015 durften sich die Fans der "Königlichen" über eine ähnliche Tor-Gala freuen. Während Granada immerhin der Ehrentreffer gelang, trug sich Cristiano Ronaldo viermal und Karim Benzema zweimal in die Torschützenliste ein.

                <strong>Primera Division: Cordoba CF - FC Barcelona 0:8</strong><br>
                Primera Division: FC Cordoba - FC Barcelona 0:8. Auch Reals Erzrivale liefert in der spanischen Liga gerne mal ein Offensivfeuerwerk ab. Barcelonas Torhunger bekam der FC Cordoba am 35. Spieltag der vergangenen Saison zu spüren. Neben Neymar, Luis Suarez und Lionel Messi (Foto), trafen auch Verteidiger Pique und Ivan Rakitic beim Erfolg des späteren Meisters.

                <strong>Bundesliga: FC Bayern München - HSV 9:2</strong><br>
                Bundesliga: FC Bayern - HSV 9:2. Das Aufeinandertreffen zwischen dem Rekordmeister und dem Liga-Dino verspricht zahlreiche Tore. Ein Beispiel: Am 30. März 2013 kassierten die Hamburger eine bittere Klatsche in der Allianz Arena, Bayern-Stürmer Claudio Pizzaro netzte beim 9:2-Erfolg der Münchner gleich viermal ein. In der vergangenen Saison lief es beim erneuten HSV-Gastspiel in München für die "Rothosen" nicht besser ...

                <strong>Bundesliga: FC Bayern München - HSV 8:0</strong><br>
                Bundesliga: FC Bayern München - HSV 8:0.  Am 14. Februar 2015 präsentierten sich die Münchner gegen das damalige Kellerkind erneut eiskalt. Ein verwandelter Elfmeter von Thomas Müller eröffnete das Münchner Torspektakel, an dem sich auch Arjen Robben (Foto), Mario Götze, Franck Ribery, Robert Lewandowski und Claudio Pizarro beteiligten. Der Rekordmeister dominierte das Spiel und ließ nicht einmal den Hamburger Ehrentreffer zu. Damit zählt der HSV wohl zu den Lieblingsgegnern der sowieso schon torverwöhnten Bayern.

                <strong>Serie A: Juventus Turin - Parma FC 7:0</strong><br>
                Serie A: Juventus Turin - FC Parma 7:0. Den letzten Kantersieg einer italienischen Mannschaft gab es vom Meister der vergangenen Jahre, Juventus Turin. In der Saison 2014/2015 ließ Juve dem FC Parma keine Chance. Morata, Llorente und Tevez trafen je doppelt für ihr Team, am Ende ging der Champions-League-Finalist mit einem 7:0-Sieg vom Platz. 

                <strong>Serie A: Inter Mailand - Sassuolo Calcio 7:0</strong><br>
                Serie A: Inter Mailand - Sassuolo Calcio 7:0. Schon knapp zwei Monate vor Juves Triumph über den FC Parma gelang Inter Mailand gegen Sassuolo Calcio ein ähnliches Schützenfest. Kurios: Knapp ein Jahr zuvor endete die Partie schon einmal 7:0. 

                <strong>Premier League: Tottenham Hotspur - Wigan Athletic 9:1</strong><br>
                Premier League: Tottenham Hotspur - Wigan Athletic 9:1. Auch wenn es für die "Spurs" in den vergangenen Jahren in der Premier League nicht immer optimal lief, durften sich die Fans in der Saison 2009/2010 zumindest über den seitdem höchsten Liga-Sieg des Klubs freuen. Am 22. November 2009 setzte sich Tottenham vor eigenem Publikum überlegen gegen Wigan Athletic durch und entschied die Partie mit neun Treffern klar für sich.

                <strong>Premier League: Chelsea - Wigan Athletic 8:0</strong><br>
                Premier League: Chelsea - Wigan Athletic 8:0. Wigan Athletic traf es in der damaligen Spielzeit gleich doppelt: Die zweite hohe Klatsche kassierte der Absteiger der vergangenen Saison gegen die "Blues". Chelsea bekam allein zwei Elfmeter, Stürmer Didier Drogba beteiligte sich am 8:0-Sieg mit drei Treffern.

                <strong>Premier League: Southampton FC - Sunderland AFC 8:0</strong><br>
                Premier League: FC Southampton - AFC Sunderland 8:0. In der vergangenen Saison war es nicht etwa Meister Chelsea, der die meisten Tore in einem Premier-League-Spiel schoss - es war überraschenderweise der FC Southampton. Am 18. Oktober 2014 gelang den "Saints" mit 8:0 der höchste Saisonerfolg gegen den AFC Sunderland.

                <strong>Premier League: FC Chelsea - Aston Villa 8:0</strong><br>
                Premier League: FC Chelsea - Aston Villa 8:0. Während die "Blues" derzeit in einer Krise stecken, schoss das Team am 23. Dezember 2012 - rechtzeitig zu Weihnachten - bemerkenswerte acht Treffer. Gegner Aston Villa blieb chancenlos.

                <strong>Ligue 1: Olympique Lyon - Le Mans UC 8:1</strong><br>
                Ligue 1: Olympique Lyon - Le Mans UC 8:1. Es ist lange her, dass die Zuschauer der französischen Ligue 1 viele Tore geboten bekommen haben. Den letzten deutlichen Sieg gab es 2005/06: Olympique Lyon gewann damals gegen das Team von Le Mans mit 8:1. Ein Jahr zuvor konnte sich Lille mit 8:0 gegen den FC Istres durchsetzen. Seitdem müssen die Franzosen auf das nächste Torspektakel warten. 

© 2024 Seven.One Entertainment Group