• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Die Spätzünder im Profifußball - Giroud, Vardy und Co.


                <strong>Spätzünder</strong><br>
                Jamie Vardy ist das beste Beispiel für einen erfolgreichen Spätzünder. Vor vier Jahren spielte der 28-jährige Stürmer noch im englischen Amateurfußball - heute ist er der momentan beste Stürmer der Premier League. ran.de stellt die Spätzünder im Profifußball vor. 
Spätzünder
Jamie Vardy ist das beste Beispiel für einen erfolgreichen Spätzünder. Vor vier Jahren spielte der 28-jährige Stürmer noch im englischen Amateurfußball - heute ist er der momentan beste Stürmer der Premier League. ran.de stellt die Spätzünder im Profifußball vor. 
© Getty Images 2015

                <strong>Olivier Giroud</strong><br>
                Olivier Giroud: Der Franzose hat wahrlich keine Bilderbuchkarriere hingelegt. Giroud kommt aus der Jugendmannschaft vom Zweitligisten Grenoble Foot, wo er vom Trainer der ersten Mannschaft für nicht "zweitligatauglich" eingestuft wird. Deshalb nimmt Giroud mit 21 Jahren den Umweg über die dritte Liga und wechselt zum FC Istres. Hier entwickelt der Stürmer seine Strafraumqualitäten und knipst 14 Mal in der Saison. Daraufhin geht es zurück in Liga zwei zum FC Tours.
Olivier Giroud
Olivier Giroud: Der Franzose hat wahrlich keine Bilderbuchkarriere hingelegt. Giroud kommt aus der Jugendmannschaft vom Zweitligisten Grenoble Foot, wo er vom Trainer der ersten Mannschaft für nicht "zweitligatauglich" eingestuft wird. Deshalb nimmt Giroud mit 21 Jahren den Umweg über die dritte Liga und wechselt zum FC Istres. Hier entwickelt der Stürmer seine Strafraumqualitäten und knipst 14 Mal in der Saison. Daraufhin geht es zurück in Liga zwei zum FC Tours.
© imago sportfotodienst

                <strong>Olivier Giroud</strong><br>
                Nach zwei Jahren in der zweiten Liga, wo er für den FC Tours in 61 Spielen 30 Tore erzielt, unterschreibt Giroud 2010 einen Vertrag beim Erstligisten Montpellier. In seiner zweiten Saison an der Cote d'Azur wird Giroud mit 21 Toren Torschützenkönig und schießt Montpellier zur Meisterschaft. Die große Bühne erreicht "The Gorgeous" 2012 mit 26-Jahren, als er vom FC Arsenal verpflichtet wird.  
Olivier Giroud
Nach zwei Jahren in der zweiten Liga, wo er für den FC Tours in 61 Spielen 30 Tore erzielt, unterschreibt Giroud 2010 einen Vertrag beim Erstligisten Montpellier. In seiner zweiten Saison an der Cote d'Azur wird Giroud mit 21 Toren Torschützenkönig und schießt Montpellier zur Meisterschaft. Die große Bühne erreicht "The Gorgeous" 2012 mit 26-Jahren, als er vom FC Arsenal verpflichtet wird.  
© 2015 Getty Images

                <strong>Jamie Vardy</strong><br>
                Jamie Vardy: Eine unglaubliche Geschichte. Vor vier Jahren spielt der 28-Jährige noch in der fünften englischen Liga. Am Wochenende schoss Vardy sein elftes Tor im elften Spiel in der Premier League und bricht damit den Rekord von Ruud van Nistelrooy. Aber er ist nicht der einzige Fußballspieler, der erst mit gehobenem Alter durchstartet.  
Jamie Vardy
Jamie Vardy: Eine unglaubliche Geschichte. Vor vier Jahren spielt der 28-Jährige noch in der fünften englischen Liga. Am Wochenende schoss Vardy sein elftes Tor im elften Spiel in der Premier League und bricht damit den Rekord von Ruud van Nistelrooy. Aber er ist nicht der einzige Fußballspieler, der erst mit gehobenem Alter durchstartet.  
© 2015 Getty Images

