• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Top 5: Die torgefährlichsten Torhüter der Welt


                <strong>Rogerio Ceni beendet seine Karriere</strong><br>
                Rogerio Ceni beendet seine Fußballkarriere mit 42 Jahren. Neben seinen Paraden als Torhüter ist er durch Freistoß- und Elfmetertore bekannt. ran.de zeigt die torgefährlichsten Torhüter der Welt.  
Rogerio Ceni beendet seine Karriere
Rogerio Ceni beendet seine Fußballkarriere mit 42 Jahren. Neben seinen Paraden als Torhüter ist er durch Freistoß- und Elfmetertore bekannt. ran.de zeigt die torgefährlichsten Torhüter der Welt.  
© 2015 Getty Images

                <strong>Platz 5: Jorge Campos</strong><br>
                Platz 5: Jorge Campos. Der mexikanische Nationaltorhüter wird während der Weltmeisterschaft 1994 und 1998 durch seine bunten Trikots bekannt. Der Paradiesvogel ist nur 1,75 Meter groß und beginnt seine Karriere als Stürmer - allerdings ohne auf dieser Position ein Tor zu erzielen. Stattdessen wechselt Campos zwischen die Pfosten und trifft als Torwart 31 Mal per Freistoß und neun Mal vom Elfmeterpunkt.
Platz 5: Jorge Campos
Platz 5: Jorge Campos. Der mexikanische Nationaltorhüter wird während der Weltmeisterschaft 1994 und 1998 durch seine bunten Trikots bekannt. Der Paradiesvogel ist nur 1,75 Meter groß und beginnt seine Karriere als Stürmer - allerdings ohne auf dieser Position ein Tor zu erzielen. Stattdessen wechselt Campos zwischen die Pfosten und trifft als Torwart 31 Mal per Freistoß und neun Mal vom Elfmeterpunkt.
© Imago Sportfoto

                <strong>Platz 4: Rene Higuita</strong><br>
                Platz 4: Rene Higuita. Von seinen Fans wird Higuita "Der Verrückte" getauft, da er in einem Länderspiel gegen England den Ball anstatt mit den Händen mit den Füßen pariert - mittlerweile unter dem Namen "Scorpion-Kick" bekannt. In seiner Karriere schießt der Kolumbianer insgesamt 37 Tore per Elfmeter und vier per Freistoß. 
Platz 4: Rene Higuita
Platz 4: Rene Higuita. Von seinen Fans wird Higuita "Der Verrückte" getauft, da er in einem Länderspiel gegen England den Ball anstatt mit den Händen mit den Füßen pariert - mittlerweile unter dem Namen "Scorpion-Kick" bekannt. In seiner Karriere schießt der Kolumbianer insgesamt 37 Tore per Elfmeter und vier per Freistoß. 
© Imago Sportfoto

                <strong>Platz 3: Dimitar Ivankov</strong><br>
                Platz 3: Dimitar Ivankov. Der einzige Europäer der Rangliste verwandelt insgesamt 42 Strafstöße in seiner Klub-Karriere. In der bulgarischen Nationalmannschaft darf er hingegen nie vom Elfmeter-Punkt antreten. 
Platz 3: Dimitar Ivankov
Platz 3: Dimitar Ivankov. Der einzige Europäer der Rangliste verwandelt insgesamt 42 Strafstöße in seiner Klub-Karriere. In der bulgarischen Nationalmannschaft darf er hingegen nie vom Elfmeter-Punkt antreten. 
© 2010 AFP

                <strong>Platz 2: Jose Luis Chilavert</strong><br>
                Platz 2: Jose Luis Chilavert. Der Keeper trifft in seiner Karriere insgesamt 62 Mal per Freistoß oder Elfmeter - davon neun Mal für die Nationalmannschaft Paraguays. Chilavert ist zudem weltweit der einzige Profi-Torhüter, der einen Hattrick erzielt.
Platz 2: Jose Luis Chilavert
Platz 2: Jose Luis Chilavert. Der Keeper trifft in seiner Karriere insgesamt 62 Mal per Freistoß oder Elfmeter - davon neun Mal für die Nationalmannschaft Paraguays. Chilavert ist zudem weltweit der einzige Profi-Torhüter, der einen Hattrick erzielt.
© 2002 Getty Images

