• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

EM 2016: Acht junge Kandidaten für Löw


                <strong>Neue Kandidaten für Löw</strong><br>
                In rund acht Monaten steigt in Frankreich der Kampf um den EM-Titel und schon diese Woche kann die DFB-Elf die Qualifikation klar machen. ran.de zeigt achte Neulinge, die sich bis 2016 noch in den Fokus des Bundestrainers spielen könnten.
Neue Kandidaten für Löw
In rund acht Monaten steigt in Frankreich der Kampf um den EM-Titel und schon diese Woche kann die DFB-Elf die Qualifikation klar machen. ran.de zeigt achte Neulinge, die sich bis 2016 noch in den Fokus des Bundestrainers spielen könnten.
© 2015 Getty Images

                <strong>Kevin Trapp (Paris Saint-Germain)</strong><br>
                Kevin Trapp: Marc-Andre ter Stegen, Bernd Leno und Ron-Robert Zieler ist auch Trapp ein Kandidat für die Position des Ersatz-Torwarts. Trapp hat sich bei PSG als Nummer eins etabliert und kassierte in den bisherigen zwölf Spielen erst fünf Gegentore und spielte achtmal zu null. 
Kevin Trapp (Paris Saint-Germain)
Kevin Trapp: Marc-Andre ter Stegen, Bernd Leno und Ron-Robert Zieler ist auch Trapp ein Kandidat für die Position des Ersatz-Torwarts. Trapp hat sich bei PSG als Nummer eins etabliert und kassierte in den bisherigen zwölf Spielen erst fünf Gegentore und spielte achtmal zu null. 
© imago/PanoramiC

                <strong>Sebastian Rode (FC Bayern München)</strong><br>
                Sebastian Rode: Der 24-Jährige wechselte 2014 von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern München. Beim Rekordmeister muss Rode um einen Platz im Kader kämpfen, kann bei seinen Einsätzen aber mit starken Leistungen überzeugen. Rode wäre ein Kandidat für Löws defensives Mittelfeld.
Sebastian Rode (FC Bayern München)
Sebastian Rode: Der 24-Jährige wechselte 2014 von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern München. Beim Rekordmeister muss Rode um einen Platz im Kader kämpfen, kann bei seinen Einsätzen aber mit starken Leistungen überzeugen. Rode wäre ein Kandidat für Löws defensives Mittelfeld.
© imago/Eibner

                <strong>Julian Weigl (Borussia Dortmund)</strong><br>
                Julian Weigl: Der Wechsel von 1860 München zu Borussia Dortmund scheint für den 20-Jährigen im Sommer der absolut richtige Schritt gewesen zu sein. Beim BVB hat sich Weigl bereits einen Platz in der Startelf erkämpft - eine Einladung zum DFB-Team könnte für den neuen U21-Spieler deshalb wohl bald folgen. 
Julian Weigl (Borussia Dortmund)
Julian Weigl: Der Wechsel von 1860 München zu Borussia Dortmund scheint für den 20-Jährigen im Sommer der absolut richtige Schritt gewesen zu sein. Beim BVB hat sich Weigl bereits einen Platz in der Startelf erkämpft - eine Einladung zum DFB-Team könnte für den neuen U21-Spieler deshalb wohl bald folgen. 
© imago/MIS

                <strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>
                Joshua Kimmich: Vor fast genau einem Jahr debütierte Kimmich in der U21, im Sommer folgte dann der Wechsel zum FC Bayern München. Trainer Pep Guardiola ist von seinem neuen defensiven Mittelfeldmann begeistert und rechnet Kimmich gute Chancen aus: "Er wird früher oder später Nationalspieler, da bin ich mir sicher."
Joshua Kimmich (FC Bayern München)
Joshua Kimmich: Vor fast genau einem Jahr debütierte Kimmich in der U21, im Sommer folgte dann der Wechsel zum FC Bayern München. Trainer Pep Guardiola ist von seinem neuen defensiven Mittelfeldmann begeistert und rechnet Kimmich gute Chancen aus: "Er wird früher oder später Nationalspieler, da bin ich mir sicher."
© 2015 Getty Images

                <strong>Yunus Malli (1. FSV Mainz 05)</strong><br>
                Yunus Malli: Im offensiven Mittelfeld vom 1. FSV Mainz 05 ist der Deutsch-Türke aktuell einer der Stärksten. Malli, der in diesem Jahr für die deutsche U21 auflief, soll ein Angebot des Türkischen Teams haben. "Es ist noch nichts entschieden", sagte der 23-Jährige.
Yunus Malli (1. FSV Mainz 05)
Yunus Malli: Im offensiven Mittelfeld vom 1. FSV Mainz 05 ist der Deutsch-Türke aktuell einer der Stärksten. Malli, der in diesem Jahr für die deutsche U21 auflief, soll ein Angebot des Türkischen Teams haben. "Es ist noch nichts entschieden", sagte der 23-Jährige.
© 2015 Getty Images

                <strong>Leroy Sane (FC Schalke 04)</strong><br>
                Leroy Sane: Auch für die linke Seite stehen Jogi Löw in Zukunft einige Optionen zur Verfügung. Leroy Sane spielt sich beim FC Schalke 04 momentan in den Vordergrund, drei Saisontore gehen in der Bundesliga bereits auf sein Konto. In der U21 kann der 19-Jährige weiter Werbung für sich machen.
Leroy Sane (FC Schalke 04)
Leroy Sane: Auch für die linke Seite stehen Jogi Löw in Zukunft einige Optionen zur Verfügung. Leroy Sane spielt sich beim FC Schalke 04 momentan in den Vordergrund, drei Saisontore gehen in der Bundesliga bereits auf sein Konto. In der U21 kann der 19-Jährige weiter Werbung für sich machen.
© 2015 Getty Images