                <strong>Diego Milito</strong><br>
                Diego Milito: Erst mit 25 Jahren wechselt Diego Milito vom argentinischen Erstligisten Racing Club zum FC Genua. Noch in der gleichen Saison wird er zu Real Saragossa ausgeliehen und entwickelt sich zum Strafraum-Stürmer. 2009 landet Milito bei Inter Mailand und knipst die Italiener zum Champions-League-Sieg gegen den FC Bayern München. 
Diego Milito
Diego Milito: Erst mit 25 Jahren wechselt Diego Milito vom argentinischen Erstligisten Racing Club zum FC Genua. Noch in der gleichen Saison wird er zu Real Saragossa ausgeliehen und entwickelt sich zum Strafraum-Stürmer. 2009 landet Milito bei Inter Mailand und knipst die Italiener zum Champions-League-Sieg gegen den FC Bayern München. 
© 2012 Getty Images

                <strong>Didier Drogba</strong><br>
                Didier Drogba: Erst mit 24 Jahren wird Didier Drogba interessant für Olympique Marseille. Es folgt ein Jahr für Marseille mit wettbewerbsübergreifend 30 Toren. Ab 2005 sichert sich der FC Chelsea die Dienste des Ivorers. Ggegen Bayern München zum Champions League Titel 2012 und wird bei den Blues zur lebenden Legende. 
Didier Drogba
Didier Drogba: Erst mit 24 Jahren wird Didier Drogba interessant für Olympique Marseille. Es folgt ein Jahr für Marseille mit wettbewerbsübergreifend 30 Toren. Ab 2005 sichert sich der FC Chelsea die Dienste des Ivorers. Ggegen Bayern München zum Champions League Titel 2012 und wird bei den Blues zur lebenden Legende. 
© 2015 Getty Images

                <strong>Luca Toni</strong><br>
                Luca Toni: Der Italiener schraubt mit 38 Jahren immer noch am Ohr. Zum Fußballprofi wurde Luca Toni allerdings erst mit 26 Jahren, als er 30 Tore in der Serie B macht. Seine nächsten Stationen hießen Florenz, Bayern München, AS Rom, FC Genua und Juventus Turin. Heute spielt Toni bei Hellas Verona. 
Luca Toni
Luca Toni: Der Italiener schraubt mit 38 Jahren immer noch am Ohr. Zum Fußballprofi wurde Luca Toni allerdings erst mit 26 Jahren, als er 30 Tore in der Serie B macht. Seine nächsten Stationen hießen Florenz, Bayern München, AS Rom, FC Genua und Juventus Turin. Heute spielt Toni bei Hellas Verona. 
© 2015 Getty Images

                <strong>Oliver Bierhoff</strong><br>
                Oliver Bierhoff: Zwar spielt Oliver Bierhoff mit 22 Jahren schon beim Hamburger SV und ein Jahr später bei Borussia Mönchengladbach, der Durchbruch gelingt ihm allerdings nicht. Erst durch den Umweg über die zweite italienische Liga landet Bierhoff mit 28 Jahren bei Udinese Calcio. Dort erzielt er 17 Tore in einer Saison und bekommt die Einladung zur Nationalmannschaft.
Oliver Bierhoff
Oliver Bierhoff: Zwar spielt Oliver Bierhoff mit 22 Jahren schon beim Hamburger SV und ein Jahr später bei Borussia Mönchengladbach, der Durchbruch gelingt ihm allerdings nicht. Erst durch den Umweg über die zweite italienische Liga landet Bierhoff mit 28 Jahren bei Udinese Calcio. Dort erzielt er 17 Tore in einer Saison und bekommt die Einladung zur Nationalmannschaft.
© Bongarts

                <strong>Marco Materazzi</strong><br>
                Marco Materazzi: Den meisten wird Marco Materazzi als Opfer von Zinedine Zidanes Kopfstoß im Finale der Weltmeisterschaft 2006 im Gedächtnis bleiben. Fußballerisch schafft der Italiener erst mit 28 Jahren den internationalen Durchbruch, als er zu Inter Mailand wechselt. Zuvor spielt er eine Saison beim FC Everton, kann sich aber nicht durchsetzen. 
Marco Materazzi
Marco Materazzi: Den meisten wird Marco Materazzi als Opfer von Zinedine Zidanes Kopfstoß im Finale der Weltmeisterschaft 2006 im Gedächtnis bleiben. Fußballerisch schafft der Italiener erst mit 28 Jahren den internationalen Durchbruch, als er zu Inter Mailand wechselt. Zuvor spielt er eine Saison beim FC Everton, kann sich aber nicht durchsetzen. 
© 2007 Getty Images