                <strong>Platz 1: Rogerio Ceni</strong><br>
                Platz 1: Rogerio Ceni. Mit 42 Jahren gibt die brasilianische Torhüter-Legende sein Karriereende bekannt. Er blickt auf 61 Freistoßtore, 69 verwandelte Elfmeter und ein indirektes Freistoßtor zurück. Damit ist Rogerio Ceni absoluter Spitzenreiter und wird das wohl auch lange Zeit bleiben.
Platz 1: Rogerio Ceni
Platz 1: Rogerio Ceni. Mit 42 Jahren gibt die brasilianische Torhüter-Legende sein Karriereende bekannt. Er blickt auf 61 Freistoßtore, 69 verwandelte Elfmeter und ein indirektes Freistoßtor zurück. Damit ist Rogerio Ceni absoluter Spitzenreiter und wird das wohl auch lange Zeit bleiben.
© imago/Fotoarena

                <strong>Rogerio Ceni beendet seine Karriere</strong><br>
                Rogerio Ceni beendet seine Fußballkarriere mit 42 Jahren. Neben seinen Paraden als Torhüter ist er durch Freistoß- und Elfmetertore bekannt. ran.de zeigt die torgefährlichsten Torhüter der Welt.  

                <strong>Platz 5: Jorge Campos</strong><br>
                Platz 5: Jorge Campos. Der mexikanische Nationaltorhüter wird während der Weltmeisterschaft 1994 und 1998 durch seine bunten Trikots bekannt. Der Paradiesvogel ist nur 1,75 Meter groß und beginnt seine Karriere als Stürmer - allerdings ohne auf dieser Position ein Tor zu erzielen. Stattdessen wechselt Campos zwischen die Pfosten und trifft als Torwart 31 Mal per Freistoß und neun Mal vom Elfmeterpunkt.

                <strong>Platz 4: Rene Higuita</strong><br>
                Platz 4: Rene Higuita. Von seinen Fans wird Higuita "Der Verrückte" getauft, da er in einem Länderspiel gegen England den Ball anstatt mit den Händen mit den Füßen pariert - mittlerweile unter dem Namen "Scorpion-Kick" bekannt. In seiner Karriere schießt der Kolumbianer insgesamt 37 Tore per Elfmeter und vier per Freistoß. 

                <strong>Platz 3: Dimitar Ivankov</strong><br>
                Platz 3: Dimitar Ivankov. Der einzige Europäer der Rangliste verwandelt insgesamt 42 Strafstöße in seiner Klub-Karriere. In der bulgarischen Nationalmannschaft darf er hingegen nie vom Elfmeter-Punkt antreten. 

                <strong>Platz 2: Jose Luis Chilavert</strong><br>
                Platz 2: Jose Luis Chilavert. Der Keeper trifft in seiner Karriere insgesamt 62 Mal per Freistoß oder Elfmeter - davon neun Mal für die Nationalmannschaft Paraguays. Chilavert ist zudem weltweit der einzige Profi-Torhüter, der einen Hattrick erzielt.

                <strong>Platz 1: Rogerio Ceni</strong><br>
                Platz 1: Rogerio Ceni. Mit 42 Jahren gibt die brasilianische Torhüter-Legende sein Karriereende bekannt. Er blickt auf 61 Freistoßtore, 69 verwandelte Elfmeter und ein indirektes Freistoßtor zurück. Damit ist Rogerio Ceni absoluter Spitzenreiter und wird das wohl auch lange Zeit bleiben.

© 2024 Seven.One Entertainment Group