                <strong>Julian Brandt (Bayer 04 Leverkusen)</strong><br>
                Julian Brandt: In Leverkusen kommt der 19-Jährige aktuell häufig als Joker zum Einsatz, in der U21 sammelt Brandt weitere Erfahrung. Der Linksaußen gilt ebenfalls als großes Talent. Sollte er sich weiter so stark entwickeln, könnte er 2016 den Sprung ins A-Team schaffen. 
Julian Brandt (Bayer 04 Leverkusen)
Julian Brandt: In Leverkusen kommt der 19-Jährige aktuell häufig als Joker zum Einsatz, in der U21 sammelt Brandt weitere Erfahrung. Der Linksaußen gilt ebenfalls als großes Talent. Sollte er sich weiter so stark entwickeln, könnte er 2016 den Sprung ins A-Team schaffen. 
© imago/objectivo

                <strong>Leonardo Bittencourt (1. FC Köln)</strong><br>
                Leonardo Bittencourt: Neben Leroy Sane und Julian Brandt wäre auch der 21-jährige Bittencourt eine Alternative für die linke Seite. Der schnelle Offensivspieler wechselte von Hannover 96 zum 1. FC Köln und belebt dort den Angriff. Auch Bittencourt ist aktuell im Kader der U21. 
Leonardo Bittencourt (1. FC Köln)
Leonardo Bittencourt: Neben Leroy Sane und Julian Brandt wäre auch der 21-jährige Bittencourt eine Alternative für die linke Seite. Der schnelle Offensivspieler wechselte von Hannover 96 zum 1. FC Köln und belebt dort den Angriff. Auch Bittencourt ist aktuell im Kader der U21. 
© 2015 Getty Images

                <strong>Neue Kandidaten für Löw</strong><br>
                In rund acht Monaten steigt in Frankreich der Kampf um den EM-Titel und schon diese Woche kann die DFB-Elf die Qualifikation klar machen. ran.de zeigt achte Neulinge, die sich bis 2016 noch in den Fokus des Bundestrainers spielen könnten.

                <strong>Kevin Trapp (Paris Saint-Germain)</strong><br>
                Kevin Trapp: Marc-Andre ter Stegen, Bernd Leno und Ron-Robert Zieler ist auch Trapp ein Kandidat für die Position des Ersatz-Torwarts. Trapp hat sich bei PSG als Nummer eins etabliert und kassierte in den bisherigen zwölf Spielen erst fünf Gegentore und spielte achtmal zu null. 

                <strong>Sebastian Rode (FC Bayern München)</strong><br>
                Sebastian Rode: Der 24-Jährige wechselte 2014 von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern München. Beim Rekordmeister muss Rode um einen Platz im Kader kämpfen, kann bei seinen Einsätzen aber mit starken Leistungen überzeugen. Rode wäre ein Kandidat für Löws defensives Mittelfeld.

                <strong>Julian Weigl (Borussia Dortmund)</strong><br>
                Julian Weigl: Der Wechsel von 1860 München zu Borussia Dortmund scheint für den 20-Jährigen im Sommer der absolut richtige Schritt gewesen zu sein. Beim BVB hat sich Weigl bereits einen Platz in der Startelf erkämpft - eine Einladung zum DFB-Team könnte für den neuen U21-Spieler deshalb wohl bald folgen. 

                <strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>
                Joshua Kimmich: Vor fast genau einem Jahr debütierte Kimmich in der U21, im Sommer folgte dann der Wechsel zum FC Bayern München. Trainer Pep Guardiola ist von seinem neuen defensiven Mittelfeldmann begeistert und rechnet Kimmich gute Chancen aus: "Er wird früher oder später Nationalspieler, da bin ich mir sicher."

                <strong>Yunus Malli (1. FSV Mainz 05)</strong><br>
                Yunus Malli: Im offensiven Mittelfeld vom 1. FSV Mainz 05 ist der Deutsch-Türke aktuell einer der Stärksten. Malli, der in diesem Jahr für die deutsche U21 auflief, soll ein Angebot des Türkischen Teams haben. "Es ist noch nichts entschieden", sagte der 23-Jährige.

                <strong>Leroy Sane (FC Schalke 04)</strong><br>
                Leroy Sane: Auch für die linke Seite stehen Jogi Löw in Zukunft einige Optionen zur Verfügung. Leroy Sane spielt sich beim FC Schalke 04 momentan in den Vordergrund, drei Saisontore gehen in der Bundesliga bereits auf sein Konto. In der U21 kann der 19-Jährige weiter Werbung für sich machen.

                <strong>Julian Brandt (Bayer 04 Leverkusen)</strong><br>
                Julian Brandt: In Leverkusen kommt der 19-Jährige aktuell häufig als Joker zum Einsatz, in der U21 sammelt Brandt weitere Erfahrung. Der Linksaußen gilt ebenfalls als großes Talent. Sollte er sich weiter so stark entwickeln, könnte er 2016 den Sprung ins A-Team schaffen. 

                <strong>Leonardo Bittencourt (1. FC Köln)</strong><br>
                Leonardo Bittencourt: Neben Leroy Sane und Julian Brandt wäre auch der 21-jährige Bittencourt eine Alternative für die linke Seite. Der schnelle Offensivspieler wechselte von Hannover 96 zum 1. FC Köln und belebt dort den Angriff. Auch Bittencourt ist aktuell im Kader der U21. 

© 2024 Seven.One Entertainment Group