                <strong>Miroslav Klose</strong><br>
                Miroslav Klose: Mit 23 Jahren Jahren wechselt Miroslav Klose von Kaiserslautern zu Werder Bremen. Dort entwickelt er sich zu einem der besten Stürmer Deutschlands, drei Jahre später spielt er für die Bayern. Dort erlangt das deutsche Kopfballwunder Weltklasseformat.
Miroslav Klose
Miroslav Klose: Mit 23 Jahren Jahren wechselt Miroslav Klose von Kaiserslautern zu Werder Bremen. Dort entwickelt er sich zu einem der besten Stürmer Deutschlands, drei Jahre später spielt er für die Bayern. Dort erlangt das deutsche Kopfballwunder Weltklasseformat.
© 2014 Getty Images

                <strong>Patrick Owomoyela</strong><br>
                Patrick Owomoyela: Als Owomoyela mit 25 Jahren mit Arminia Bielefeld in die erste Bundesliga aufsteigt, geht seine Karriere steil bergauf. Ein Jahr später spielt der Allrounder bei Werder Bremen, 2008 wechselt er zu Borussia Dortmund. 
Patrick Owomoyela
Patrick Owomoyela: Als Owomoyela mit 25 Jahren mit Arminia Bielefeld in die erste Bundesliga aufsteigt, geht seine Karriere steil bergauf. Ein Jahr später spielt der Allrounder bei Werder Bremen, 2008 wechselt er zu Borussia Dortmund. 
© 2012 Getty Images

                <strong>Gunnar Solskjaer</strong><br>
                Ole Gunnar Solskjaer: Der norwegische Mittelstürmer spielt bis zu seinem 23. Lebensjahr in der heimischen Liga bei Molde FK. 1996 wird Sir Alex Ferguson auf Solskjaer aufmerksam, der trotz aller Kritiker in seiner ersten Saison 18 Treffer erzielt. Drei Jahre später erzielt er den Siegtreffer im Champions-League-Finale gegen Bayern München. Seitdem gilt er als Legende in Manchester.
Gunnar Solskjaer
Ole Gunnar Solskjaer: Der norwegische Mittelstürmer spielt bis zu seinem 23. Lebensjahr in der heimischen Liga bei Molde FK. 1996 wird Sir Alex Ferguson auf Solskjaer aufmerksam, der trotz aller Kritiker in seiner ersten Saison 18 Treffer erzielt. Drei Jahre später erzielt er den Siegtreffer im Champions-League-Finale gegen Bayern München. Seitdem gilt er als Legende in Manchester.
© 2002 Getty Images

                <strong>Spätzünder</strong><br>
                Jamie Vardy ist das beste Beispiel für einen erfolgreichen Spätzünder. Vor vier Jahren spielte der 28-jährige Stürmer noch im englischen Amateurfußball - heute ist er der momentan beste Stürmer der Premier League. ran.de stellt die Spätzünder im Profifußball vor. 

                <strong>Olivier Giroud</strong><br>
                Olivier Giroud: Der Franzose hat wahrlich keine Bilderbuchkarriere hingelegt. Giroud kommt aus der Jugendmannschaft vom Zweitligisten Grenoble Foot, wo er vom Trainer der ersten Mannschaft für nicht "zweitligatauglich" eingestuft wird. Deshalb nimmt Giroud mit 21 Jahren den Umweg über die dritte Liga und wechselt zum FC Istres. Hier entwickelt der Stürmer seine Strafraumqualitäten und knipst 14 Mal in der Saison. Daraufhin geht es zurück in Liga zwei zum FC Tours.

                <strong>Olivier Giroud</strong><br>
                Nach zwei Jahren in der zweiten Liga, wo er für den FC Tours in 61 Spielen 30 Tore erzielt, unterschreibt Giroud 2010 einen Vertrag beim Erstligisten Montpellier. In seiner zweiten Saison an der Cote d'Azur wird Giroud mit 21 Toren Torschützenkönig und schießt Montpellier zur Meisterschaft. Die große Bühne erreicht "The Gorgeous" 2012 mit 26-Jahren, als er vom FC Arsenal verpflichtet wird.  

                <strong>Jamie Vardy</strong><br>
                Jamie Vardy: Eine unglaubliche Geschichte. Vor vier Jahren spielt der 28-Jährige noch in der fünften englischen Liga. Am Wochenende schoss Vardy sein elftes Tor im elften Spiel in der Premier League und bricht damit den Rekord von Ruud van Nistelrooy. Aber er ist nicht der einzige Fußballspieler, der erst mit gehobenem Alter durchstartet.  

                <strong>Diego Milito</strong><br>
                Diego Milito: Erst mit 25 Jahren wechselt Diego Milito vom argentinischen Erstligisten Racing Club zum FC Genua. Noch in der gleichen Saison wird er zu Real Saragossa ausgeliehen und entwickelt sich zum Strafraum-Stürmer. 2009 landet Milito bei Inter Mailand und knipst die Italiener zum Champions-League-Sieg gegen den FC Bayern München. 

                <strong>Didier Drogba</strong><br>
                Didier Drogba: Erst mit 24 Jahren wird Didier Drogba interessant für Olympique Marseille. Es folgt ein Jahr für Marseille mit wettbewerbsübergreifend 30 Toren. Ab 2005 sichert sich der FC Chelsea die Dienste des Ivorers. Ggegen Bayern München zum Champions League Titel 2012 und wird bei den Blues zur lebenden Legende. 

                <strong>Luca Toni</strong><br>
                Luca Toni: Der Italiener schraubt mit 38 Jahren immer noch am Ohr. Zum Fußballprofi wurde Luca Toni allerdings erst mit 26 Jahren, als er 30 Tore in der Serie B macht. Seine nächsten Stationen hießen Florenz, Bayern München, AS Rom, FC Genua und Juventus Turin. Heute spielt Toni bei Hellas Verona. 

                <strong>Oliver Bierhoff</strong><br>
                Oliver Bierhoff: Zwar spielt Oliver Bierhoff mit 22 Jahren schon beim Hamburger SV und ein Jahr später bei Borussia Mönchengladbach, der Durchbruch gelingt ihm allerdings nicht. Erst durch den Umweg über die zweite italienische Liga landet Bierhoff mit 28 Jahren bei Udinese Calcio. Dort erzielt er 17 Tore in einer Saison und bekommt die Einladung zur Nationalmannschaft.

                <strong>Marco Materazzi</strong><br>
                Marco Materazzi: Den meisten wird Marco Materazzi als Opfer von Zinedine Zidanes Kopfstoß im Finale der Weltmeisterschaft 2006 im Gedächtnis bleiben. Fußballerisch schafft der Italiener erst mit 28 Jahren den internationalen Durchbruch, als er zu Inter Mailand wechselt. Zuvor spielt er eine Saison beim FC Everton, kann sich aber nicht durchsetzen. 

                <strong>Miroslav Klose</strong><br>
                Miroslav Klose: Mit 23 Jahren Jahren wechselt Miroslav Klose von Kaiserslautern zu Werder Bremen. Dort entwickelt er sich zu einem der besten Stürmer Deutschlands, drei Jahre später spielt er für die Bayern. Dort erlangt das deutsche Kopfballwunder Weltklasseformat.

                <strong>Patrick Owomoyela</strong><br>
                Patrick Owomoyela: Als Owomoyela mit 25 Jahren mit Arminia Bielefeld in die erste Bundesliga aufsteigt, geht seine Karriere steil bergauf. Ein Jahr später spielt der Allrounder bei Werder Bremen, 2008 wechselt er zu Borussia Dortmund. 

                <strong>Gunnar Solskjaer</strong><br>
                Ole Gunnar Solskjaer: Der norwegische Mittelstürmer spielt bis zu seinem 23. Lebensjahr in der heimischen Liga bei Molde FK. 1996 wird Sir Alex Ferguson auf Solskjaer aufmerksam, der trotz aller Kritiker in seiner ersten Saison 18 Treffer erzielt. Drei Jahre später erzielt er den Siegtreffer im Champions-League-Finale gegen Bayern München. Seitdem gilt er als Legende in Manchester.

© 2024 Seven.One Entertainment Group